Israel, baby! – Vaya vaya, aqui hay playa

Sonntag, 22. Dezember 2013 um 9:54

131221_11_Alpen

Bye bye Bayern. Jetzt habe auch ich die Halle 7 des Münchner Flughafens kennengelernt, allein Flügen nach Israel vorbehalten.

Als wir nachmittags an der Adresse unseres Tel Aviver Airbnb-Apartments ankamen (Sonne! milde Luft!), war der Putzmann noch nicht fertig. Wir ließen uns also vom Vermieter einweisen („Best apartment in the whole of Tel Aviv!“ „Never empty!“), stellten unser Gepäck unter und gingen erst mal zum fünf Fußminuten entfernten Strand. Wo gerade spektakulär, aber halt schon um halb fünf Ortstzeit die Sonne unterging (Israel ist der deutschen Ortszeit um eine Stunde voraus).

131221_18_Geula_Beach

Kite Surfer, Jogger, eigene Spielplätze fürs Krafttraining – der Tel Aviver Strand mag Sport. Auf der langen Strandpromenade spazierten Paare und Familien. Der Schauplatz des Bombenanschlags von 2001 ragt als verkohlte Ruine in den Horizont, zahllose Katzen lagen mit halb geschlossenen Augen auf den noch warmen Steinen drumherum.

Der Mitbewohner holte sich in einem Imbisslokal sein erstes Schawarma, wir kauften das Nötigste in einem 24/7-Supermarkt ein.

Die Unterkunft ist reichlich spartanisch, jetzt gehen wir erst mal Geschirrtücher und Fön besorgen.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu “Israel, baby! – Vaya vaya, aqui hay playa”

  1. herzbruch meint:

    ich wünsche ihnen einen großartigen und vor allem erholsamen urlaub. hier bimmeln ja seit stunden die kirchenglocken durch. ich beneide sie.

  2. And meint:

    Wünsche Ihnen einen erholsamen Urlaub. Ich lese hier seit Jahren mit großem Vergnügen stumm mit und habe durch Sie schon sehr viele Anregungen erhalten. Unter anderem auch durch Ihren Hinweis und das daraus resultierende Mitlesen von „Vor mir die Welt“ die Idee, den diesjährigen Septemberurlaub in Jerusalem und Tel Aviv zu verbringen. Meikes Empfehlung des Manta Ray kann ich nur unterstreichen, man kann sich an den Mezze mit größtem Vergnügen pappesatt essen. Und wie ich sie einschätze, werden sie sowieso auf dem Fußweg nach Jaffa daran vorbei kommen. Ihnen und dem Mitbewohner eine schöne Zeit.

  3. Sebastian meint:

    Klasse! Ich wünsche ein ganz hervorragendes „Und doch“, auf dass es zum „Und“ wird. Viel Freude, wir freuen uns mit.

  4. Anna_Katharina meint:

    Oh, das klingt gut nach Sommer und ein bisschen wie hier in Capetown: Sport am Strand, Surfer, Jogger, Paraglider,… Viel Spaß und schöne Feiertage wünscht Anna

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen