Abc*

Dienstag, 1. Juni 2004 um 11:11

Do, a deer, a female deer, re, a drop of golden sun… Hoppla, falsches Musical…

A – Age: Laut Ausweis 36, gefühlt 45.

B – Band listening to right now: Keine. Die letzte Musik, die ich gehört habe, war Samstag beim Bügeln der Soundtrack von O brother, where art thou.

C – Career future: Professorin für Englische Literaturwissenschaft.

D – Dad’s name: Jesús.

E – Easiest person to talk to: Mitbewohner, weil ich mich in seiner Gegenwart sogar laut fragen kann, warum Wasser eigentlich auch dann verdunstet, wenn es gar nicht heiß genug für’s Verdampfen ist.

F – Favorite song: Keiner, ich hab’s nicht so mit Musik.

G – Gummy Bears or Gummy Worms: Dicke Schlangen, weil die weicher sind als die Bärchen von Haribo.

H – Hometown: München, zur Zeit.

I – Instruments: Gelernt habe ich Blockflöte und Querflöte, mehr als Weihnachtslieder traue ich mir aber nicht mehr zu.

J – Job: „Content Manager“ steht in meinem Arbeitsvertrag.

K – Kids: Niemals.

L – Longest car ride ever: Die 2000 Kilometer von Bayern nach Madrid in einem Stück, mehrfach als Familienurlaub. Typisches Schicksal von Gastarbeiterkindern.

M – Mom’s name: Irena.

N – Number of people you slept with: Wenige, trotzdem musste ich nachzählen. Was gilt denn alles als „slept with“? Nur Penetration? Auch wenn’s unerfreulich war?

O – Obsession(s): Das mit dem Leben.

P – Phobia(s): Keine.

Q – Quote: Je nach Situation, was halt den größten Lacher bringt.

R – Reason to smile: Dass ich in zwei Wochen endlich, endlich von meinem Auto befreit sein könnte.

S – Song you sang last: “Down to the river to pray” aus dem Soundtrack von O brother, where art thou.

T – Time you wake up: Zwischen 5.30 Uhr (heute) und 8 Uhr (Samstag).

U – Unknown fact about me: Tut mir leid, nichts zu holen; ich bin der Typ WYSIWYG.

V – Vegetable you hate: Rhabarber. Hasse ich so, dass es als Gemüse durchgehen muss.

W – Worst habit: Schlamperei.

X – X-rays you’ve had: Lunge, Knie, Zähne, Lendenwirbelsäule (oft).

Y – Yummy food: Schokolade.

Z – Zodiac sign: Löwe.

via Anke
*Sprach-Hygiene: Abc ist das Alphabet. ABC geschrieben handelt es sich um die Abkürzung Atomare, Biologische, Chemische (Waffen)

die Kaltmamsell

7 Kommentare zu „Abc*“

  1. Zeitgenossen meint:

    Du fehlst mir.

  2. die Kaltmamsell meint:

    Ach hol Dir doch endlich einen Job in München.

  3. Lu meint:

    ah, noch ne löwin.

    und : sehr bei N gelacht.

  4. die Kaltmamsell meint:

    Nich lachen, Lu! Ich weiß solche Sachen ernsthaft nicht; die standen sicher in der Bravo, die ich nie gelesen habe.

  5. Lu meint:

    diese formulierung hinkt genau so, wie "mit ihm geschlafen" ! haha.
    soft umschrieben, um was es dabei eben nicht geht, aber egal. ich nenns lieber beim namen, und mache mir ansonsten keine gedanken, und trage auch keine zahlen im kopf mit mir herum. ich hätte bei N auch schreiben können "nicht zu viele", weil dicke hose mit bettgeschichten zu machen ist öde und infantil. ;-)
    ich mußte über das "auch wenns unerfreulich war" lachen, und das schon wieder.

  6. die Kaltmamsell meint:

    Nu, hier in den Kommentaren versteckt und unter uns Pastorentöchtern: Bei einem Herrn beschloss ich noch während des Geschlechtsakts, dass der NICHT gezählt wird.

  7. Lu meint:

    huch, da müssen wir eine gemeinsame vergangenheit haben. harhar.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen