Journal Mittwoch, 21. Juni 2017 – Zum Flaucherbiergarten

Donnerstag, 22. Juni 2017 um 6:52

Beim Zu-Bett-Gehen Dienstagnacht war es draußen immer noch deutlich wärmer als in meinem Schlafzimmer, ich ließ die Fenster geschlossen und öffnete sie erst beim nächtlichen Klogang.

Um 5 Uhr von Regenrauschen und Migränesymptomen aufgeweckt worden. Regen endete nach einer halben Stunde, Kopfweh und Schwummrigkeiten hörten von selbst am Vormittag auf.

Auf dem Weg in die Arbeit beobachtete ich weiter den großen Umbau bei PokémonGo: Seit Dienstagabend waren alle Arenen abgeschaltet und grau, gestern sah ich, dass aus manchen Pokéstops Arenen geworden waren (nicht gut für Spielerinnen wie mich, die nur mit catch and discard Punkte sammeln), zahlreiche Arenen kamen hinzu.

Es ist die kurze Zeit im Jahr, in der ich beim Datumschreiben „Oh nein, nicht so schnell vergehen!“ denke: Sommer mit schönem Wetter. Sonst kann’s mir ja nicht schnell genug gehen.

Nach Feierabend mit Herrn Kaltmamsell durch den Südfriedhof und an der Isar entlang zum Flaucher-Biergarten spaziert.

Schweinshaxe, Breze und Radler zum Abendbrot.

Beim Zurückspaziergang spürten wir, wie viel kühler es im Grünen gewesen war als in der Innenstadt.

§

Gestern begann der Prozess gegen die Schlepper, die 2015 mutmaßlich den Tod von 71 Flüchtlingen in einem Kühllaster verantworteten. Ein Interview mit Gerald Tatzgern vom österreichischen Bundekriminalamt, Leiter der Zentralstelle zur Bekämpfung der Schlepperkriminalität, über den Vorfall und die Ermittlungen – nur schwer erträglich.
„‚Ich habe das vorausgesagt'“.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Mittwoch, 21. Juni 2017 – Zum Flaucherbiergarten“

  1. FrauZimt meint:

    Ich las irgendwo, dass die Arenen künftig gleichzeitig auch Stops sein sollen.
    (Mir wird das mit diesem Update gerade alles schon wieder viel zu kompliziert. Aber das sagte ich beim letzten auch schon.)

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen