Dreckiger Foodblog-Aggregator

Montag, 23. Juni 2008 um 14:22

Normalerweise geht es in meinem Rezepteblog ausgesprochen ruhig zu. Umso stärker fiel mir die Referer-Aktivität einer Website namens Kochinfos auf. Und siehe da: Es handelt sich um einen reinen Content-Dieb, der sich ganz offensichtlich aus RSS-Feeds bedient (weswegen meine Einträge nur zum Teil sichtbar sind). Konsequenterweise hat Kochinfos weder Impressum noch eine Kontakmöglichkeit.

Laut diesem Nachschlagewerk wird die Domain von der Domainverwaltungsfirma GODADDY.COM, INC. gehalten.
Dort gegen eine Urheberrechtsverletzung zu protestieren, ist möglich, allerdings ausgesprochen kompliziert („B. Copyright Claims“).

Bleibt mir wohl nur, diesen Content-Dieben eine ausgewachsene Scheißerei an den Leib zu wünschen. Und kein Klopapier.

die Kaltmamsell

88 mal Beifall zu “Dreckiger Foodblog-Aggregator”

  1. Der Mitbewohner meint:

    Hm. Ich bin einigermaßen Laie. Aber vielleicht kann man diesen Referrer über die .htaccess ausschalten. Oder einen anderen, richtig verspamten Text voller Scheißerei holen lassen. So wie man Hotlinking von Bildern unterbindet, müsste das doch auch bei Feeds gehen… Weiß jemand, wo ich mir Hilfe holen kann?

  2. Georg meint:

    „Ausschalten“ ist über „allow/deny“ in der .htaccess möglich, hier eine Erklärung des Funktionsprinzips. Umleiten zu anderen Inhalten lässt sich mittels mod_rewrite umsetzen. Weitere Infos bei Bedarf per E-Mail.

  3. Kristof meint:

    Wenn die einfach abschreiben, dürfte das kaum was nützen. Vielleicht einfach mal ein paar passende Kommentare da drüben?

  4. die Kaltmamsell meint:

    Auch das hat der dreckige Dieb bedacht, Kristof: Kommentieren ist nicht möglich.

  5. Klara meint:

    Wenn Du einen Feed freigibst, dann mußt Du damit leben, daß er in einer Suchmaschine gespidert und anschliessend präsentiert wird, mit welcher Software (hier: WordPress) auch immer.
    Wenn Du keine Ahnung von solchen selbstverständlichen Techniken hast, dann würde ich hinsichtlich beleidigender Kommentare ein wenig vorsichtiger sein, sonst könnte sowas auch mal schnell nach hinten losgehen…
    Du wirst zukünftig nicht mehr gespidert.

    Ausserdem- Hirn einschalten: die Augabe der Suchergebnisse nennt klar die Quelle (also Dich) und füttert Dich ggfs. mit Backlinks.
    Schon schräg, daß jemand Öffentlichkeit sucht um dann den Vermittler zur Öffentlichkeit in den Allerwertesten zu treten.
    Beleidigst Du Google auch als Content-Dieb?
    Nein?
    Na also…

  6. die Kaltmamsell meint:

    Oh, Klara, ich hatte nicht erkannt, dass es sich um eine Suchmaschine handelt. Ich hatte das Ding für das Vorspiegeln eines Blogs gehalten, das ausschließlich und unter Verletzung des Urheberrechts anderer Leute Content abgreift und publiziert. Nein, die Angabe der Quelle rechtfertigt nicht das Veröffentlichen anderer Leute Texte und Bilder. Aber es handelt sich ja hiermit *TUSCH* um die bestgetarnte Suchmaschine des Internets!

  7. Kristof meint:

    Ja, habe ich auch gemerkt inzwischen.
    Wobei, nach einer Anmeldung ist Kommentieren schon möglich, was auch gleich diese Klara hier auf den Plan gerufen hat.

  8. Kristof meint:

    &@Klara: Wenn das da oben eine Drohung sein sollte, dann solltest du ein wenig vorsichtiger sein, sonst könnte sowas auch mal schnell nach hinten losgehen…

  9. Stefan meint:

    Und es handelt sich um die Vorspiegelung falscher Tatsachen, denn über jedem Eintrag steht »Geschrieben von Admin« und nicht »Ein Skript hat’s im Netz gefunden«.

    Wenn ich dem Link folge, erscheint eine Seite mit folgendem Kopf:

    Über: admin
    Details
    Beiträge von admin:

    Es folgen Links zu Beiträgen fremder Autoren im Blog des »Admins«. Aha, und das ist eine Suchmaschine?

    Frau Kaltmamsell, für diese Unverschämtheit ist der Fluch am Ende Ihres Artikels gerade recht. Es könnte noch ein Blitz beim Sch… treffen ;-)

  10. Stefan meint:

    Interessant ist Klaras Satz:
    Schon schräg, daß jemand Öffentlichkeit sucht um dann den Vermittler zur Öffentlichkeit in den Allerwertesten zu treten.
    Ich vermute ja stark, dass die »Vorspeisenplatte« wesentlich bekannter ist als »kochinfos.com«. Von »kochinfos.com« höre ich heute zum ersten Mal …

  11. Kristof meint:

    Auch schön: „Kochinfos © 2008 All Rights Reserved.“ unten auf der Seite …!

  12. Kristof meint:

    Die Bilder sind z.T. direkt verlinkt. Traffic-Klau also auch noch …

  13. Stefan meint:

    Ja. Es ist schon schräg. Nachdem sie selbst keine Werbung machen und noch nicht mal ein Impressum haben, frage ich mich allerdings nach dem Geschäftszweck und dem Sinn des »Blogs«.

  14. Kristof meint:

    SEO-Azubi.

  15. Klara meint:

    Eure Aufregung ist süß, aber inhaltsleer.
    Ja, in der Tat, Kaltmamsell, Du hast so einiges nicht erkannt:
    -man kann Traffic aussperren. Ich werde nicht für Dich deine Arbeit machen, aber Georg hat Dir dafür einen Anhaltspunkt geliefert. Wenn Dich Traffic stört: mach es einfach und gut ists’s.
    -Dein Hinweis auf das Urheberrecht greift bei Suchmaschinen nicht wie Du es Dir vorstellst. Wenn Du davon keine Ahnung hast, dann darfst Du Dich entweder nicht darüber aufregen, daß content gespidert wird oder mußt es Dir generell verkneifen, Seiten öffentlich zugänglich in’s Netz zu stellen. Ist nun mal so, auch wenn es Dir vielleicht nicht passt.
    -Noch mehr: Du machst Deine Seiten nicht nur öffentlich, Du bietest AKTIV einen Blog und einen Feed an. Wenn Du nicht willst, daß Deine Inhalte die Runde machen, dann mußt Du einen geschlossenen Bereich dafür einrichten oder Dich aus dem Internet zurückziehen
    @Stefan: man hätte auch Karl Napp statt admin einsetzen können oder Itsy-Bitsy Spider. Was soll sowas? Kennst Du nicht die Defaults von WordPress???

    @all: ich finde Eure Aufregung generell ganz drollig, denn Ihr habt leider offenbar wenig Ahnung vom Funktionieren des Web im Allgemeinen und eines Blogs im Speziellen, pumpt Euch dafür aber exponentiell mächtig auf.
    Und: Suchmaschinen funktionieren unterschiedlich, so ist das nun mal und man muß nicht jedem sofort auf der index eine Suchbox um die Ohren hauen.

    @Kaltmamsell: konsequenterweise hast Du auch kein Impressum- das scheint Dich aber weniger zu stören ;-)

    Ach ja: sowas Kindisches passiert wirklich nur bei Deutschen- vielleicht mal drüber nachdenken…

  16. Klara meint:

    Kristof, Schatzilein:
    das ist die Worpress-Standard-Installation.
    Wenn Du Dein Nichtwissen verbreiten willst, kritisiere WordPress…
    Laß also langsam mal die Luft aus dem Reifen, OK?

  17. giardino meint:

    Sie sind süß, Klara. Es haben in den vergangenen Jahren schon ganz andere versucht, mit dieser RSS-Klau-Masche durchzukommen. So lächerlich dabei aufgespielt haben sich dabei nur wenige.

  18. Stefan meint:

    Das ist doch jetzt eine Frechheit: Du willst wirklich nicht den Unterschied zwischen »X hat etwas geschrieben« und »X hat etwas gefunden« begreifen? Du spielst Dich hier mit Pseudo-Fachwissen ohne Quellenangabe auf und kennst noch nicht mal die Bedeutung des Begriffs »Traffic-Klau«?

    Ach, das geht nur in der Anonymität? Na prima, dann trolle doch bitte im Dunkeln weiter.

    Nebenbei: Die WordPress-Standard-Installation ist zum Schreiben und nicht zum Aggregieren bestimmt. Zum Schreiben: da formulieren Menschen ihre eigenen Gedanken.

  19. Der Mitbewohner meint:

    Das Bedürfnis nach Rechtfertigung vor sich selber ist menschlich. Man will sich nicht eingestehen müssen, dass man falsch handelt, ethisch und juristisch. Alles was Klara über Urheberrecht und Öffentlichkeit schreibt, strunzt vor Unrichtigkeit. Auch wenns der Chef oder der Seminarleiter so gesagt hat, es stimmt nicht.

  20. Kristof meint:

    Haha! „Herr Richter, das ist die Worpress-Standard-Installation, Sie müssen verstehen.“

  21. Berti Fox meint:

    Mitbewohner:
    da muß ich dir leider widersprechen: klara hat voll und ganz recht, sogar wenn man deutsches recht zugrunde legt.
    Zumal: ihr geht immer davon aus, daß kochinfos eine deutsche suchmaschine ist- wieso?
    deutsch wird auch in anderen ländern gesprochen und dort gelten nicht so (mit verlaub) bescheuert piefige gesetze wie in deutschland, deswegen hinkt deutschland ja hinterher und durch so streithanseln wie sie hier exemplarisch vorgeführt werden, wird deutschland auch nicht weiterkommen.
    ich habe auch blogs und bin heilfroh, wenn ich traffic aus anderen quellen und backlinks bekomme anstatt denen unverschämt und beleidigend zu kommen und wenn kaltmamsell nicht ihre texte veröffentlichen will, dann, da gebe ich klara recht, soll sie sie entweder nicht als feed raushauen oder eben nur die titelzeile freigeben und schon ist der drops gelutscht.
    was hier aber für eine treibjagd abgeht ist kindisch und lächerlich.
    an kaltmamsells stelle würde ich diesen thread ganz löschen- damit täte sie sich selbst einen gefallen…
    (Ausserdem bringt sie kochinfos, die sie ja so widerlich findet, traffic- schon mal daran gedacht???)

  22. Kristof meint:

    Jaja, und wieder ist Deutschland in Gefahr, und die Freiheit und die Zukunft ohnehin. Zum Glück wird sie von ein paar Durchblickern gerettet, die aus purer Bescheidenheit keinen Namen nennen.
    Kommen wir doch mal zur wirklich interessanten Frage: Warum macht man eigentlich sowas wie diese Kochseite auf? Altruismus?

  23. Chronistin meint:

    Normalerweise gehöre ich ja nicht zu den Anwalts-Fans, aber jemand, der so dreist den Content nicht nur klaut, sondern das zusammengeklaute Blog auch noch als Suchmaschine verkaufen will, der sollte doch Mal juristische Post erhalten, die die Grundsätze des Copyrights erläutert, finde ich.

  24. Berti Fox meint:

    also ich kann suchen- wenn ihr die funktion nicht findet, ist das euer problem und rechtfertigt nme nicht dieses ballyhoo.
    möglicherweise ist die seite im beta-status, dafür würde sprechen, daß noch wp-standard-funktionen drin sind und das ding erst 6 tage läuft.
    bei allem respekt: was hier abläuft ist leider kreuzdämlich und in der tat typisch deutsch.
    irgendwie jeder ein kleiner blog-wart, was :-)))
    irgendwie schon leicht ekelig, diese verfolgungssucht mancher menschen…

  25. die Kaltmamsell meint:

    Danke, Berti Fox, für die Unterstützung. Zum Dank erlaube ich Ihnen hiermit Großbuchstaben.

  26. creezy meint:

    Klara hat irgendwie einen ziemlich beschissenen Ton am Mann. Aber vielleicht verliert man ja bei soviel technischer Eloquenz jegliches Verhältnis zur Höflichkeit und Menschlichkeit. Verlierer eben.

  27. Berti Fox meint:

    Billiger Zynismus, Frl. Kaltmamsell, billiger Zynismus.
    Worauf ich eigentlich warte ist, wenn Sie schon so eine Diskussion mit Beleidigungen lostreten, Ihre Antwort auf die mehrfach gestellte Frage, warum Sie einen Feed freigeben und offenbar auch noch bei Feed-Verzeichnissen anmelden wenn Sie dann die Übernahme dieser Feeds beklagen?
    Ich mache das bei meinen Seiten, um Traffic zu bekommen, und Sie?
    Warum machen Sie nicht einfach einen Newsletter mit Ihren Schnurren oder lassen die Seiten ohne Feed bestehen? Ginge doch auch, oder? Und schon wären Sie ganz ungestört.
    Und warum warten Sie nicht die Antwort von kochinfos ab (denn daß die erreichbar waren, sieht man ja an der Replik und der prompten Zusage, Ihren überaus werthaltigen Feed nicht mehr zu spidern) sondern verbreiten von Beginn an üble Nachrede ohne Kenntnis der Hintergründe? Offenbar haben Sie die ja angeschrieben.
    Oder ist „Dreckiger Foodblog-Aggregator“ Ihre bizarre Interpretation von Höflichkeit?
    Ich vermute mal, daß Sie zu den Zeitgenossen gehören, bei denen echter Bedarf nach einem Nachtschalter für Abmahnanwälte besteht weil Sie es nicht verstehen, wie normale Menschen Kontakte aufzunehmen und Antworten abzuwarten…
    Ich zitiere mich selbst: „irgendwie schon leicht ekelig, diese verfolgungssucht mancher menschen…“

    Hoffe, Ihrem Bedürfnis nach Befolgen der Rechtschreibungsregeln ist hiermit genüge getan…

  28. Der Mitbewohner meint:

    „die mehrfach gestellte Frage, warum Sie einen Feed freigeben“

    Damit ich den im Feedreader lesen kann, duh.

  29. die Kaltmamsell meint:

    Nein, Berti Fox, was Zynismus ist, wissen Sie ebenso wenig, wie Sie das Urheberrecht kennen. Die Veröffentlichung von Inhalten in welcher Lesbarkeitsform auch immer berechtigt niemanden zur Verwertung dieser Inhalte.

    Weiterstreiten?

  30. die Kaltmamsell meint:

    Bei mir ist immer noch keine „Zusage“ angekommen, meinen „Feed nicht mehr zu spidern“ – bitte nochmal schicken.

  31. Stefan meint:

    Ergänzung: Soll er doch mal eine Rechtsquelle nennen, in der die Verwertung der Inhalte explizit erlaubt wird. Schon am Beispiel des Fotos mit der Fischplatte sieht man ganz klar, dass die Programmierer dieses Aggregators gegen geltendes Urheberrecht verstoßen: sie binden ein fremdes Werk ohne Erlaubnis und Quellenangabe in ihre eigene Seite ein. Sie belasten den eigentlichen Anbieter sogar noch mit dem Traffic. Jetzt können uns »Berti Fox« und »Klara« sicher sagen, auf welcher Rechtsgrundlage das erlaubt ist und wo sie das gelernt haben.

  32. Hufi meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen

    *******************************************************

  33. Hufi meint:

    Ganz ehrlich. Selten ist mir so ein Trampel untergekommen. Es gibt aber immer mehr dieser Typen, mit denen nicht gut reden ist.

    Hey. Kochen bringt so oder so ganz schön Trouble offenbar. Wenn ich mal ablenken darf, kurz, heute hatte ich Schweineschnitzel, die waren nicht gut, weil zadderig und dick Hulle. das hat keinen Spaß gemacht.

    Ich wünsche einen essenstechnisch besseren Abend.

  34. Klara2000 meint:

    Kaltmamsell:
    wer lesen kann, ist echt im Vorteil- Zitat:
    „Du wirst zukünftig nicht mehr gespidert.“
    @Stefan:
    Dein Nichtwissen ist Legende :-)
    Empfehle zur gefälligen Lektüre:
    TDG & einschlägige Urteile zum Thema Suchmaschinen.
    @all:
    Kaltmamsell will nicht gespidert werden, das wird selbstredend respektiert, das habe ich oben bereits geschrieben, obwohl sie das auch hätte selbst erledigen können über .htaccess, aber gut: Thema erledigt.
    Insofern ist Euere Aufregung künstlich und albern- tut mir leid, daß so sagen zu müssen, aber wenn Ihr sonst nix habt, worüber Ihr Euch derartig aufregen könnt, dann muß Euer Alltag schon mächtig leer sein.
    Zum Thema des angeblichen Traffic-Klaus nur drei Beispiele:
    Erstens:
    Suche bei Google bei nach
    vorspeisenplatte.de kekse-und-brot-aus-der-pfanne-walisische-kuche.htm
    Zweitens:
    Suche bei Google bei nach
    vorspeisenplatte.de mozartknodel-a-la-kelefs-schwagerin
    Drittens:
    Suche bei Google bei nach
    vorspeisenplatte.de arrakiri.htm+vorspeisenplatte

    Fazit: wenn man keine Ahnung hat usw. usw…

    Alles Gute!

    Ach ja:
    Glückwunsch, Kaltmamsell!
    Die ersten Deiner aufrechten Kämpfer wider den pösen Klau von freigegebenen Feeds versuchen bereits in den Server einzubrechen.
    Gut gemacht!

  35. Klara2000 meint:

    @Hufi:
    nicht Trouble- Traffic!
    :-)))

  36. Kristof meint:

    Ah, Klara, wieder da? Eitel samma scho a weng?

    Also, dann nochmal die Frage: Warum überhaupt so eine Seite mit zusammengesuchten Rezepten?

  37. Kohldampf meint:

    Klasse.
    So ein tolles virales Marketing will ich auch.
    Wo finde ich den vorspeisenplatte-feed???
    Binde ich sofort ein!
    Will auch zerfleischt werden!

  38. Hufi meint:

    Nunja Klara. Ich fürchte so ein Auftritt hier ist nicht anders als das Schnitzel. Es ist ein Schnitzel, aber es zaddert, es schmiert, es ist nur wenig lecker. Aber es ist wie andere vom Schwein.

    Aber jetzt Frau Kaltmamsell für Einbrüche am Server implizit bis ausdrücklich verantwortlich zu machen, das scheint mir das Schnitzel im Schwein zurückzuschneiden. Wenn man einen Server hat, dann ist der doch zum Einbrechen da, oder? Sonst kann man doch auch ein Buch verlegen mit den fremden Inhalten. Dann wäre das ganz ohne Fehl und Tadel :-)

    Am lustigsten finde ich aber immer dieses „bringt traffic“-Argument. Auf Autobahnen ist viel traffic wenig ersprießlich, im Internet ist traffic die falsche Münze der neuen Wechsler..

  39. Berti Fox meint:

    @Hufi:
    was immer Du da ißt: Du solltest es zügig vom Speisezettel streichen, es schadet offenbar.
    An dieser Stelle hört der Spaß nämlich auf.
    Ihr komischen Menschen steigert Euch hier in einen Verfolgungswahn, der wirklich bizarr ist.
    Irgendwem Schaden enstanden, es sei denn, aus eigener Dummheit/Unerfahrenheit/Nachlässigkeit seine Seiten richtig zu managen?
    Nein?
    Was zum Henker treibt Euch dann um?

    Man faßt es nicht…

  40. Hufi meint:

    Berti Fox, man mag nicht glauben, dass es dich tatsächlich geben könnte. Schön, dass du bemerkst, dass der Spaß aufhört.

    Professioneller Ignorant, ein neuer Beruf offenbar.

  41. Georg meint:

    Klara2000:

    * Inwiefern erlauben das TDG oder „einschlägige Urteile“ die Einbindung potentiell urheberrechtlich geschützer Inhalte anderer Anbieter auf die eigene Seite, insbesondere mit bestenfalls verwirrender Urheberangabe? Mich überrascht dabei (nicht nur) die Nennung des TDG, das Urheberrechtsbelange allenfalls tangiert.

    * Welche Gründe führen dazu, die gemäß Eigenaussage vollständig legale „Suchmaschine“ im Schutze der Anonymität mit „Domain-by-Proxy“ und ohne unmittelbare Kontaktmöglichkeit zu betreiben?

    * Was haben die genannten Beispielsuchanfragen mit „Traffic-Klau“ (= nicht genehmigte Einbindung von Bilddateien von fremden Servern) oder überhaupt mit dem Thema zu tun?

    (Amüsant aber der wiederholte Vorwurf von Klara/Berti, man rege sich zu sehr auf. Passenden Glashaus/Steine-Vergleich bitte einsetzen.)

  42. Fabrice Pi meint:

    Mich fasziniert die Verwendung des Worts „spidern“. Denn das klingt so hübsch nach organisierter Dunkelmännerei – klebrige Netze spinnen in Hinterzimmern etc. etc.

  43. rip meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen

    *******************************************************

  44. Stefan meint:

    Die sind ja so ignorant, dass sie inzwischen sogar Material (Bild und Text) von der »FR« nehmen und das Bild natürlich auch wieder vom FR-Server aus einbinden. Und dann tun sie so, als ob das TDG dafür eine Rechtsquelle wäre. Was für ein Unsinn.

    Aber interessant ist natürlich, dass viele zusammengesuchte fremde Beiträge inzwischen wieder verschwunden sind, unter anderem auch der Beitrag mit dem geklauten Bild. Warum verschwand das wohl, wenn alles vollkommen legal ist?

    Die völlige Unfähigkeit dieser Leute kommt zum Vorschein, wenn sie »indexphpoptioncomcontent« als Tag in ein »Kochblog« übernehmen ;-)

  45. Kristof meint:

    Natürlich funktioniert der Link zur FR auch nicht. Klar, ey! ( … zwischenlager … )

  46. dickakroell meint:

    Gestern habe ich übrigens erfreut Ihren Beitrag zum Thema „Mein Lieblingsort in München“ im Münchener Teil der SZ zur Kenntnis genommen … und gehe einfach ‚mal davon aus, daß der ganz offiziell von Ihnen freigegeben und nicht aus Ihrem Blog geklaut war … :-)

  47. Stephan (ein anderer) meint:

    Das hier unterschreib ich:
    http://blog.basquiat.de/archives/319-Bekennerschreiben.html
    Lest Euch mal den Fall Udo Vetter an.

    Und Eurer aller kindisches Gezanke ist mir peinlich. Frau Kaltmamsell: schade!

  48. Hufi meint:

    stephan, der andere unbedingt: Dann unterschreib es doch. Wie ich Frau Kaltmamsell einschätze, ist es ihr wurscht, ob da jemandem etwas peinlich ist (immerhin in sich und nicht an sich). Und das Schade fällt nur gerne viel zu häufig auf den- oder diejenige zurück, die oder der es verwendet.

    Man könnte nämlich sehr wohl und sehr vernünftig über Sinn und Zweck von News-Aggregatoren reden.

    Einen Spaß habe ich mir aber schon noch erlaubt: Ich werde den Verdacht nicht los, dass es sich bei B. F. und K.2000 auch eine Art Standard-Installation von Menschen handelt, die im kommunikativen Bereich bestenfalls (ich wäre eher zurückhaltend) im BETA-Status harren. (Das wäre so mein Bekenntnis.)

    Dass sich so viele Vorredner der Mühe unterzogen haben, mit Argumenten zu antworten, wo die doch gar nicht gewünscht waren, ehrt die treuen Kommentatoren und Kommentatorinnen gar sehr. (Eure Ruhe möcht ich haben.)

  49. Sebastian meint:

    Ja wo hinkt denn Deutschland hinterher, Berti Fox? Ich sag nur: Halbfinale. Und bitte, solche Diskussionen müssen die uns im amerikanischen Internet erst mal nachmachen. Und im chinesischen erst!

  50. creezy meint:

    Einen Spaß habe ich mir aber schon noch erlaubt: Ich werde den Verdacht nicht los, dass es sich bei B. F. und K.2000 auch eine Art Standard-Installation von Menschen handelt, die im kommunikativen Bereich bestenfalls (ich wäre eher zurückhaltend) im BETA-Status harren. (Das wäre so mein Bekenntnis.)

    *lmao* Hufi, icke liebe Dir!

  51. Hufi meint:

    Machst mich ganz verlegen, Creezy. ;-)

  52. creezy meint:

    Manueller Trackback

  53. DonDahlmann meint:

    Wenn Du einen Feed freigibst, dann mußt Du damit leben, daß er in einer Suchmaschine gespidert und anschliessend präsentiert wird, mit welcher Software (hier: WordPress) auch immer.

    Das ist natürlich großflächiger Quatsch. Vermutlich von exakt dem Menschen, der die Seite betreibt. Es gibt immer noch das allgemeine Zitiatrecht, dass diese Dinge regelt. Natürlich kann jeder meinen RSS Feed lesen, schnipseln und als Auszug in ein Blog stellen. Aber nicht als Volltext und schon gar nicht unter der Angabe eines eigenen Copyrights. Geht auch nicht Bildern, selbst wenn ich die nur ausschnittsweise auf meine Seite stelle und dann behaupte, es wären meine.

  54. Kristof meint:

    Naja, seit gestern archiviere ich mal regelmäßig die Seite von diesem Kochdings, wer weiss, wozu man’s noch braucht :)

  55. Boinggg meint:

    Bravo!
    Der wahre Held des Internets ist der toitsche Blog-Wart (Bezeichnung find ich gut…)

    Ääääh, Frage: wofür soll der Scheiß gut sein?
    [ ]Hast Du Langeweile
    [ ]Bist Du Hausmeister
    [ ]Probleme mit dem anderen Geschlecht?
    [ ]willst Du bewundert werden?
    (zutreffendes ankreuzen)

  56. Tim meint:

    Goldig, das fehlende Impressum zu beklagen, aber selber anonym und ohne Anbieterkennzeichnung unterwegs zu sein.

    Man könnte das Übernehmen der Feeds auch grosszügig als Zitieren werten. Es werden ja nur die ersten Sätze übernommen und dann auf die externen Quelle verwiesen. Ich könnte mir vorstellen, dass sich ein deutsches Gericht findet, dass sich dieser Interpretation anschliesst.

    Also: Die Aufregung steht rechtlich auf wackeligen Beinen. Diese Kochseite ist nicht zu vergleichen mit den Anbietern, die blogposting komplett abgreifen und die Quelle „vergessen“.

  57. Kristof meint:

    [x] Weil ich es kann (Default)

  58. michael meint:

    seltsam, wie schwer es ist – sogar in leeren köpfen – ein echo hervorzurufen…

    s. jerzy lec

    oder:

    ein arsch bleibt ein arsch bleibt ein arsch – auch wenn er recht bekommen könnte – denn recht hat nichts mit gerechtigkeit zu tun…

    schnell ein eintrag in die .htaccess bei jedem der da zu doof zum selber denken und schon gibts wieder ein paar mehr, die merken dass man auch mit (eventuell) recht haben nicht satt wird – und das ganz ohne ihnen aufmerksamkeit zukommen zu lassen – mein naives verständnis vom internet sagt mir nämlich, dass eine „suchmaschine“ die man nicht findet schlicht und einfach nicht existiert – übrigens ist google auch immer über jeden hinweis dankbar, wenn ihre richtlinien verletzt werden – sollte dies denn mal bei einer „suchmaschine“ der fall sein…

  59. Boinggg meint:

    Da haben wir’s wieder.
    Wie sagten noch die Altvorderen so richtig:
    „Das größte … im ganzen Land ist und bleibt der Denunziant“.
    (Zitat Ende, … auf Rücksicht auf Veganer weggelassen)

    Interessante Rechtsauffassung: Gerechtigkeit ist, was ICH sage.
    Postkommunistisch, irgendwie.

    Ach ja: Dein Verständnis von Internet ist in der Tat naiv, um nicht despektierlichere Begriffe zu verwenden, Troll oder sowas in der Richtung.

  60. michael meint:

    wie? – auf die arbeit und mithilfe anderer setzen, um nicht zu sagen davon profitieren wollen und die einstellung dann – wenn es gerade passt – verteufeln…

    ich troll amüsiere mich hier gerade köstlich – vielleicht solltet ihr (du) es mal damit probieren – wenn die bloggemeinde etwas gemein hat, dann die vorliebe für gute unterhaltung!

    ach, das gäbe klicks…
    nachteil der geschichte ist allerdings ist allerdings, ihr bräuchtet eigenen content…

    ich seh’s ein – war schon wieder zu naiv gedacht von mir – mist aber auch…

    so ihr lieben (du er sie es liebe) – mehr aufmerksamkeit und energie gibts von mir für euch nicht mehr – kommunismus ist so verdammt anstrengend…

  61. Kiki meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen

    *******************************************************

  62. Georg meint:

    Tim:

    Man könnte das Übernehmen der Feeds auch grosszügig als Zitieren werten. Es werden ja nur die ersten Sätze übernommen und dann auf die externen Quelle verwiesen.

    Jein: Das ist der Fall, wenn der jeweilige Feed nur besagte erste Sätze liefert. Bei Volltextfeeds (siehe „Schokolade und der Rest“) wird durch „Kochinfos“ natürlich auch der Volltext „zitiert“.

  63. Tim meint:

    Jein ist gut. Also stellt sich das so dar: Möglicherweise sind bei Kochinfos „Contentdiebe“ unterwegs. Aber wer von den Betroffenen keinen Volltext-Feed veröffentlicht, hat nur beschränkt Gründe lauthals eine „Urheberrechtsverletzung“ zu beklagen.

    Schriftstellerisch ist eine anonyme Veröffenlichung akzeptiert und es gibt ja auch das „anonyme Urheberrecht“. Trotzdem bleibt ein seltsamer Beigeschmack, wenn die Schwierigkeit beklagt wird, bei kochinfos gegen die Urheberrechtsverletzung zu protestieren und öffentliche Unterstützung erwartet wird (über 60 Kommentare und viele links), jedoch selber die Anonymität vorzuziehen.

  64. Stefan meint:

    @Tim: Könnte das damit zusammenhängen, dass anonymes Schreiben etwas anderes ist als anonymes Zusammenstellen fremden Materials? Könnte es sein, dass Sie das Impressum dieses Blogs nicht zur Kenntnis genommen haben, insbesondere die Möglichkeit, die Autorin per E-Mail zu erreichen?

    Das Einbinden der Bilder von fremden Seiten und das vollständige Zitieren fremder Beiträge sind mit dem Urheberrecht nicht vereinbar. Punkt. Wenn ein RSS-Feed nur einen Ausriss oder einen »Teaser« liefert, könnte man über das Zitatrecht reden. Könnte man. Wenn es auf der Seite ein Impressum und einen Ansprechpartner gäbe.

    Übrigens bindet »kochinfos« ja auch Publikationen ein, die überhaupt nicht anonym herausgegeben werden.

  65. banana meint:

    Ich finde die Tags, mit denen die Artikel dort versehen werden, besonders bemerkenswert. Einfach mal neue Wege beschreiten!

  66. Kristof meint:

    Och, guck an. Ist wohl was kaputt gegangen da drüben. Schade.

  67. Kristof meint:

    In den letzten Tagen wurden Beiträge von folgenden Seiten übernommen:
    feedcms.webstyle-times.de
    http://www.winnegirl.de
    ains.blogger.de
    http://www.gustoblog.de
    http://www.handwerkermarkt.de
    de.peperita.com
    schokolatajaja.blogg.de
    http://www.kochrezepte24.com
    http://www.currywursttest.de
    http://www.cuisimonde.com
    http://www.foolforfood.de
    diaet-rezepte.schlank-und-fit-portal.com
    blog.cuisimonde.com
    genuss-blog.de
    http://www.fr-online.de
    feeds.feedburner.com
    loungemix.de
    kernpunkt.at
    rezepte.blogger.de
    http://www.hackfleischhaufen.de
    http://www.feinschmeckerforen.de
    life-is-peachy.de
    http://www.fisch-rezepte.info
    http://www.kochmix.de

  68. ichichich meint:

    Hahaha, wer war das: http://www.kochinfos.com/?author=3

  69. Stefan meint:

    Ach, es ist schon traurig. Dieses handwerkliche Ungeschick mag man eigentlich überhaupt nicht mehr kommentieren …

  70. ichichich meint:

    Was man tun kann: Jeder Beklaute sollte eine Mail an abuse@godaddy.com schreiben und den Fall schildern. Außerdem dieses Formular ausfüllen:
    http://www.domainsbyproxy.com/popup/LegalClaimForm.aspx?type=Trademark

    Wer einen Google-Account besitzt, sollte die Seite außerdem unter Angabe der Details dort melden, damit sie aus dem Index fliegen möge:
    https://www.google.com/webmasters/tools/spamreport?hl=de

  71. Kristof meint:

    Haha, das bin ja ich!

  72. Kai meint:

    Also wirklichen Contentklau kann ich hier auch nicht sehen. Man kann sich schon darüber wundern das jemand WP nimmt um ein Feed Collector zu bauen. Auch ist es gerade alles andere als spannend mehrere Feeds zu sammeln und diese dann in der chronologischen Reihenfolge einfach anzuzeigen. Besser wäre es schon wenn die Artikel in Gruppen gefasst werden. Zum Beispiel mediterane Küche oder arabische Küche. Also um es kurz zu fassen um ähnlich wie bei rivva.de etwas mehr aus den Feeds zu holen als eigentlich drin steht. Aber wie schon vorher erwähnt die Jungs bei Kochinfos haben ja gerade erst angefangen.
    Daher finde ich die Aufregung hier etwas unangebracht. Positiv finde ich schon mal das nicht auf der Kochinfo Seite selbst Kommentare hinterlassen werden können.

  73. Kristof meint:

    Du findest es positiv, dass man da nicht kommentieren kann?

  74. Mike meint:

    @Kristof:
    ich gehe mal davon aus, daß du net besagte kaltmamsell bist und mit dieser seite eigentlich nix zu tun hast.
    insofern habe ich den eindruck, das du dringendst ärztliche hilfe in anspruch nehmen solltest wenn man sich ansieht, wieviel hass du hier auslebst ohne einen persönlichen grund dafür zu haben.
    dein verhalten ist sehr, sehr befremdlich aber sicher gibt es auch in darmstadt hilfe für dein problem.
    mike.

    p.s.: lächerlich, wie sich kristof, stefan + ichichich gegenseitig hier die eier schaukeln.
    naja, jeder blamiert sich so gut er kan.
    wenn es überhaupt 3 personen sind.

  75. Mike meint:

    „# Kristof meint:
    26. Juni 2008 um 15:59

    Du findest es positiv, dass man da nicht kommentieren kann?“

    finde ich auch gut.
    so kann net jeder gestörte seinen senf abgeben nur weil man es kann.

  76. Fluchleiter meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  77. Kristof meint:

    @Klara-Mike: Wohl ’ne kurze Nacht gehabt, was?

  78. Pavel meint:

    Dein Posting bestätigt anscheinend Mike’s Diagnose.
    Mein Tip: auch am Freitag haben Ärzte geöffnet.
    Oder du guckst hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Paranoia

  79. Kristof meint:

    Generierst du deine Namen automatisch? Respekt.

  80. Pavel meint:

    Kristof D., du bist ein wirklich gestörter Typ.
    Mittlerweile weiß ich mehr und mehr über dich und muss wirklich sagen: zutiefst gestört.
    Du bist ein armer Mensch und tust mir ernsthaft leid.
    Was hat dich so sehr getroffen, dass du so zerfressen von Hass bist, dass du haufenweise Denunziationen über andere wild in der Gegend herumpostest?
    Ist ja kein Einzelfall hier.
    Würde mich wirklich interessieren, was Leute wie dich antreibt.

  81. kittykoma meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Geht’s noch?!

    *******************************************************

  82. Pavel meint:

    Also, ich kann dir versichern, daß es gestern definitiv noch ging.
    Heute muß ich erstmal ausprobieren.
    Ich sag dir aber bei Interesse Bescheid.

  83. Kristof meint:

    So, nun lass es mal gut sein, Klara-Mike-Pavel. Deine Empörung haben wir entgegen genommen. Jetzt wird’s langweilig.

  84. Stefan meint:

    Ist das Unfähigkeit oder wollen sie ihre Seite jetzt tarnen? Wenn ich »kochinfos« aufrufe, bekomme ich jetzt schon zum zweiten Mal folgenden Text:

    Sorry, unfortunately you are coming from a territory that is at this time of day not part of our beta-testing list of territories. You will be allowed to access this search-engine again, soon, as territory-lists are rotating permanently. Thank you for your patience, please come back, soon.

    Davor steht eine »geotargeting information« für meine IP-Adresse.

  85. Kristof meint:

    Jaja, man spielt jetzt erstmal alleine für sich rum. Hat ja google auch schon gemerkt. Immerhin besser, als wenn solche Peinlichkeiten bekannt werden :)

  86. digiman meint:

    Also wenn ich Kochinfo aufrufe, dann kommt immer die Seite chefkoch

  87. die Kaltmamsell meint:

    Das mag damit zusammenhängen, digiman, dass mein Eintrag acht Monate alt ist.

  88. Kristof meint:

    Das waren noch Zeiten. Sapperlot.

Kommentare mit erlogener E-Mail-Adresse gelten hier als unredlich und werden hin und wieder gelöscht.

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

 

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.