Beifang aus dem Internetz – 31

Sonntag, 27. Juli 2014 um 8:47

“Susan Sarandon on Her Love Affair With David Bowie, Woody Allen’s Creepiness, and Psychedelics”

§

Der US-Amerikaner Adam Roberts bloggt seit zehn Jahren als The Amateur Gourmet über Rezepte, Restaurants, die kulinarische Seite von Reisen. Deshalb war ich zunächst überrascht, dass seine Reise nach Deutschland etwas sehr Besonderes für ihn war – und dann ziemlich bewegt von seiner Schilderung:
“Reflections on a Week in Germany (Munich and Berlin)”.

§

Zwar bin ich sehr weit weg vom echten sportlichen Gewichtheben, aber ich kenne den Spaß daran, stark zu sein und schwere Sachen zu heben. Deswegen konnte ich nachfühlen:
“15 Things Girls Who Lift Are Tired Of Hearing”.

§

Austausch bei Twitter hat schon eine ganz eigene Form, und es macht Spaß sich auszudenken, wie historische Ereignisse kommentiert worden wären, hätte es Twitter schon gegeben. Für den Guardian hat sich Dean Burnett überlegt:
“Great moments in science (if Twitter had existed)”.

§

Vielleicht müssen diese Fotos einen im richtigen Augenblick erwischen, ich zumindest habe Tränen gelacht:

§

Stevan Paul hat ein neues Kochbuch geschrieben, und es sieht großartig aus:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://youtu.be/J_tC4l0eYJE
die Kaltmamsell

4 Kommentare zu „Beifang aus dem Internetz – 31“

  1. Uschi aus Aachen meint:

    Welch ein schöner Beifang mal wieder! Die großartige Susan Sarandon… Und auf das neue Buch von Stevan Paul freue ich mich auch schon sehr…

  2. Ulla meint:

    Danke u.a. für den link zum ‘Amateur Gourmet. Sehr bewegend und interessant.

  3. Pippilotta meint:

    Danke für den Link auf den sehr bewegenden Blog-Post von Adam Roberts zu seiner Deutschland-Reise!

  4. juniwelt meint:

    Vielen Dank für den Link zu Adam Roberts!

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen