1000 Fragen 461-480

Freitag, 7. Dezember 2018 um 15:32

461. Für wen bist du eine Inspirationsquelle?
Darüber mag ich nicht nachdenken, ich fühle mich in Irrelevanz wohler.

462. Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang beobachtet?
Wenn auch Morgenrot zählt: vergangenen Sonntag.

463. Wie hoch war das höchste Gebäude, das du je besucht hast?
411 Meter.

464. Können andere auf dich bauen?
Kommt drauf an wer und worin. Grundsätzlich ist mir Zuverlässigkeit sehr wichtig – allerdings mag ich nicht ausgenutzt werden.

465. Was ist das Verrückteste, das du jemals getan hast?
So richtig mit Ansage? Da ist immer noch ganz weit vorn das Schwimmen im Ingolstädter Baggersee im Januar 1986. Es war wenige Monate vorm Abitur, mein Freundinnenkreis im Abijahrgang und ich fühlten uns ziemlich überfordert mit dieser Lebensphase. Wir wollten dringen „was Verrücktes“ machen: Schwimmengehen im Baggersee kam uns in diesem Januar wie das Allerverrückteste vor. Es war kein sehr kalter Tag, doch an unserem üblichen Badeplatz war der See noch zugefroren: Wir mussten weiterfahren bis zum Bachzulauf, der den See speiste. Dort rannten wir einmal ins Wasser und dann wieder raus.

466. Kaufst du häufig etwas Neues zum Anziehen?
Inzwischen nicht mehr – aber das ist vermutlich relativ. Es vergeht immer noch kein Jahr ohne Bekleidungsanschaffungen.

467. Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen eintauschen?
Ganz sicher nicht.

468. Weißt du, ob du jemals einen heimlichen Verehrer hattest?
Ein Mitschüler gestand (sehr rührend) auf einer unserer vielen Abiturpartys, dass er ja, wenn ich nicht schon einen Freund hätte… – aber damit war es ja schon nicht mehr heimlich, oder?

469. Welches Schmuckstück trägst du am liebsten?
Das wechselt.

470. Was würdest du dein zukünftiges Ich fragen wollen?
Mir fällt nichts ein.

471. Würdest du bei deinem Partner bleiben, wenn deine Umgebung ihn ablehnen würde?
Es käme auf den Grund der Ablehnung an – vielleicht müsste ich mich ihr ja anschließen.

472. Wann hast du zuletzt etwas gebacken?
Vergangenen Sonntag.

473. Für welche Gelegenheit warst du zuletzt schick angezogen?
„Schick“ mache ich mich eigentlich fast jeden Tag, das bereitet mir Freude.

474. Welche Redensart magst du am liebsten?
Es ist kompliziert.

476. Was ist auf dem Foto zu sehen, das du als Letztes aufgenommen hast?
Die Ankündigung eines Christmas-Carol-Singens.

476. Findest du es wichtig, an besonderen Jahrestagen innezuhalten?
Ja.

477. Was würdest du in einen Guckkasten kleben?
Ich musste erst mal recherchieren, was ein Guckkasten ist. Welche Bilder ich also zum Vorzeigen auf einem Jahrmarkt auswählen würde? Bilder von Brighton, München, Madrid, Berlin, Rom – Sie kennen sie hier aus dem Blog.

478. Welche Cremes verwendest du?
Derzeit eine rauchig duftende Körperlotion.

479. Wärst du gern körperlich stärker?
Ja, immer.

480. Findest du, dass jeder Tag zählt?
Leider ja.

Quelle: Flow-Magazin.

Zu den Fragen 441-460.
Zu den Fragen 480-500.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu “1000 Fragen 461-480”

  1. Susann meint:

    Für mich sind Sie jedenfalls eine Inspirationsquelle.

  2. Beate meint:

    Für mich auch!

  3. Leonie meint:

    So leid es mir tut und so wenig ich den Begriff selbst auch mag, ja, Sie haben mich inspiriert – erst durch Ihre regelmäßigen Schwimmberichte, aus denen so deutlich rauskommt, wie wohl Sie sich im Wasser fühlen, aber auch der Chlorschnupfen, die Bahnenetikette – die haben mich daran erinnert, dass ich das eigentlich auch mal mochte und dass ich das mal wieder probieren könnte. Und dann die herrliche Erzählung vom Kraulschwimmkurs. Da wäre ich selbst never ever drauf gekommen. Hatte keine sofortige Wirkung, aber irgendwie war’s wohl dank Ihnen in meinem Hirn verankert und so habe ich nun noch die zwei letzten Stunden meines Anfänger-Kraulkurses vor mir. Und deswegen, zack, kann ich jetzt Ihretwegen was, was ich vorher nicht konnte.

  4. die Kaltmamsell meint:

    Damit, Leonie, komme ich schon zurecht – das ist ja wie der Einfluss der Kollegin, mit der man das Büro teilt und die von ihren Freizeitfreuden erzählt.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen