Journal Montag, 5. Juli 2021 – Erinnerung an Cola

Dienstag, 6. Juli 2021 um 6:08

Mittelgute Nacht, ich musste mich zumindest nicht quälen. Ruhiger, sonniger und frischer Morgen.

Arbeitstag mit viel Googlen.

Mittags diesmal wirklich Krankengymnastik, ich ließ wieder an Hüfte und Narbe rumkneten und plauderte mit der Kneterin über Bewegungsmöglichkeiten in München. Mittagessen: Der Rollgerstensalat, den Herr Kaltmamsell Sonntagabend für unser beider Brotzeit zubereitet hatte, mit Frühlingszwiebel, Fenchel, Gurke, Minze aus Ernteanteil sowie einer zugekauften Tomate – sehr wohlschmeckend. Kurz vor Feierabend ein Stück schwarze Schokolade.

Das Wetter wechselte zwischen sonnig und bewölkt, richtig warm wurde es nicht.

Auf dem Heimweg Abstecher in den Supermarkt, ich kam mit Blumen und Süßigkeiten raus, nur ein paar vernünftigen Lebensmitteln.

Zu Hause erst mal die Blumen versorgt (Fresien und Feuerlilien, keine ideale Vase gefunden, obwohl ich zehn unterschiedliche besitze), dann Einbrenn fürs Abendessen zubereitet: Herr Kaltmamsell hatte Fenchel und Kohlrabi aus Ernteanteil gedünstet. Wurde eher Suppe, aber eine gute. Danach reichlich Süßigkeiten.

§

Zur Montagsfrage von Joël fiel mir diesmal sofort eine Antwort ein.

Gibt es ein Getränk, das Erinnerungen an vergangene Zeiten in dir weckt? Erzähl mal.

Echte, klassische Coca Cola. Schon wenn ich das Glas ansetze und den Geruch wahrnehme, bin ich wieder Kind und in den Sommerferien in Spanien. Das war nämlich die einzige Gelegenheit, zu der ich Coca Cola bekam, weil das ja Koffein drin ist (nichts für Kinder) und Unmengen Zucker (nichts für die dicke Klein-Kaltmamsell, die dringend abnehmen muss). Obwohl ich den Geschmack wirklich mag, trinke ich sie nur alle paar Jahre: Weil Koffein drin ist (vertrage ich nur bis zum frühen Nachmittag) und viel Zucker (gegen Durst habe ich nie Lust auf zuckerhaltige Brause).

§

Ein gutes, trauriges Beispiel für othering: Die Folge “Wird die Wahl im Osten entschieden?” von Inside PolitiX (es ist in deutschen Medien nie von “der Westen” die Rede, Westdeutschland wird als die Norm angenommen).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/IFnEEr5F58A

(Knusperflocken! Habe ich erst vor wenigen Wochen im Nachbarschafts-Rewe entdeckt: Knäckbrot-Stücke mit Schokolade drum?! Abgefahren! Schmecken gut!)

die Kaltmamsell

8 Kommentare zu „Journal Montag, 5. Juli 2021 – Erinnerung an Cola“

  1. Michael meint:

    Der zweite Knaller nach Knusperflocken sind die hier: https://www.worldofsweets.de/Zetti-bambina-classic-100g.300939.html?adword=Google/PRODUKTERWEITERUNG/Zetti/300939&gclid=EAIaIQobChMIsd_UhuHN8QIVzeN3Ch3E3QG4EAQYAiABEgLht_D_BwE

    Viel Spaß damit :-)
    (alles über 5min Verbrauchszeit wäre ungewöhnlich)

  2. Marika meint:

    Oh, wer es (manchmal) megasüß mag, ja, dem sei die Bambina empfohlen!

    Für weniger Zucker- dafür Kakaolust möchte ich auf dieses Süßwarenprodukt einer Firma verweisen, die wie so viele zu DDR-Zeiten so spannende Abkürzungen als (Produkt-) Namen hatten:

    https://www.wikana.de/produkte-shop/agb/?wpsg_action=showProdukt&produkt_id=417

  3. Jochen Windgasse meint:

    Ach der Osten … kann man auch sagen, daß einem der Osten komplett wurscht ist?

    Alleine in NRW wohnen mehr Menschen als in ganz Ostdeutschland und vor allem mehr Menschen die nie und nimmer irgendwelchen rechten Rattenfängern folgen würden.

    Der Osten ist mir unsympathisch und mein Blick und meine Interessen gehen nach Westen zu den freundlichen Belgiern und Franzosen.

    Das Leben ist zu kurz für all den unerfreulichen Kram … aus dem Osten.

  4. e beinke meint:

    hallo, liebe kaltmamsell

    coca gibt es auch ohne koffein, mit dem goldenen deckel. hole ich für meine enkelkinder. eva

  5. die Kaltmamsell meint:

    Die gibt es seit Jahrzehnten, e beinke, riecht und schmeckt anders (machen Sie mal einen Blindtest). Deshalb schrieb ich “Echte, klassische Coca Cola.”

  6. Frau Irgendwas ist immer meint:

    @Jochen Windgasse
    Sie sollte `den Osten` nicht an der Oder enden lassen. Der Osten ist viel weiter und bunter und interessanter als Sie sich vorstellen können.
    Sie sollten es einfach mal versuchen, tut gar nicht weh!
    Mit viel bösem Willen finde ich sicher auch unerfreulichen Kram im Westen, ich bin aber lieber neugierig. Neugier hilft ungemein!!

  7. Jochen Windgasse meint:

    @Frau Irgendwas – ja das stimmt! Hinter der Oder interessiert mich das alles wieder sehr, das ist toll und unermeßlich groß, nicht nur geographisch.

  8. Simone meint:

    @ Jochen Windgasse:
    So einfach ist das für Sie – Schublade auf, Ossis rein, fertig? Da machen Sie es sich aber doch sehr einfach. Und sie tun einer Menge Menschen Unrecht: es gibt hier genauso interessierte, reflektierte, weltoffene Menschen, wie es im sogenannten “Westen” auch AfD-Wähler gibt. Was sollen die Ihrer Meinung nach tun? Wegziehen, am besten in westliche Bundesländer, damit im Osten nur noch der Pöbel übrigbleibt und damit Ihr Weltbild bestätigt? Das wiederum wäre mir, vor knapp 50 Jahren im Osten geboren und bis heute hier lebend, zu einfach.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen