Heilig Abend 2004

Samstag, 25. Dezember 2004 um 10:32

Und so trug es sich zu, wie es sich gehört: Am Nachmittag nach dem Schmücken des Christbaums (Männersache) der Spaziergang „Wir suchen das Christkind“, wieder an der Isar entlang. Zurück daheim ein ausgedehntes Bad, Feinmachen, Mitbewohner rührt den Eggnog an.

Umstellen des Christbaums, vielstimmiges Ansingen des Christbaums mit allen uns bekannten Weihnachtsliedern, Eggnog-Trinken.

Geschenke der Verwandtschaft auspacken, Fleischfondue für zwei herrichten, laterale Weihnachtsmusik auflegen (Nightmare before Christmas, The Muppet Christmas Carol et al.), Fondue zu einem Fläschchen Martínez Bujanda, Conde de Valdemar (1999). Gegen 21.15 Uhr beginnt der Mitbewohner erwartungsgemäß einzuschlafen; er liegt dabei auf dem Teppich und öffnet hin und wieder mit großer Anstrengung die Augen, um zu beteuern, dass er gleich wieder taufrisch sein wird.

Es war wunderbar. Jetzt beginnt der anstrengende Teil, heute bei seiner Familie, morgen bei meiner. Zähne zusammenbeißen.

die Kaltmamsell

5 Kommentare zu „Heilig Abend 2004“

  1. Anke meint:

    Wünsche frohe Weihnachten (gehabt zu haben).

  2. zorra meint:

    Sehr gemütlich.

  3. Liisa meint:

    Klingt nach einem gelungenen Heilig Abend! Wünsche noch schöne restliche Feiertage!

  4. Don Alphonso meint:

    Bei Ihren Eltern könnten Sie mich auch kontaktieren, zumal ich auch in der Provinz bin.

  5. no-nick meint:

    Sehe ich da ein Kaminfeuervideo? Ist fast so gut wie ein echtes und eine herrlich entspannende Wirkung. Kein Wunder, dass Ihr Mitbewohner abegnibbelt ist :)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen