Journal Freitag, 29. Juni 2018 – Urlaubsauftakt mit Sommerrückkehr

Samstag, 30. Juni 2018 um 8:44

Frühmorgens eine Runde Kraft- und Cardiotraining nach neuer Fitnessblender-Vorlage. Ich hatte in der Beschreibung übersehen, dass kein Bauchtraining dabei war, das hängte ich selbsttätig dran.

Mit dem Fahrrad in die Arbeit, obwohl es entgegen der Wettervorhersage düster aussah. Es blieb aber trocken, und nachmittags riss der Himmel tatsächlich auf. Ich hörte draußen Vogelgeschrei, und als ich nachsah, schoss gerade ein Falke schreiend an meinem Fenster vorbei, eine Krähe jagend, die er immer wieder attackierte. Dahinter ein weiterer Falke. Wird die Krähe sich ans Falkennest gemacht haben? Morgens hatte ich diese Woche am Heimeranplatz schon mal überm Sheraton-Hotel zwei Falken gesehen.

Angenehmerweise bekam ich meinen Schreibtisch ohne Panik urlaubsleer, ich verließ ihn mit großer Vorfreude. Zur Schusterin geradelt, beim Basitsch daneben Abendbrot besorgt.

Herr Kaltmamsell kam früher als angekündigt von einer Abiturfeier heim, zusammen bereiteten wir Lauchgemüse, Champignons und Entrecôte zu. Als Aperitif gab’s nach fünf Tagen ohne Alkohol Cosmopolitans, zum Essen ein Glas Rotwein, während es draußen warm und sommerlich wurde.

§

Der US-amerikanische Science-Fiction-Autor und Essayist Harlan Ellison ist mit 84 Jahren gestorben. Der hat ja mal bei uns angerufen.

Das erinnerte mich intensiv daran, wie das Internet mal war und auf meiner kleinen Insel der Seligen noch sehr oft ist: Menschen und eine Verbindung zwischen ihnen, die es so noch nie gab – vielfältigste Grenzen von Lebenswelten überwindend. Zum Glück war mir das auch damals schon bewusst.

Ich musste besonders daran denken, als ich in der New York Times über eine eigentlich sehr interessante Begegnung mit Jonathan Franzen las:
„Jonathan Franzen Is Fine With All of It“.

Darin wird Franzen zitiert:

“The internet is all about destroying the elite, destroying the gatekeepers,” he said. “The people know best. You take that to its conclusion, and you get Donald Trump.”

So ein Blödsinn! Die beschriebene Haltung kann man tatsächlich in den vergangenen Jahren beobachten (siehe Brexit-Votum); doch das Internet ist doch nur ein Ort, an der sie sichtbar wird, nicht die Ursache dafür. Es tut mir wirklich von Herzen leid, dass nur so wenige die Möglichkeiten des Internets erlebten und erleben wie ich. Vor allem angesichts der Entwicklungen in den vergangenen zehn Jahren weiß ich, dass ich einfach Glück hatte.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Journal Freitag, 29. Juni 2018 – Urlaubsauftakt mit Sommerrückkehr”

  1. MissJanet meint:

    Was für ein schräges Konzept. Das Internet ist doch nicht für die Welt verantwortlich. Z.B. sind Rassisten doch keine Rassisten, weil sie das im Internet aufgeschnappt haben, sie sind online gegangen, um Gleichgesinnte zu finden. In diesem Fall schafft das Internet Verbindungen, ohne das www. gäbe es andere Formen von Netzwerken, hat ja auch ohne Internet schon mal hervorragend funktioniert.

    Mein internet ist fast immer genauso, wie ich es haben will, seit 1993. Ich surfe immer noch recht ungezielt, sehe und lese Vieles, was mich den Kopf schütteln lässt, aber auch das sind nur Eindrücke, die ich mehr oder weniger an mich herankommen lasse. Machen das nicht alle so, in einer kleinen Filterblase online existieren?

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen