Journal Donnerstag, 25. Juni 2015 – beta vulgaris

Freitag, 26. Juni 2015 um 7:06

Überraschend früh, aber munter aufgewacht. Nachtisch für Abendeinladung zubereitet, bei offenem Fenster Crosstrainer gestrampelt statt Isarlauf, weil nur wenig Zeit vor 11-Uhr-Termin bei der Kosmetikerin. Sie machte mir zweieinhalb Stunden Füße und Gesicht schön, freute sich mit mir über den neuen Job.

Ein milder Tag mit Sonne und Wolken.

Einkaufen bei Verdi für den Abend, zu meiner Freude bekam ich Tintenfisch für pulpo a la gallega. Und weil der Ernteanteil viel Mangold enthalten hatte, gab es als Hauptgericht Coca de verdura – der Mangold ergänzt durch die Blätter der jungen Roten Beten aus dem Ernteanteil, die ja botanisch genauso beta vulgaris sind wie Mangold (und Zuckerrübe). Emsiges Kochen, schönes Abendessen mit Gast. Auch ihm konnten wir das Kaninchen auf der Wiese zeigen. Und ich weiß wieder eine Menge mehr über die Welt der Fußballschiedsrichter.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Journal Donnerstag, 25. Juni 2015 – beta vulgaris

  1. maz meint:

    Der Gast ist also ein Fußballspieler. :-))

  2. Ulla meint:

    Bei mir gab es Kaninchen im Topf á la mediterranee, mmmmmhhhhh!

  3. Sigourney meint:

    Danke für die Erwähnung des nicht-infizierten Kaninchens. Freut mich.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen