Journal Mittwoch, 2. Mai 2019 – Rosentagsdinner im Walter & Benjamin

Donnerstag, 23. Mai 2019 um 9:27

Gut! Geschlafen!
Hätte nur ein wenig länger sein können.

Der Regen hatte nachgelassen, über den Tag wurde es trocken, immer wärmer und sonniger.

In der Arbeit heftiges Abarbeiten von allem vor dem Urlaub. Da ich abends verabredet war, kam ich nicht in Versuchung, zu lange zu überziehen.

Nämlich hatte ich einen Tisch im Walter & Benjamin reserviert, um Herrn Kaltmamsell zum Rosentag auszuführen: Ich habe ja ab Donnerstag Urlaub, Herr Kaltmamsell muss derzeit am Donnerstag nicht unterrichten – wir konnten also feiern.

Beide entschieden wir uns für das 5-Gänge-Menü, das hervorragend war.

Spargelsüppchen, Kurkumaschaum, Brot mit Safranbutter.

Spargel mit Misohollandaise und Pinienkernen.

Poltinger Seeforelle, wilde Garnele mit Paprika-Rouille und Kaisergranatconsommeé.

Abgehangener (!) Mangaliza-Rücken, Bulgur und grüner Spargel.

Fontina auf Sauerteigbrioche mit Erdbeeren und Jalapeño.

Johannisbeerholzeis mit Rhabarber, Olivenöl und knusprigem Emmer.

Seit meinem letzten Besuch vor ein paar Jahren ist der Ehrgeiz der Küche im Walter & Benjamin deutlich gestiegen – und das erfolgreich. Wir haben ganz ausgezeichnet gegessen.

Dazu gab es nicht nur eine interessante Weinbegleitung (besonders erinnerungswürdig ein natural wine aus Katalonien und ein spontanvergorener Schaumwein zum Dessert), sondern Anlass-gemäß Gespräche über die Hübschizität des jungen Herrn Kaltmamsell (aus Gründen hatten wir in den Tagen davor viel in alten Fotos geblättert) und warum „fesch“ keine geeignete Bezeichnung für ihn war. Mein Begleiter versuchte bösen Folgen meines Weinkomsums vorzubeugen, indem er immer auch die Hälfte meiner Gläser trank – mit der bösen Folge für ihn, dass er am Ende betrunken war und ich ihn heimbugsieren musste.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu „Journal Mittwoch, 2. Mai 2019 – Rosentagsdinner im Walter & Benjamin“

  1. Vera meint:

    * Mäulchen schleck *

    Stichwort ‚fesche Hübschizität‘:
    Vor einem einfarbigen langärmligen Hemd wären die deliziösen Speisen und edlen Getränke noch besser zur Geltung gekommen.
    ;-)

  2. Stefan meint:

    Da bereue ich es an manchen Stellen fast Vegetarier zu sein… Sieht toll aus!

  3. Ganga meint:

    Das Essen sieht einfach fantastisch lecker aus.
    Ich wünsche alles Gute
    Barbara

  4. Hanna meint:

    Dürfte ich nachfragen, was der Unterschied von Johannisbeerholzeis zu Johannisbeereis ist?
    (natürlich verbunden mit herzlichen nachträglichen besten Wünschen zum Rosentag)

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen