Journal Mittwoch, 5. Juni 2019 – Nochmal Flausch vom großen Fest

Donnerstag, 6. Juni 2019 um 6:46

Etwas unruhig geschlafen, aber vor Wecker aufgewacht.

Noch ein Hochsommertag, der taktische Belüftung und Beleuchtung des Büros erforderte.
Mittags Dosenfisch mit Laugenzöpferl.

Ab Mittag immer stärkeren Muskelkater in den Oberschenkeln vorne – und ich weiß beim besten Willen nicht wovon.

Zum Nachtmahl servierte Herr Kaltmamsell asiatisches Tofugröstel und Ernteanteilreste mit Sößchen zum Verpacken in Reispapier als Sommerrollen.

§

Die Fotos des großen Fests stehen den Gästen jetzt online zut Verfügung, und Smilla war so großzügig, die Verwendung für Posts zu erlauben.

Sehen Sie also hier bei:
Frau Brüllen

Miss Caro

Frau Mutti plus Fangirlmoment

Joël

stedtenhopp1 und stedtenhopp2

Miriam Vollmer

Herr Rau

§

Rollstuhl-Benimmschule:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IfWQ83m_avk

§

Richard Gutjahr erklärt:
„Kulturtechnik Social Video
Lügen, Sex und YouTube“.

Ich bin ihm sehr dankbar für die Zusammenfassung, denn was Tendenzen bei der Nutzung von Onlineinhalten betrifft, muss ich mich seit vielen Jahren auf Zahlen verlassen – ich bin einfach nicht repräsentativ. Selbst hasse ich es, Info über einen Film aufnehmen zu müssen, BITTE gebt mir was zu lesen. Filmchen sind für mich zur Illustration, zur Unterhaltung, zur Darstellung von etwas, was sich nur als Film darstellen lässt. Zudem bevorzuge ich als Ausgabemedium einen Monitor bei Weitem und lese nur im Notfall auf meinem Telefon, ich lese ja meine Tageszeitung noch auf Papier. (Und nicht nur möchte ich nicht ständig mit Kopfhörern herumlaufen oder -sitzen, die Standard-In-Ear-Dingsies halten bei mir nicht.)

Ich glaube, es war vor 10 bis 15 Jahren, als ich begriff, dass ich meine eigene Internetnutzung nicht auf die meisten Internetzerinnen übertragen kann – ungefähr als es dann doch beruflich relevant für mich wurde. In den letzten Jahren meines früheren Berufslebens hatte ich dann in großen, unfreundlichen Buchstaben neben meinem Monitor stehen: „You are not the user“. Das sollte mich davon abhalten, Online-Dinge aus dem Bauch heraus und auf der Basis meines eigenen Internetverhaltens zu entscheiden oder zu raten.

die Kaltmamsell

7 Kommentare zu „Journal Mittwoch, 5. Juni 2019 – Nochmal Flausch vom großen Fest“

  1. Madame Graphisme meint:

    Zu YouTube-Nutzung: Was mich überrasch – Wie wichtig die Funktion „Telefonieren“ laut der Infografik ist. Ich kenne niemanden, der sein Telefon noch groß dazu benutzt und unter siebzig ist. Auch nicht meine umfangreiche, gerade nicht mehr minderjährige Neffen/Nichten-Schar.
    Wächst eine Generation heran, die wieder spricht, statt zu schreiben? Generation X, Xennials, Millenials als „nicht telefonieren, bitte!“-Zwischenstadium?

    (Ich liebe YouTube für Fitnessvideos und allen möglichen Infokram, der von bunten Bewegtbildchen profitiert – zum Beispiel ist ein zuschlagender Mantis Shrimp in Superslowmotion beeindruckender als schlichte Fakten. Aber generell wünsche ich längere Information bitte schriftlich. Gern auch am Tablet oder Monitor. Und Beziehungskommunikation in asynchron per message ist ein wundervoller Luxus für einen Menschen wie mich, der im Autismusspektrum herumschwimmt und deshalb Zeit für Verständnis von Zwischenbedeutung braucht, die man am Telefon nie hat.)

  2. Stefan meint:

    ich muss hier noch einmal nachdrücklich betonen, dass Ihnen der Frack wirklich absolut ganz wunderbar steht.

  3. Sabine meint:

    Jawohl große Zustimmung zur Frack-Vorzüglichkeit :)

  4. lihabiboun meint:

    “ Selbst hasse ich es, Info über einen Film aufnehmen zu müssen, BITTE gebt mir was zu lesen“ ….. also ich finde, wenn man mal schnell lernen will, wie das Spätzleschaben geht oder die verdreht abgestrickten linken Maschen (o.ä.) ist das mit den Filmchen schon sehr nützlich, oder?

  5. Sanddorndiva meint:

    Ja, gebt mir was zu lesen! Keine Podcasts, keine Hörbücher, keine Videos (Ausnahme: verdreht abgestrickte linke Maschen und Katzen-, Hunde-, Otter-, Waschbärvideos o.ä.)

  6. Eine Leserin meint:

    Verdreht abgestrickte linke Maschen als Film sind the worst! Stundenlanges Geplänkel, der eigentlich Moment erst verpasst, zu schnell, nicht mehr gefunden. Gebt mir ein Bild, nur eines!
    Und Podcasts. Das Dialogische ist in keinem anderen Medium erfahrbar. Bücher für’s Dauerhafte.

  7. Mareike meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen und betrachtet! Wunderbare Festfoto(-Links)!

    *******************************************************

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen