Journal Sonntag, 15. November 2020 – Start Projekt Ablage

Montag, 16. November 2020 um 6:41

Bessere Nacht, lang geschlafen. Der Tag wurde nochmal hell und sonnig.

Sportfrei bis auf die Übungshausaufgabe von Frau Physio.

Ich kochte Meyer Lemon Curd und holte Semmeln zum Frühstück. In der Sonne war es sehr warm.

Jetzt war der innere Moment gekommen, mein Krankenstands-Projekt Neue Ablage zu starten. Wie jedes Projekt mit Vorlauf hatte ich es erst mal im Hinterkopf geparkt, von wo dann Ideen für eine Herangehensweise aufploppten. Zum Beispiel: Nicht etwa, wie der Vorderkopf angefangen hätte, an einem Tag alle vorhandenen Ordner aus dem Regal zerren und deren Inhalte auf dem Wohnzimmerboden neu in Stapeln sortieren. Sondern erst mal einen neuen Ordner mit einem aktuellen Thema eröffnen, unterkategorisieren, die seit Monaten herumfliegenden Unterlagen und die aus bereits vorhandenen Ordnern zuordnen. Bei dieser Gelegenheit formierten sich weitere Themenbereiche, die künftige Ordner ergeben werden und die ich einem Dokument auflistete. Ich werde Ordner und Aufkleber für Orderrücken besorgen müssen.

Allerdings stieß ich schon jetzt auf Ordnerinhalte, auf ganze Kategorien, an die ich keinerlei Erinnerung hatte. Zum Beispiel scheine ich irgendwann mal systematisch englische Rezepte ins Deutsche übersetzt, layoutet und als Broschüre ausdruckbar formatiert zu haben. Warum nur, das sieht nach einem Haufen Arbeit aus? Vorerst werde ich diese vergessenen Inhalte nicht gleich wegwerfen, sondern im Keller auslagern und vergessen. Wenn ich dann nochmal darauf stoße, sind sie bereit für die Mülltonne.

Nachmittags zog es mich nochmal raus in die Sonne, bevor laut Vorhersage über Nacht das Wetter umschlägt. Ich spazierte zur Theresienwiese, die viele Menschen zum Sporteln (inklusive Cricket!), Drachensteigenlassen und Spazieren nutzten. Leider fiel mir das Gehen sehr schwer und war anstrengend, den geplanten Rundgang durch den Bavariapark ließ ich bleiben.

Zurück daheim schlachtete ich einen Granatapfel, teilte mir die Kerne mit Herrn Kaltmamsell, außerdem gab es Gewürzkuchen. Ich legte die Beine im Bett hoch und las, vor Erschöpfung schlief ich sogar ein (eine ganz andere Art Müdigkeit als Bettschwere für Siesta).

In Gedanken bei meinem Vater, der am Montag die nächste OP hat.

Das Nachtmahl bereitete und servierte Herr Kaltmamsell: Es gab ein Hühner-Curry. Dazu ließen wir im Fernsehen Ready Player One laufen, dessen Trailer mich seinerzeit interessiert hatte und den ich gar nicht schlecht fand. Wie erwartet war ich aber zu müde, ihn mit all den Werbepausen zu Ende zu sehen.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Sonntag, 15. November 2020 – Start Projekt Ablage“

  1. Michael meint:

    Qualitativer Ansatz, sehr schön. Aber das mit dem englischen Kochbuch, also das wär achon was…

Beifall spenden: (Unterlassen Sie bitte Gesundheitstipps. Ich werde sonst sehr böse.)

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen