Das kuriose Wirken von Suchmaschinen

Mittwoch, 28. Oktober 2009 um 14:47

Im Zitat, das vor vier Jahren diesen Blogeintrag auslöste, steht ein Frauenname, den die SZ-Autorin als Pseudonym für die Protaginistin gewählt hatte. Nun gibt es aber wohl Menschen, die tatsächlich so heißen. Eine ist beim Googlen nach ihrem Namen irgendwo auf mein Blogposting gestoßen. Sie schrieb mich an und bat mich, ihren Namen daraus zu entfernen.

Diese Bitte machte mich zunächst ratlos. Zum einen war ja schon in den Kommentaren jemand mit exakt diesem Namen aufgetaucht, die ebenfalls über die Googlesuche dorthin gekommen war. Allerdings amüsierte sie sich über den Zufall. Zum anderen handelt es sich bei der Erwähnung ja um ein Zitat, das ich nicht beliebig verändern kann. Gleichzeitig nahm ich den Schreck der Namensvetterin durchaus ernst.

Meine vorläufige Lösung: Ich habe das Zitat als Grafik eingebunden. Damit dürfte es für Suchmaschinen-Bots nicht mehr lesbar sein. Zumindest wurde mir in der Arbeit jahrelang umgekehrt eingeimpft, Schlüsselwörter und Unternehmensnamen nicht in Grafiken online zu stellen, weil sie dann nicht von den Suchmaschinen gefunden werden. Mal sehen, wie schnell der Eintrag aus der Ergebnisliste verschwindet.

Übrigens: Wenn ich meinen – ziemlich verbreiteten spanischen – Namen in Google eingebe, stoße ich unter anderem auf eine Rechtsanwaltsgehilfin, eine Grafikerin, viele Babys, eine Virologin mit beeindruckender Publikationsliste, eine Historikerin, eine Vertrieblerin bei einer Luftlinie, eine Krankenschwester. Es macht mir nichts aus, mit einer davon verwechselt zu werden.

die Kaltmamsell

6 Kommentare zu „Das kuriose Wirken von Suchmaschinen“

  1. Petra_S meint:

    Auch in meiner Liste gibt es ganz tolle Ergebnisse: ein Kunstschmiedin, ein Frau Dr. der Chemie, eine Dozentin, eine Ausbilderin für Pflegeberufe…. Alles beeindruckende Namensschwestern, bis auf ein schwarzes Schaf, das öffentlich über ihr Fremdgehen berichtete. Immer wieder spannend!

  2. Petra_S meint:

    Au weia, wie klingt das denn. Mit immer wieder spannend meinte ich nicht die Fremdgehgeschichte, sondern die Namensschwesternliste. :-(

  3. Cati Basmati meint:

    Mir passierte es mal, dass ich von einem wunderlichen Hautarztbesuch berichtete, dabei in dem Dialog meinen Nicht-Basmati-Namen schrieb und prompt in den Kommentaren ein Hautarzt mit eben diesem meinem Namen anbot, dass ich doch beim nächsten Mal lieber zu ihm kommen sollte, er wäre da professioneller als die Dame, von der ich berichtete.

    Er hatte mich auch über google gefunden.

    Ich hoffe immer noch auf eine immens reiche Erbtante.

  4. ivar meint:

    Ich finde das gut, wenn es „google“-Namensvettern gibt. Meinen Namen gibt es in der Kombination von Vor- und Nachnamen tatsächlich nur einmal, obwohl beide Bestandteile keineswegs exotisch klingen. Jeder Treffer also ein echter Treffer – ich hab zwar keine Peinlichkeiten im Netz angestellt, aber in einer anonymen Masse von „Susanne Müllers“ zu verschwinden hätte auch was für sich.
    (Meine Schwester übrigens hat z.B. genau eine Namensvetterin, die im Erzgebirge Weihnachtspyramiden herstellt.)

  5. the-sun meint:

    Cool. :-)
    Mich gibt es 3x. :-) Zusätzlich zu mir noch eine Journalistin und eine Architektin. Ich selbst bin Innenarchitektin und Bloggerin unter anderen. *gg* Passt doch gut. ;-)
    Allerdings kann man auch meinen nick ohne Probleme mit mir verbinden. Hm….

  6. Stefan meint:

    Der Name wird aber immer noch gefunden — er steht über dem vorletzten Kommentar vom 28. Dezember 2005.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen