Journal Samstag, 12. Februar 2022 – Sonnenschwumm und Apple Pie

Sonntag, 13. Februar 2022 um 8:29

Gute Nacht, bis zum Aufstehen um sieben war genug Schlaf drin.

Es trat der angekündigte durchwegs sonnige Tag ein. Vor dem Aufbruch zum Schwimmen bereitete ich noch den Teig für American Apple Pie vor, für den ich die Äpfel aus Ernteanteil verwenden wollte.

Als Rezept nahm ich das aus diesem Büchl, dass ich während meines Studienjahrs in Wales für billig in Sainsbury’s gekauft hatte: Die reichlichen Notizen drumrum bewiesen mir, dass ich es irgendwann öfter gemacht haben musste. (Der Einmerker verweist auf einen “Peach Leaf Pie”.)

Durchaus frostige Radfahrt ins Dantebad. Diesmal kam ich vor halb elf an, keine Schlange am Eingang. Auch auf den Schwimmbahnen war deutlich weniger los als vor einer Woche, möglicherweise nutzten die Herren Kampfschwimmer das herrliche Wetter für martialischere Außen-Aktivitäten (Reißen kleiner Säugetiere mit bloßen Händen und Zähnen oder Ähnliches). Allerdings wollten immer wieder meine linke Wade und verschiedene Zehen krampfen, außerdem war das Wasser so unruhig (Wind), dass ich mich mehrfach übel verschluckte und hustend pausieren musste. Insgesamt eine eher unrunde Schwimmeinheit, ich brauchte sehr lang für meine 3.200 Meter. Schön war aber der durchgehende und wolkenlose Sonnenschein.

Auf dem Heimweg ein paar Einkäufe im Edeka am Stiglmaierplatz. Unter anderem suchte ich Erdbeersekt: Er war mir kürzlich als Erinnerung an meine Kindheit eingefallen, und ich würde ihn gern nochmal trinken – doch weder Herr Kaltmamsell noch ich haben ihn bislang gefunden. Spätere Recherche ergab allerdings, dass Edeka genau die richtige Fährte ist, in dessen Gesamtsortiment wird ein Anbieter aufgeführt, “Fruchtweincocktail” Schloss Gutenberg.

Frühstück kurz vor zwei waren Semmeln sowie eine Orange mit Dickmilch und Trockenpflaumen. Beim anschließenden Internetlesen wurde mir sehr müde, ich legte mich zu einer Siesta hin (SO ein Luxus am Wochenende!). Dann Fertigstellen des Apple Pie, ich kämpfte ein wenig mit dem Teig (Shortcrust Pastry), den ich eigentlich am Rezept mit “very good!” kommentiert hatte.

Wäschewaschen, Zeitunglesen, eine Runde Yoga, in der ich selbst oft geübte Haltungen verwackelte und umfiel, Ärger statt Gelassenheit.

Nachtmahl war eine Variante des typisch deutschen Abendbrots: Dasselbe auf Spanisch. Herr Kaltmamsell hatte aus Ernteanteil-Zwiebeln und -Kartoffeln Tortilla gebraten, außerdem gab es spanische Avocado, Jamón, Käse Mahón und Manchego, eine Dose Sepia en su tinta von Mitte Meer, Weißbrot. Dazu hatte ich Lust auf Aperol Spritz, mangels genügend Aperol im Haus eine Portion abgewandelt in Kirschlikör Spritz – geht gut!

Nachtisch ein wenig Apple Pie, Schokolade.

§

Das mit dem Avocado-Entkernen ist vielleicht einfach gar kein Thema. Frau Brüllen zeigt auf instagram die Version mit Daumen.

die Kaltmamsell

6 Kommentare zu „Journal Samstag, 12. Februar 2022 – Sonnenschwumm und Apple Pie“

  1. Beate meint:

    Das Buch hab ich auch, Mitte der 80er für 95p von Sainsbury’s! Und den “American Sampler”, auch von Patricia Lousada, für 75p. Mein go-to-Rezept für Banana Walnut Bread – schon seit Jahrzehnten.

  2. Nina meint:

    Hier werden die von Nahmen-Fruchtseccos von Kindern wie Erwachsenen sehr geliebt. Gibt leider keine Erdbeer-Variante, aber alle verfügbaren Sorten schmecken lecker (die Cidres auch).

  3. Susanne meint:

    Rotkäppchen hat auch Fruchtseccos, u.a. Erdbeere, aber tatsächlich habe ich die noch nie ganzjährig, sondern immer nur saisonal im Supermarkt wahrgenommen.
    Und was die Avocado-Entkern-Aktion angeht: ich hatte mich gewundert, weil ich es auch schon immer wie Frau Brüllen mache und noch nie ein Problem darin sah

  4. Croco meint:

    Von Erdbeersekt habe ich noch nie gehört. Klingt spannend.
    Erdbeerlikör nehmen ich für Tiramisu mit Erdbeermus.

  5. Mienkäfer meint:

    Hier in Heidelberg gibt es Graf Artos Erdbeersekt (ich finde, das ist der Beste) bei Rossmann und Tegut. Ich vermute, Tegut gibt es nicht in München, aber Rossmann?

  6. Andrea meint:

    Hofläden bieten in der Saison auch oft Erdbeersekt und -wein an.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen