Auszeitjournal Donnerstag, 20. September 2012 – Feigensenf

Freitag, 21. September 2012 um 7:34

Ich weiß ja nicht, was SIE an der Duchess of Cambridge interessiert – ICH könnte ihr stundenlang beim Tanzen zuschaun.

via Go Fug, die auf höchst lobenswerte Weise diese monarchische Reise dokumentieren.

§

Traumhaft sonniger Morgen – ich schob spontan eine zusätzliche Laufrunde ein, von Hofgarten über Englischen Garten an die Isar bis Föhringer Ring und zurück zum Tivoli. Mit leichten Beinen flog ich durch die Sonne.

§

Ich wollte auf Teufel komm raus einen weiteren Spätsommertag aus dem Wetter machen.

War eher… überoptimistisch.

§

Ein Schönheitstermin bei einer neuen Dienstleisterin – die noch sehr ausgebildet wurde.

Einkäufe mit dem Ziel, diesen Feigensenf zu kochen. Was ich nach ausführlichem Zeitunglesen auf dem Balkon auch tat.

Das Ergebnis schmeckt vorzüglich (auch wenn ich den Portwein vergessen habe). Ich kann nur dringend von diesem Rezept abraten: Sie könnten für alle Zeit für sonst zu kaufenden Feigensenf verdorben werden.

die Kaltmamsell

13 Kommentare zu „Auszeitjournal Donnerstag, 20. September 2012 – Feigensenf“

  1. ubarto meint:

    Das Kate-und-William-Video made my day! :-) Ich hab mich ja bei den ganzen Südseefotos von den Beiden gefragt, ob die einfach wirklich so viel Spaß da hatten, oder ob sie nur sehr gut darin sind, diesen Eindruck zu machen. Aber sie wirkt wirklich immer sehr natürlich und sympathisch (und nein, ich bin kein Adelsfan, man kann auch über Sinn und Unsinn der Monarchie streiten, aber ich bewundere es dennoch, wenn Leute aus diesen Kreisen ihre Aufgabe mit so viel Souveränität und Würde erfüllen).

  2. nv meint:

    Das Video ist wirklich der Knaller! Danke fürs Verlinken

  3. frauziefle meint:

    Sie ist toll, aber ER erst! Ich bin hin und weg von seinen Tänzerqualitäten. Super. Was man alles so erfährt hier, wunderbar. Ihre ohnehin schon sehr tolle Auszeitbloggerei erfährt heute einen neuen Höhepunkt.

  4. Clara meint:

    Sehr netter Link – der Duke of Cambridge macht sich aber auch nicht schlecht, finde ich.

  5. Micha meint:

    Oh, Duke William ist viel mehr groovy als er auf dem ersten Blick aussieht! Ein echter gute Laune Link!

    Und, bien sûr freue ich mich, wenn der Feigensenf gut ankommt im Mamsellschen Haushalt!

  6. Sebastian meint:

    Ich auch (die Duchesse). Noch mehr als eh schon. Dass sie dabei immer wieder ihn anschaut und er sie nicht, das ist aber bestimmt Protokoll.

    @ubarto Sie ist doch gar nicht aus diesen Kreisen!

  7. ubarto meint:

    @Sebastian: nun ja, sie stammt nicht aus diesen Kreisen, aber jetzt ist sie definitiv in diesen Kreisen ;-) ich meinte das nicht den Kreisen eher gesellschaftlich, nicht hereditär.

  8. Thea meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  9. Sigourney meint:

    Vielen Dank fürs Verlinken.
    Habe mich bisher so gar nicht für die Beiden interessiert (außer dass ich es sehr eindrucksvoll finde, dass er Hubschrauberpilot ist), aber das wirkt wirklich beeindruckend ungekünstelt und total sympathisch.
    So entspannt und glücklich sein – trotz dieser Hetzkampagne wegen der blöden Fotos – sehr souverän.
    (Und die Paparazzi sollten sich was schämen und jeder der das anklickt.)

  10. Susann meint:

    Geniales Video. Das wirkt so professionell, als hätten sie zu Hause schon stundenlang geübt (“Also, Highness, jetzt wackeln Sie mal SO…”).

  11. Croco meint:

    Sie hat schon den gewissen Hüftschwung, dafür kann man geheiratet werden ;)
    Ich mag das Video sehr.

  12. Julia meint:

    Das ist in der Tat geübt. Denn so sehen junge Engländerinnen aus, wenn sie in so genannten “Hen Nights” einen oder zwei über den Durst trinken :) Ich finde, die 2 machen das sehr sympathisch und sind mit ein Grund, warum die Monarchie nach den schlechten Werten in den 90ern wieder sämtliche Herzen in und außerhalb UK gewinnt…

  13. waltraut meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen