Ein Tag Frühling

Mittwoch, 29. Mai 2013 um 6:54

Der Mai war nicht sehr nett zu uns, milde Tage mit Frühlingsdüften gab es nur vereinzelt. Dafür war es die vergangenen zehn Tage so kalt, dass wir wieder heizen mussten – bei einstelligen Höchsttemperaturen draußen reichen drinnen auch Pullis, dicke Socken und warmer Tee nicht mehr. Die Aussichten sind ebenso unerfreulich.

Umso beflügelnder war der gestrige Dienstag, den alle Vorhersagen als einzigen regenfreien Tag auf lange Zeit angekündigt hatten, sogar mit Sonne, sogar mit wirklichen Frühlingstemperaturen. Da der Mitbewohner gerade Ferien hat, erbat ich mir einen Ausflug inklusive Biergartenbesuch.

Der Ausflug führte uns in den Tierpark Hellabrunn (auf Rädern! wir beide!). Dass es dort sehr voll sein würde, hatte ich kommen sehen: Auf meiner morgendlichen Isarlaufrunde hatte ich bereits um 10 Uhr lange Schlangen anstehen sehen.

Gezielt sahen wir uns erst mal das neue Giraffenhaus an. Die Bauarbeiter, die den Außenbereich fertigstellten, waren offensichtlich genauso bezaubert von dem zweieinhalb Monate alten Giraffennachwuchs wie wir.

130528_Giraffen

Und dann gab’s davor Erdmännchen!

130528_Erdmaennchen

Sonstige Niedlichkeiten: Humboldt-Pinguine,

130528_Humboldt_Pinguine

Orang-Utans, deren Klettereien im Freigehege an Feuerwehrschläuchen ich stundenlang beobachten könnte,

130528_Orang_Utan

grumpy Röhrenaale

130528_Roehrenaale

und – cute overload – Rüsselspringer.

130528_Ruesselspringer

Dazu die Majestäten: Nandu

130528_Nandu

und Schneeleopard.

130528_Schneeleopard

Nicht zu sehen bekamen wir Ameisenbären, Roten Panda und die Vielfraße, bei denen wir immer vorbeischauen (hatten sich gerade verkrochen), dafür bewunderten wir im Aquarium den neuen Teil mit Quallen, ließen uns von Fledermäusen umflattern und stießen auf die Pinselohrschweine, die ich bei meinen letzten Besuchen nicht gefunden hatte.

§

Der vereinbarte Biergartenbesuch setzte uns an den Flaucher.

130528_Flaucher

Die Schweinshaxn, die ich dort aß, war zwar gut, aber derart salzig, dass ich abends auch nach dem vierten Tagesliter Flüssigkeit noch durstig war.

Und heute Morgen plätschert schon wieder der Regen, gepeitscht von bösen Winden.

die Kaltmamsell

7 Kommentare zu „Ein Tag Frühling“

  1. Julia meint:

    Hellabrunn, mei, vermisse ich schon sehr. Mein Highlight war ein Orang-Utan, der sich nach oben aufschwang, um eine Kindergartengruppe nass zu pieseln. Die Kinder fanden’s superlustig, der Orang-Utan auch – die Kindergärtnerin weniger. Ich musste mir ausmalen, wie die Horde wohl für den Rest des Tages roch und wie die Fahrgäste in der U-Bahn drauf reagieren würden.
    Ein toller Zoo und eine wunderschöne Laufstrecke entlang der Isar, auf der man manchmal Elefanten tröten hören kann. Schön, dass Sie den Tag genießen konnten. Wir haben die rare Sonne genutzt, um Terrassen-Kräuter zu pflanzen und umzutopfen.

  2. Sebastian meint:

    Hach, danke! Im nächsten Sommerloch geht’s wieder in den Zoo. Waren das noch Zeiten, als die Wettervorhersage nicht immer recht hatte (heute zum Beispiel)

  3. Frau-Irgendwas-ist-immer meint:

    Schön das sie beide diesen Tag nutzenn konnten.
    Der Rüsselspringer sieht eher nach einem Rüssellieger aus!

  4. Preißndirndl meint:

    Oh, ich kann mich kaum sattsehen am Erdmännchen, Rüsselspringer und den Röhrenaalen. Da kriege ich selbst im Wintermai gute Laune!

  5. Montez meint:

    grumpy Röhrenaale

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  6. Nathalie meint:

    Erdmännchen! Mein Favoriten! Schon immer.

  7. Marie meint:

    :-) wir haben Dienstag früh auf der Brücke wieder umgedreht und uns entschlossen, mal bei schlechtem Wetter mit Regenkleidung zu gehen. Aber das Giraffen-Baby, vdammt, das muss ich sehen! :-)

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen