Jahresrückblick 2011

Samstag, 31. Dezember 2011 um 19:34

2011 war mit 1 Wort…?
Scheitern

die Kaltmamsell

27 Kommentare zu „Jahresrückblick 2011“

  1. Gaga Nielsen meint:

    Disziplin

  2. pepa meint:

    Belastung

  3. Y meint:

    Ich komm‘ nich‘ mit – 2011 war Scheitern??? Hier?

    ‚Yaspiz‘ bin ich, nicht ‚Y‘ – zu schnell geklickt, sorry. S C H E I T E R N? Hier? Muss nochmal überlegen…

  4. kelef meint:

    scheitern? vielleicht nur prokrastiniert vom schicksal. man weiss nie, wozu es gut ist.

    alles liebe euch für 2012!

  5. Spontiv meint:

    Quälend

  6. Croco meint:

    Schmerzend

  7. schelli meint:

    bereichernd.

  8. Beate meint:

    verändernd.

  9. Helga meint:

    Sisyphos

  10. Ms K meint:

    Befreien

  11. Lu meint:

    anstrengend.

  12. Buchfink meint:

    eigentlich sehr schön

  13. Micha meint:

    bin überrascht über dein *scheitern* – habe ich hier was nicht mitgekriegt?
    Wobei jeder Selbsthilfe-Ratgeber das ENORME Potential dahinter erkennen mag – auch für dich?
    Ein Wort für 2011: ernüchternd

  14. Wendelbald Klüttenrath meint:

    Rebuild

  15. Lorelei meint:

    zerstörend.

  16. typ.o meint:

    Überlastend

  17. Indica meint:

    Sperrig.

  18. Kittykoma meint:

    Jut.

  19. Ilse meint:

    Family

  20. Jutta meint:

    Durchwachsen.

  21. Sebastian meint:

    Autsch. Zumindest aktiver als gescheitert. Steckt Scheitern eigentlich in “gescheit“?

  22. Sebastian meint:

    Ui, bloß nicht “scheitern gescheit“ googeln.

  23. Tanja meint:

    Großartig! :)

  24. AnkeD meint:

    „kränkelnd“ oder „wechseljahreangetitscht“

  25. BIA meint:

    Lichtamendedestunnels.

  26. philine meint:

    Sie? Scheitern?! Nicht doch, das passt nicht zu Ihnen.
    Bei mir mehr durchwachsen, als glücklich, geschäftlich sehr schwierig. Das Junge Volk glaubt an Amazon und meint, dass es dort schneller geht: denkste! Und billiger! Denkste! Es gibt doch die Buchpreisbindung.
    Aber es scheint schick zu sein, in sterilen Umgebungen Kaffee zu trinken: San Francisco Coffee Shop und in sterilem Umfeld und möglichst anonym Bücher zu kaufen.
    Glaubt bloss nicht, dass ich mir à la longue alle Kundenbestellungen merke. No, never, dafür müsste ich ein Super-Gehirn haben.
    Daher danke ich allen, die mich hier erkennen, für sämtliche Bestellungen im Einzelhandel und bei mir und freue mich auf weiteres in diesem Jahr. Danke!

  27. madove meint:

    psychomurks


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen