Neue Träume

Mittwoch, 26. Mai 2004 um 9:18

„Wo blogt der oder die?“, fragt kinomu in Herrn Dahlmanns Kommentaren, und mir scheint wieder ein Stück der Tante-Jolesch-Welt zu erwachen. Mag das die heutige Variante des „In welchem Kaffeehaus sitzen Sie?“ sein? In der Wiener und Prager Literaten- und Denkerwelt zwischen den Weltkriegen, die Torberg verklärt, ersetzte diese Frage die Bitte um eine Visitenkarte. Der Wohnort war ohnehin nicht interessant, wenn es um einen Austausch von Beobachtungen und Gedanken ging. „Wo bloggen Sie?“ – hätte ich gerne den Architekten gefragt, der als möglicher Nachmieter meine Wohnung besah und dabei höchst interessante Anmerkungen zu Ausblicken, Büchern und zu meinen Edelsteinen machte. „Blog das doch“, hätte ich gern den Kollegen des Mitbewohners gebeten, der sehr verschüchtert bei der Essenseinladung saß, dessen wenige Äußerungen aber sehr wache Gedanken verrieten.

Ein Club der Blogger ist ein weiterer Traum. Club in der englischen Tradition: dunkles Holz, Ledersessel, Kamin, Zeitungen, Personal. Man würde sich mit anderen Bloggern treffen, wüsste sich aber bei der Lektüre im Sessel ungestört (der Butler hat vorher Bescheid bekommen, welche Telefonanrufer erwartet werden), könnte sich verabreden. Männlein-Weiblein-Spielchen gälte es allerdings zu vermeiden. Würde am besten nach Hamburg passen, hätte Unterkunft und Restaurant dabei.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu „Neue Träume“

  1. Wolfgang meint:

    Würde am besten nach Hamburg passen, hätte Unterkunft und Restaurant dabei.
    Oh ja. Wenn, ja wenn nicht irgendwie dauernd ambitionierte Clubs pleite gingen in dieser Stadt. Wäre aber kuhl. Und teuer. Und überflüssig. Und nix für Studenten (hihi).

    Andererseits: Ich würde da wohl absteigen (also jetzt nicht im Hamburg, da hab ich ja selbst ein gemütliches Bett, aber beispielsweise in München oder Köln) – netter als im Maritim wäre es ja in jedem Fall. Und mit WLAN im Bett und so. Wer braucht dann schon fernsehen…

    btw: Geben Sie die Zweitwohnung doch ganz auf und widmen sich mehr dem Bahnfahren?

  2. die Kaltmamsell meint:

    Jawoll, die Zweitwohnung ist gekündigt, ich versuche es mit Pendeln. Meine Zweitausstattung wird eingelagert, so kann ich mich mittelschnell auch wieder anders entscheiden.

  3. Mykoplasma meint:

    Der Butler sollte bitte steif* und diskret sein. Und jedes Powerbook mit wissenden Händen* wieder zum Leben erwecken können. Wäre das sehr exzentrisch, an einem solchen Ort in Socken wandeln zu wollen?

    *Nein! Weiterführende Assoziationen abstellen!

  4. Lu meint:

    ich denke da eher praktisch :
    wann und wo ?
    ich hab auch bett und futterstelle in hamburch.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen