Journal Samstag/Sonntag, 22./23. Februar – gebacken, draußen gewesen

Montag, 24. Februar 2014 um 6:08

140222_Apfelgrießkuchen

Der Apfelkuchen mit Grießboden und Kardamom war aufwändig in der Herstellung und schmeckte nach Grießbrei mit Äpfeln. Der wäre deutlich weniger aufwändig gewesen.

§

140222_Pane_Vallemaggia

Pane Vallemaggia gebacken. Ist mir schon mal fluffiger geraten (allerdings habe ich lokales Weizenmehl 550 verwendet statt des Manitoba).

§

Auf Wunsch des Mitbewohners (!) am Samstagnachmittag spazieren gegangen: Auer Mühlbach flussaufwärts. Dabei die ersten Schlüsselblumen gesehen, wenn auch in einem Garten.

140222_Auer_Muehlbach_2

140222_Auer_Muehlbach_3

§

Am Sonntag in herrlichster Sonne Isarlauf.

140223_8_Japanisches Teehaus

140223_12_Englischer_Garten


§

Nachmittag auf einem Familiengeburtstag – köstliche Kuchen (darunter Frankfurter Kranz!) in angenehmer Gesellschaft.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Samstag/Sonntag, 22./23. Februar – gebacken, draußen gewesen“

  1. Sebastian meint:

    Und Frankfurter Kranz wäre noch besser… ach, da war er ja.

    Weil der Kuchen drei Lieblinge (Äpfel, Grieß, Kardamom), werde ich ihn machen, versuch’s aber deutlich einfacher: Kardamaomkapseln anstoßen und mit einer filetierten Vanilleschote Milch aufkochen, dann für ein paar Stunden beiseite stellen. Durchs Sieb und Brei kochen, ohne quellen. Die Eier im Ganzen mit 100 g Kristallzucker auf einmal dickweißcremschaumig schlagen (geht für Biskuit auch prima) und unter den noch warmen Brei damit. Aufs Blech, Äpfelviertel (wenn nicht gleich Hälften) drauf und mit der flüssigen Butter bepinseln und mit Zucker bestreuen und in den Ofen damit.

    Allerdings kann ich nicht backen und das wird vielleicht nix.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen