Journal Freitag, 16. August 2019 – Gebrückt mit Gymnastik und orientalischen Gewürzen

Samstag, 17. August 2019 um 9:30

Unruhige Nacht, in den frühen Morgenstunden machten rechtes Knie und Schienbein Schmerzrabatz. Beim Morgenkaffee nahm ich 600er Ibu – und stellte im Lauf des Vormittags und Tags fest, dass ich das vielleicht schon früher hätte tun sollen: Der Schmerz verschwand fast völlig und ich wude beweglicher – da wurde vielleicht doch eine Entzündung mitbekämpft.

Ich hatte an diesem Brückentag frei und freute mich sehr darüber. Bloggen, duschen, dann bügelte ich in 45 Minuten Bügelwäsche weg, damit sie erst gar nicht zum Berg werden konnte. Abstecher zur Reinigung, vielleicht reicht der Sommer noch für diesen Rock.

Am donnerstäglichen Feiertag hätte ich meinen regulären Nach-Reha-Termin gehabt, ich ließ ihn auf den gestrigen Freitagvormittag verschieben und spazierte durch einen sonnigen, milden Tag zum Heimeranplatz. Da mein Geräteprogramm beim ersten Durchgang deutlich länger gedauert hatte als die vorgesehenen 60 Minuten, trat ich den gestrigen Termin lieber früher an. Ich kam dennoch vor der Gruppengymnastik nicht ganz durch, auch ohne Umherirren zwischen Maschinen und Terminal brauchte ich 85 Minuten für das Programm. Gruppengymnastik mit Pezziball, danach absolvierte ich die eine nicht geschaffte Übung im Geräteraum.

Da ich noch Obst und selbst gebackenes Brot daheim hatte, entschied ich mich gegen ein aushäusiges Frühstück. Es gab Honigbrot mit salziger Butter, dann Pfirsich, Birne, Maracuja mit Joghurt und eine große Tasse Milchkaffee.

Den Nachmittag verbrachte ich mit Zeitunglesen auf dem Balkon, schaffte die sommerlich dünne Freitagszeitung, das eher uninteressante Magazin und zwei liegen gebliebene Wochenendausgaben.

Abends war ich mit Herrn Kaltmamsell und Freunden aus Regensburg zum Essen verabredet. Sie hatten das Spice Bazaar hinter der Oper vorgeschlagen, das sich als freundlich und angenehm herausstellte.

Geschmorte Aubergine mit Granatapfel als Vorspeise (und als Aperitif ein Pimm’s mit orientalischer Note).

Geschmorte Lammschulter als Hauptgericht, dazu ein Glas Nero d’Avola.

Machte Lust auf einen weiteren Besuch, zu dem wir beschlossen uns nur durch Vorspeisen zu essen.

Wir saßen lange zusammen, mit Herrn Kaltmamsell spazierte ich durch die Nachtfrische nach Hause.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Freitag, 16. August 2019 – Gebrückt mit Gymnastik und orientalischen Gewürzen“

  1. Lisa meint:

    Ui das Restaurant werde ich besuchen!!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen