Journal Mittwoch, 26. Dezember 2018 – Familie Augsburg

Donnerstag, 27. Dezember 2018 um 8:06

Zwischen halb acht und acht wurde es hell – zu einem wolkenlos blauen Himmel.

Gestern waren Herr Kaltmamsell und ich bei seinen Eltern zum Essen eingeladen, samt der Familien seiner beiden Brüder.

Die kurzen Wege zum Bahnhof und am Ankunftsort Haunstetten zur Wohnung der Schwiegers waren trotz Sonne unangenehm: Es war zapfig kalt. Das hatte allerdings die Zugfahrt recht schön gemacht: Frost und Raureif über Bäumen und Feldern.

Wir bekamen ein köstliches Mahl:

Avocado, Feldsalat, Tomaten, Champignons, Pinienkerne – Schwiegers servieren bei Festessen gerne erst mal ein Salätchen.

Familien-geschossener Rehrücken mit Kastanien, Blaukraut, Rosenkohl, Spätzle, Speckknödeln.

Nachtisch: Bratäpfel, die vor dem Garen in Portwein mariniert worden waren, gefüllt mit Marzipan, dazu schwarze Johannisbeeren und Florentiner.

Nach kurzer Pause: Tee und Kaffee an Plätzchen.

Dazu fröhliche Gespräche über Urlaubspläne, Schule (sowohl von Lehrenden- als auch von Schülerinnenseite), Wissenschaftlichkeit.

Abends setzte Herr Kaltmamsell mich daheim vor den Fernseher und zeigte mir die erste Folge Raumpatrouille Orion – als TV-entzogenes Kind hatte ich das noch nie gesehen. Sehr interessant, vor allem im Vergleich zu Raumschiff Enterprise, das ich ja recht gut kenne.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Mittwoch, 26. Dezember 2018 – Familie Augsburg“

  1. Mareike meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen

    *******************************************************

    PS: Glasteller! Und: Raumschiff Orion!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen