Journal Donnerstag, 19. September 2019 – Endlich wieder kurze Haare

Freitag, 20. September 2019 um 6:53

GUT! GESCHLAFEN! Nur eine schmerzbedingte Unterbrechung, hätten aber auch mehr als die acht Stunden sein dürfen. Über den Tag nur noch etwas müde, nicht mehr ständig kurz vorm Umfallen.

Weiterhin sonnig, aber Herbsttemperatur: Ich stieg um auf Jeans.

Beim Radeln in die Arbeit war um die Theresienwiese vor lauter Blumentrögen und Sperren bereits fast kein Durchkommen. Man müsste eigentlich anhand der Verkehrsströme visualisieren können, wie in den beiden Wochen vor dem Oktoberfest das Leben in den angrenzenden Straßen nach und nach versiegt – bis es am Samstagvormittag des Oktoberfestbeginns explodiert.

Mittags Schinkenbrot aus Dallmayr-Bestandteilen, Nachmittagssnack Quark mit Maracuja. Ich brauchte nochmal etwas Sättigendes, weil ich abends einen Friseurtermin hatte und erst spät zu Abendbrot kommen würde.

Auf den Haarschneidetermin hatte ich mich seit Wochen gefreut: Mein Deckhaar will einfach in jeder Länge nach vorne und nervte fürchterlich.

Beim Warten.

Gestern Abend bat ich Herr Fris. um eine Rückkehr zum Pixie und zeigte ihm wieder ein Bild von Judi Dench.

Voila.

Nachtmahl war Salat mit Tomaten aus frisch geholtem Ernteanteil. Zum sättigenden Nachtisch hatte Herr Kaltmamsell den Rest Zwetschgenröster erhitzt und servierte ihn mit Vanilleeis und Sahne.

Wieder früh ins Bett, diesmal war ich aber noch wach genug zum Lesen.

§

Ein Berliner Unternehmerpaar hat die Berliner Zeitung gekauft:
„Neue Eigentümer des Berliner Verlags im Interview
‚Wir brauchen gute Medien'“.

Eine Hauptmotivation ist für uns, einen Beitrag zu leisten im gesellschaftlichen und politischen Diskurs. Weil wir im persönlichen Umfeld und auch aus eigener Erfahrung feststellen können, dass es eine Politik- und Medienverdrossenheit gibt und eine ganz große Skepsis. Viele Menschen fühlen sich nicht abgeholt. Als Berliner glauben wir, dass der Berliner Verlag ein gutes Medium ist, um viele Leute zu erreichen, um einen wichtigen Beitrag zu leisten für eine Änderung dieser Entwicklung.

Das glaube ich dermaßen sofort und kann es nachvollziehen, dass ich Tränen in den Augen habe.

Franziska Blum schreibt in ihrem Newsletter darüber. Ihr stößt zurecht sauer auf, dass die Zeit das Paar präsentiert als „Sie gelernte Bürokauffrau, er gelernter Werkzeugmacher“ – Ossis halt.

obwohl ein paar Zeilen später klar wird, dass beide studiert haben, in angesehenen und international agierenden Unternehmen gearbeitet und offenbar nicht allzu unerfolgreich gegründet bzw. Geschäfte in wirtschaftlich arbeitenden Unternehmen geführt haben.

§

Laurie Penny hat eine Geschichte geschrieben, ein Märchen, das Neil Gaiman gefällt (mir auch):
„The Hundredth House Had No Walls“.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu „Journal Donnerstag, 19. September 2019 – Endlich wieder kurze Haare“

  1. Frau Klugscheisser meint:

    Ein echter Künstler, dieser Haarschneider.

  2. Sabine Kerschbaumer meint:

    Toller Schnitt, steht Ihnen super. Und Ihr wundervolles Silber macht mir Mut, das Tal des „Entfärbens und Ergrauens“ weiter zu durchschreiten.

    Lieber Gruß Sabine

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen