Falls Sie in München eine Social Media Agentur suchen,

Donnerstag, 21. November 2013 um 9:53

die Ihnen bei den opinion leadern Ihrer target group so richtig Aufmerksamkeit verschafft, hätte ich einen Tipp.

Kürzlich erreichte mich folgende E-Mail:

Bestseller

10 Teilnehmer haben die Chance, beim Rezept-Workshop in München ihr Können zu zeigen und vor einer Expertenjury ihr Rezept zuzubereiten. Dem Gewinner winkt ein Verwöhnwochenende in München sowie die Veröffentlichung seines Rezepts in Alfons Schuhbecks 2014 erscheinendem vegetarischen Kochbuch.
Reiche jetzt Dein Rezept auf Facebook ein unter: $link
Viel Erfolg!
Herzliche Grüße,

Während ich noch antwortete, dass meine Art Rezepte sicher nicht zu einem Anbieter von Fertiggerichten passt, gab es bei Facebook und Twitter bereits einen gewissen Rummel um die Aktion. Die Social Media Agentur hatte nämlich nicht nur eine enorme Menge Foodblogs deutscher Sprache angeschrieben (möglicherweise alle), sondern geschickterweise darauf geachtet, dass einflussreiche Größen der Kochbuchwelt darunter waren.

Unter anderem amüsierte sich Katharina Seiser darüber (Bestsellerautorin von mittlerweile zwei vegetarischen Kochbüchern) und verlinkte auf ihre Meinung über Alfons Schuhbeck.
Meldung kam auch von Stevan Paul, ziemlich erfolgreicher Autor kulinarischer Bücher und des vor einigen Monaten erschienen Deutschland vegetarisch. Er erinnerte sich öffentlich, dass ihm Herr Schuhbeck ebenfalls schon mal aufgestoßen war.
Hätten wir da nicht schon genug Anlass zum Schenkelklopfen gehabt, erzählte Sebastian Dickhaut, dass die Einladung zum Wettbewerb auch an ihn gegangen war. Seine Idee für eine Antwort darauf war das Angebot, sich aus der Reihe seiner Bestseller doch einen auszusuchen.

Das Gelächter und Gefrotzel zog sich über mehrere Tage hin. Sie sehen also: Diese Agentur rühmt sich im E-Mail-Abbinder nicht zufällig des Titels
„SIEGER BEIM DEUTSCHEN PREIS FÜR ONLINEKOMMUNIKATION 2013“.

die Kaltmamsell

10 Kommentare zu „Falls Sie in München eine Social Media Agentur suchen,“

  1. El Burro meint:

    http://elburro.tumblr.com/post/15022577025/alfons-schuhbeck-veredelt-geschmacklose-dinge

    Es gibt nichts was der Alfons nicht veredeln kann :-)

  2. Anja meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  3. Bhuti meint:

    Made my day

    *******************************************************

  4. trippmadam meint:

    Made my day

    *******************************************************

  5. Eule meint:

    Durch den Text von Frau Seiser habe ich gerade den Begriff „Schachtelwirt“ gelernt. Der ist wirklich sehr hübsch und wird mein Leben fürderhin bereichern!

  6. katha meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Genau!

    *******************************************************

  7. Tim meint:

    Schuhback ist kein Schachtelwirt, er ist ein Geschäftl-Wirt. Er ist überall zu finden, wo es gilt aus Food-Trends Geld mitzunehmen. Convenience-Food, Aufwertung von Frikadellenbratern (McD), TV-Kochsendungen, und auch des Deutschen beliebtestes Kantinenessen bleibt nicht ohne Schuhbeck-Veredelung:

    http://www.die-biokueche.de/aktuelles-heft/detail/article/alfons-schuhbeck-komponiert-eine-edel-currywurst-fuer-die-compass-group.html
    http://www.youtube.com/watch?v=n38ZKdku-IY

    Nun also vegetarisch, den Megatrend der letzten Jahre.

  8. Reimers meint:

    … mir aus der Seele gesprochen …

  9. Uschi meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  10. Petra meint:

    Made my day

    *******************************************************

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen