Journal Sonntag, 15. Februar 2015 – Montagssonntag

Montag, 16. Februar 2015 um 6:44

Zunächst war ich unschlüssig, ob ich in dem kalten Nebel Laufen gehe sollte oder zum Turnen. Nach Morgenkaffee dann doch zum Ostbahnhof für eine Stepstunde geradelt. Keine Stepstunde bekommen, weil kein Vorturner auftauchte. Sowas ist wirklich außerordentlich ärgerlich. Natürlich ist es meine eigene Priorisierung, dass ich nicht in erster Linie für Sauna (nutze ich nie), Getränke, Duschen, Geräte meine 65 Euro Monatsbeitrag zahle, sondern für die Turnstunden. Aber sie sind das einzige, was ich nur dort kriege – und kriege ich sie nicht, fühlt sich mein Monatsbeitrag vergeudet an. Statt dessen den Crosstrainer genutzt, den ich gradsogut daheim habe.

Und dann war daheim die Frühstücksorange auch noch trocken, der Frühstücksapfel auch noch innen verfault. Dieser Sonntag hatte sich wohl ein bisschen zu oft mit Montagen herumgetrieben.

§

Zeitungen von der Woche aufgelesen, zudem die Wochenendausgabe der Süddeutschen.

Fürs Techniktagebuch Erinnerungen an die Freundin aufgeschrieben, die bei der Telefonauskunft jobbte. Vorher hatte ich überprüfen wollen, ob meine Erinnerung an die Definition von „Buchsuche“ auch stimmt, im Web aber nichts dazu gefunden. Möglicherweise hat das Techniktagebuch tatsächlich eine wichtige, wissenserhaltende Funktion.
Im zugehörigen Redaktionschat Gewirbel unter den Fachkundigen zu den letzten Handgriffen am Techniktagebuchbuch, das dieser Tage zum Einjährigen als E-Book herauskommen wird (Kathrin Passig hatte gerade etwas so Dringendes auf dem Tisch, dass sie als Ausweichmanöver unbedingt herausfinden wollte, wie die Herstellung eines E-Books funktioniert).

§

Abends gab’s Carbonara, dazu einige Folgen der 2DF-Fernsehserie Schuld nach Ferdinand von Schirach aus der 2DF-Mediathek.

Sehr gutes Drehbuch, viel wird nicht erzählt, die Zuschauerin nicht für blöd gehalten, viele nette realistische Justizdetails, hervorragende Schauspieler – man fragt sich: Wie konnte das passieren? (Die Illuminatenfolge fand ich eher schwach, mag aber an meinem Überdruss an Illuminaterei liegen.)

Eigentlich hatte ich Boyhood sehen wollen (Endspurt vor der Oscarnacht), das Herr Kaltmamsell bei Amazon gekauft hatte. Nur dass gestern Abend amazon.de ausfiel.

§

Falls Sie schon wieder verdrängt haben, wozu die Evolution so fähig ist (von wegen „Die Natur wird sich schon was dabei gedacht haben“):
„Evolution, what are those flatworms doing?“

§

Spiegel online berichtet sauber aus Kopenhagen, vorbildlich die Aufzählung „Was wir nicht wissen“.

Israelkritik

die Kaltmamsell

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen