Journal Donnerstag, 26. Juli 2018 – Laufen statt schlafen

Freitag, 27. Juli 2018 um 6:34

Klogang um halb vier nachts – und ich schlief nicht wieder ein. Angstgefühle hielten mich wach, ungezielt wabernde auf der Suche nach einem Grund.

Ich hatte eh einen Morgenlauf geplant, stand also um fünf Uhr auf, trank ein Glas Wasser und machte mich lauffertig.

Schöne Ansichten, Laufen war in Ordnung, aber nicht die Erleuchtung, die ich um diese Uhrzeit auch schon hatte.

Mit dem Rad in die Arbeit, wo ich die Stunden bleiern und benebelt verbrachte – unter anderem weil der Raum, in dem ich zu einem Ganztagstermin war, sich deutlich stärker aufheizte als mein gewohntes Büro. Eigentlich hatte ich das Rad dazu nutzen wollen, um nach der Arbeit weiter entlegene Einkäufe zu erledigen, doch nach dem ersten Kilometer in der Hitze und mit wackeligem Kreislauf bog ich ab Richtung nach Hause. Dabei bin ich mir bewusst, dass wir in unserer südöstlichen Ecke der Republik noch erträgliche Temperaturen erleben im Gegensatz zum Rest, vor allem im Norden und Nordosten, zudem haben sich hier die Gebäude nicht durch wochenlange Hitze ohne Regen aufgeheizt. Vielleicht muss ich mich einfach erst noch an die Sommerhitze gewöhnen.

Eine verhältnismäßig neue Nachbarin (etwa in unserem Alter) kennengelernt: Sie klingelte, weil sie ihren Wohnungsschlüssel in der Arbeit vergessen hatte. Und fragte, ob sie ihre schwere Tasche bei uns unterstellen könne, um schnell zurück ins Büro und zu ihrem Schlüssel zu radeln. (So verhalten sich also Menschen, für die das Bitten um Hife eine naheliegende Option ist – toll!)

Als sie wiederkam und sich nach unserem Garderobenschrank erkundigte, lud ich sie zu einer Wohnungsbesichtigung ein – ohne daran zu denken, dass Herr Kaltmamsell keine Hose trug. Er ging sehr souverän damit um und huschte halb nackt an uns vorbei, um sich anzuziehen. Dass unsere Wohnung in unaufgeräumten Alltagszustand war, störte mich nicht.

Die Nachbarin zeigte uns im Anschluss ihre Wohnung: Exakt geschnitten wie unsere, aber halt frisch renoviert – und himmlisch leer (es fiel die Erklärung „Kisten noch im Lager“). Es wurden Ankündigungen von Anschlusseinladungen ausgetauscht.

Der donnerstägliche Ernteaneil hatte das Füllhorn des Hochsommers mit Paprika, Tomaten, Gurken, Stangensellerie, Auberginen über uns ausgeschüttet; aus den ersten vier schnippelte Herr Kaltmamsell israelischen Schippselsalat, unterstützt von zugekaufter Zwiebel und Petersilie. Dazu statt Brot kroatische Blutwurst in Scheiben, zum Nachtisch Eis.

§

Eine Runde Pessimismus: Professor Tom Nichols hat sich nach einer Veranstaltung mit Trump-Anhängerinnen unterhalten und zieht entmutigende Schlüsse daraus.

In der (bis dato fortlaufenden) Reaktion der CSU auf die #ausgehetzt-Demo vergangenen Sonntag fürchte ich ein ähnliches Muster: CSU-Generalsekretär Markus Blume konstruiert mit seinen Behauptungen dazu eine alternative Welt, wie es Trump seit zwei Jahren verheerend erfolgreich tut.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu “Journal Donnerstag, 26. Juli 2018 – Laufen statt schlafen”

  1. Sandra meint:

    Zum Thema ‚Leute um Hilfe bitten‘ hat Amanda Palmer ein ganzes Buch geschrieben: „The Art of Asking“. Sie hatte dazu auch mal einen sehr berührenden Ted talk.
    (https://www.youtube.com/watch?v=xMj_P_6H69g&vl=de)

  2. Kirsten meint:

    Es tut mir sehr leid für Sie. Wenn man Aufwachen mit Angstgefühlen kennt, wünscht man das niemandem! Sehr klug, dann aufzustehen, so weit habe ich es nie gebracht („aber ich brauch doch meinen Schlaf!“ – sehr unvernünftig)

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen