Journal Samstag, 17. Oktober 2020 – Besuchstag!

Sonntag, 18. Oktober 2020 um 9:15

Bevor ich nachmittags Besuch von Herrn Kaltmamsell bekam, hatte ich erst noch ordentlich Programm.

Wovon allerdings der Spaziergang nach dem Frühstück gleich mal ausfiel, da es draußen schüttete. Dann gab es eine Gruppenrunde „Fußstatik“, in der die Trainerin die Muskulatur des Fußes und seine Bedeutung fürs Gehen erklärte, einige Übungen machen ließ.

Programmpunkt 2 war Fango (gibt es einen belegbaren Unterschied zu einer Heizdecke? ernsthafte Frage), ich schlief fast ein. Für „Bewegungsschiene“ (kurzes Augenrollen) irrte ich ein wenig herum: Der gewohnte Ort war verschlossen, ich hatte im Programm übersehen, dass ich diesmal in den dritten Stock musste und verspätete mich. In diesem Fall sehr egal.

Mittagessen war nach einer kräftigen Gemüsebrühe Ofengemüse mit Kartoffeln, zum Dessert ein Schoko-Kokos-Küchlein.

Kurz nach zwei kam endlich mein Besuch, und der Regen hatte tatsächlich aufgehört. Herr Kaltmamsell musst an einem eigenen Besuchertisch im Rezeptionsbereich (immer nur ein Besuch auf einmal) ein Formular ausfüllen, seine Temperatur wurde gemessen. Er hatte mir auf meinen Wunsch mein Kopfkissen mitgebracht (das hiesige ist ein riesiges, fast nicht zusammendrückbares Quadrat – um darauf wirklich nur meinen Kopf zu betten, Prinzip Nackenkissen, muss ich so weit im Bett runterrutschen, dass meine Füße überstehen), außerdem ein wenig Winterkleidung (Zack! sind für nächste Woche 17 Grad angekündigt).

Ich nahm ihn mit in die Cafeteria zu KaffeeundKuchen mit Plexiglas dazwischen – es gab hervorragende Marzipantorte.

Es war weiterhin trocken: Bei einem Parkspaziergang konnte ich Herrn Kaltmamsell zeigen, wo die Spatzen wohnen. Wir verließen das Klinikgelände auch für eine kleine Strecke am See, dann war der Besuch schon wieder vorbei: Ich holte einige Dinge aus dem Zimmer, die Herr Kaltmamsell bereits zurück nach Hause nehmen konnte und verabschiedete ihn – wieder berührungslos, erst nach meiner Reha gehören wir wieder zu einem Haushalt.

Ein weiteres Mitbringsel war Radicchio mit Blauschimmelkäse und Balsamico-Dressing gewesen:

Ich hatte beim Anblick des dieswöchigen Ernteanteils so laut gewinselt, dass ich ein wenig davon bekam. Die Hälfte aß ich als ersten Gang des Abendessens (die andere Hälfte bewahre ich kühl auf meinem Balkon auf), im Restaurant gab es dann als zweiten Gang eine Ofenkartoffel mit Kräuterquark.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Journal Samstag, 17. Oktober 2020 – Besuchstag!“

  1. Sabine meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen

    *******************************************************

  2. Berit meint:

    Die Marzipantorte sieht sensationell aus.

  3. Croco meint:

    Die Marzipantorte! Hunger!
    Und Herr Kaltmamsell hat Essen mitgebracht? Das ist aber sehr lieb.
    Bald gibt es all die tollen Sachen wieder zuhause.
    Zwei Wochen noch?

Beifall spenden: (Unterlassen Sie bitte Gesundheitstipps. Ich werde sonst sehr böse.)

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen