Journal Montag, 27. Mai 2019 – Münchenurlaubstag mit Schwimmen

Dienstag, 28. Mai 2019 um 7:24

Früh aufgestanden, um mit Herrn Kaltmamsell vor seinem Aufbruch in die Arbeit Milchkaffee trinken zu können. (Und mir den Rücken fürs Schwimmen eincremen zu lassen.)

Ausführlich gebloggt, dabei schon wieder vor Rührung Tränen in den Augen gehabt. Zumal mein Blick immer wieder dorthin fiel, wo sich die vielen Geschenke all der lieben Menschen türmten (die wir nach und nach auspacken und bejubeln, um uns emotional nicht zu überfordern).

Wie angekündigt war es bewölkt und warm, ich plante eine Schwimmrunde (viel lieber wäre ich Laufen gegangen, doch das traue ich mich mit den Bandscheiben-induzierten Schmerzen nicht – ist ja schon mein Gehen ausgesprochen unrund und sieht 30 Jahre älter aus als der Rest). Erst mal brachte ich den Frack zurück, mussste aber nochmal heim, weil ich Badekappe und Schwimmbrille vergessen hatte.

Das Schyrenbad war erwartungsgemäß leer, auf den Schwimmbahnen nur vereinzelte Menschen. Ich zog meine Bahnen gemütlich, brauchte dafür wieder sehr lang. Nur einmal kam die Sonne durch, ich genoss die heiße Dusche nach dem Schwimmen.

Für mein Frühstück steuerte ich das Café Hüller an, in dem ich mich immer sehr wohl fühle. Auf die signature-Pfannkuchen hatte ich keine rechte Lust, fühlte mich aber untersalatiert: Es wurde der Tagessalat mit gebratenem Ziegenkäse in Sesam-Honig-Kruste – hervorragend.

Dazu las ich die Süddeutsche des Tages mit viel EU-Wahlberichterstattung und -analysen: Massive Gewinne für die Grünen, die SPD musste bitter dafür zahlen, dass sie ein eigenes Profil aufgegeben hat, zwei Bundesländer (Sachsen und Brandenburg) sehen die Zukunft in der mittlerweise rechtsextremen AfD und werden für ganze Bevölkerungsgruppen lebensbedrohlich.

Das Heimgehen (zu Hause räumte und reinigte noch Herr Putzmann) zögerte ich mit einer Spazierrunde hinaus.

An der Isar entlang zur Ludwigsbrücke,

Besorgungen im Drogeriemarkt, weiter zum Viktualienmarkt.

Sehnsucht nach einer Waffenscheinpflicht für Interpunktion.

Nachdem Herr Kaltmamsell wochenlang vergeblich Orecchiette in Supermärkten aller Art gesucht hatte, ging ich zu Eataly – und suchte sehr lang. Zunächst fand ich nur eine Vollkornversion, nach noch gründlicherer Suche eine einzige Packung normaler. Hat man Orecchiette derzeit nicht? Werden die eher frisch verkauft?

Den Resttag verbrachte ich mit Häuslichkeiten wie Wäschewaschen und Abendessenkochen (Herr Kaltmamsell ist derzeit so ins Abitur eingespannt, dass er mich sogar ums Kochen bat – Alarmstufe ROT), es gab Kartoffeln, Kohlrabi, Pastinaken aus Ernteanteil mit Einbrenn, zum Nachtisch die letzten Tortenreste. Schon am späten Nachmittag setzte Regen ein, es wurde deutlich kühler.

die Kaltmamsell

14 Kommentare zu „Journal Montag, 27. Mai 2019 – Münchenurlaubstag mit Schwimmen“

  1. Madame Graphisme meint:

    Ich ergänze die Anführungszeichen (sind es hier zwar nicht, aber Typographie ist sowieso eine mittlerweile schwer aussterbende Sache) im Geiste immer mit sozusagen oder sogenannt(e).
    Macht es nicht besser aber in vielen Fällen lustiger.

  2. Nina meint:

    Orecchiette, Lieblingspasta! In den Berliner Biosupermärkten sind sie nach wie vor von Rapunzel vorrätig. Wenn, dann scheint es ein lokaler Engpass bei Ihnen da unten zu sein.

  3. lihabiboun meint:

    Ha! „Waffenscheinpflicht für Interpunktion“ das habe ich mir beim Anblick dieses Schildes auch schon hundertmal gedacht ….

  4. Joel meint:

    Es stimmt schon dass viele Pastamarken Oricchiette gar nicht im Programm haben. Ich finde sie hier auch nur frisch am Samstag auf dem Wochenmarkt beim Pastahändler meines Vertrauens.

  5. fxf meint:

    Edeka führt Orechiette #91 von De Cecco; z.B. der im neuen Forum auf der Schwanthalerhöhe, oder der in der Implerstrasse. Hier beliebt als schnelles Notessen mit Fenchelsalsiccia.

  6. Joriste meint:

    das Pastaphänomen tritt immer mal wieder auf, hier ein Twitterfaden von 2016 https://twitter.com/ankegroener/status/766591443335057409 , einzelne Pastasorten und auch Hartweizengrießmehl, durchaus von unterschiedlichen Firmen, sind dann länger nicht zu haben. Keine Ahnung warum.

  7. Hauptschulblues meint:

    H.s lokaler Supermarkt namens Edeka führt auch Orechiette.

  8. Sebastian meint:

    Oder das Schild für sich drehen – Bier mitbringen und bei Rüffel sagen „Ich dachte, das wär ironisch?“ Natürlich mit Luftgänsefüßchen.

  9. Nathalie meint:

    Kennst Du das Frischeparadies in der Zenettistrasse? 3 Sorten Orechietti.

  10. Norman meint:

    Zumindest das rechte Gänsefüßchen wird auch hier im Blog falsch dargestellt. Der Zeichencode ist korrekt, leider wurde bei der Schriftart „Verdana“ (die auf Windows-Rechnern der verwendete Font ist) das an diesem Code hinterlegte Zeichen falsch gestaltet – es „zeigt“ nach links. Die Zeichen in der Zeile: 7 Kommentare zu “Journal Montag, 27. Mai 2019 – Münchenurlaubstag mit Schwimmen” sind tatsächlich falsch, sie sind vermutlich im WordPress-Code falsch hinterlegt.

  11. Berit meint:

    Bei der Kette Vapiano kann man die Nudeln auch frisch mitnehmen ohne ein Gericht vorher zu kaufen. Evlt ist ja eine Filiale in der Nähe.

  12. Sandra meint:

    Hihi, oder bei Ilse bestellen: http://threefivesix.blogspot.com/2019/05/unruhige-zeiten-beruhigende-speisen.html?m=1

  13. Herr Kaltmamsell meint:

    Danke, Norman, werde mich darum kümmern. Spannend, das, wusste ich noch nicht.

  14. Katrin meint:

    Beim Vollcorner in der Lindwurmstraße gibt es ebenfalls eine Sorte, die ich persönlich sehr mag.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen