Journal Freitag, 7. August 2020 – Urlaub in Oldenburg: Freundinnengrillen

Samstag, 8. August 2020 um 18:53

Weiterreise: Vormittags verließen wir das Hotel, setzten uns auf dem Weg zum Bahnhof auf einen schnellen Morgenkaffee. Brotzeitkaufen im Bahnhof, dann langes Warten: Unser Zug nach Oldenburg war ordentlich verspätet wegen „Personen im Gleis“ – das wird man wohl nie verhindern können.

Als sie dann endlich begann, war die Reise aber ereignislos und angenehm temperiert. In Oldenburg wurden wir abgeholt, freuten uns sehr über das Wiedersehen mit unseren Gastgeberinnen.

Wir besichtigten das Haus der beiden, das wir zuletzt im Renovierungs-Rohbau gesehen hatten – es ist absolut großartig geworden.

Im hochsommerlichen Garten gab es neben Spatzen und Meisen erst Beerenkuchen, dann als Aperitif weißen Sangria, ersten Austausch von Geschichten, bevor wir das große Grillen zum Abendessen vorbereiteten. Ich durfte Pimientos ernten, dicke Bohnen enthäuten.

Es gab einen Grill-Rundumschlag mit Garnelen, Auberginen, Roten Beten, Mais, Hähnchen, Lamm, dazu Bohnensalat, Melonensalat, frisch eingelegte Salzgurken – ausgiebigstes und genüssliches Gefutter. Währenddessen wurde der Sommerabend zu einer Sommernacht, allerdings spürbar später als in München. Wir guckten Sterne und Sternschnuppen, erzählten einander und fühlten uns wohl.
(Im Gespräch stellte sich heraus, dass meine schlagartigen Kreuzbeschwerden halt ein klassischer Hexenschuss waren. Braucht zwar niemand, Ursachen sind im Grunde wissenschaftlich immer noch vage, doch es bedeutet, dass nichts kaputt ist und ich einfach ein wenig Geduld haben muss. Mein Befinden ist ja auch schon deutlich besser als am Montag. Sie sehen mich erleichtert.)

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Journal Freitag, 7. August 2020 – Urlaub in Oldenburg: Freundinnengrillen“

  1. Nina meint:

    Das klingt so schön. Und Pimientos aus dem Garten, was ein Träumchen. Genießen Sie Ihre tolle Reise weiterhin!

  2. Katharina Leinemann meint:

    Falls Sie einen Unternehmungstipp für Oldenburg benötigen: googeln Sie die „Hörgänge“ – Das sind erlebbare Hörspiele über die Stadtgeschichte und überaus coronakonform, wenn man ein eigenes Endgerät benutzt. Produziert von meinem Atelierkollegen, ich bin selbst in der Schlossgartenepisode zu hören.

  3. Anne meint:

    Freundinnengrillen – Kopfkino :o)

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen