Sonniger Frühherbst an der Isar

Donnerstag, 3. Oktober 2013 um 18:24

Die Sonne trog: Es war heute saukalt, meine Wetter-App meldete zu Laufbeginn schreckliche 3 Grad. Aber das Licht entschädigte dafür, und schließlich trabte ich in beflügelnden neuen Laufschuhen (die alten hatten bereits versucht, mir buchstäblich von den Füßen zu fallen).

131003_Isarlauf_1

131003_Isarlauf_2

131003_Isarlauf_3

131003_Isarlauf_4

131003_Isarlauf_5

131003_Isarlauf_6

Heute Abend stellen Katharina Seiser und Stevan Paul ihr Buch Deutschland vegetarisch im Hukodi vor. Ich durfte dafür mein aktuelles Lieblingsbrot backen: Brotdocs 7-Pfünder Hausbrot. Hier steht das Rezept.

131003_7_Pfuender

Dummerweise steckte nach dem Kneten des Teigs der Knethaken in meiner Kenwood Major Titanium fest und ließ sich nicht mehr rausdrehen. In entsprechenden Foren liest man von “ging nach dem nächsten Kneten von selbst wieder raus” bis “Kenwood bittet um Einschicken” (was bei dem schweren Riesenviech ein Scherz sein muss) alles. Ich bin gespannt.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu „Sonniger Frühherbst an der Isar“

  1. Stephan meint:

    Ich habe meine Kenwood schon einmal “eingeschickt” – das ging ganz komfortabel, der zuständige Reparaturbetrieb schickte DHL zum Paketabholen vorbei, eine Woche später wurde die Maschine wieder vorbeigebracht. Das war allerdings noch ein Garantiefall.

  2. Micha meint:

    Oh, heute kündigt sich ein grauer Tag an – er wäre ideal, um mitzukommen ins Hukoido. Ja, es wäre ein Wuschabend-Programm…. Viel Vergnügen, liebe Mme Kaltmamsell!

  3. kalua meint:

    [Als Spam markiert von Antispam Bee | Spamgrund: Server IP]
    Ich hatte die Ehre und das Glück, etwas vom besagten Brot zu essen. Es war traumhaft! Meine Freundinnen konnten es nicht glauben, dass es nicht im Holzofen gebacken wurde. Jede von denen will das Brot am Wochende backen. Vielen, vielen Dank, auch fürs herrliche Brot, auch für das Rezept, liebe Kaltmamsell!

  4. Micha meint:

    … ich korrigiere den Wusch zum Wunsch…

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen