Ostersonntag 2008

Sonntag, 23. März 2008 um 20:35

Ich bitt Sie: Wenigstens hat es nicht geschneit – anders als in London zum Beispiel.

Hier ein Blick auf die österliche Frühstückstafel chez Eltern:

ostertafel_2008.JPG

Die „frische Luft“ immer noch für ein absolutes Gut halten und uns alle hinaus in die Kälte trieben. Zu sehen gab es Grünanlage und größten örtlichen Arbeitgeber.

osterspaziergang_2008.JPG

osterspaziergang_2008_2.JPG

Noch ein Glück hatte ich vorsorglich einen Sonnenstrahl mitgebracht, indem ich dem Mitbewohner gestern ein Osterhemd schenkte (Zylinder mit lila Schleife dran geht ja heutzutage leider nicht mehr).

osterhemd_2008.JPG

die Kaltmamsell

8 mal Beifall zu “Ostersonntag 2008”

  1. mariong meint:

    Oh wie schön der Ostertisch aussieht und wie freundlich der Raum. Schöne Feiertage Ihnen allen. (Torrijas auszusprechen ist 1 Kunst, aber essen zum Glück nicht :-) )

  2. maike meint:

    Toll, das Hemd!

  3. Tanja aus WN meint:

    Welch ein wunderschön und stilvoll gedeckter Tisch! Bei einem so liebevoll gedeckten Tisch wird das Essen sicher noch mehr genossen.

    Ein tolles Hemd ;-)

  4. Landfrau meint:

    und hier hat’s geschneit, Mist,Mist,Mist! – (Beweis im blog)

  5. saxanasnotizen meint:

    Schöne Osterstimmung im Raum und das Hemd ist toll. Frohe Ostern Dir.

  6. kopffueßelnde meint:

    gibts das hemd auch für weibliche persönchen?

  7. die Kaltmamsell meint:

    Der Laden, aus dem ich das Hemd habe, Frau Tintenfisch, führt nur Herrenbekleidung. Die Hemdmarke heißt Ganesh, importiert von Dimensioni.

  8. Sebastian meint:

    Haben die auch Bettwäsche aus dem Stoff?

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.