Journal Mittwoch, 13. Juli 2022 – Feierabend im Gans am Wasser

Donnerstag, 14. Juli 2022 um 5:35

Im Mondschein geschlafen: Ich hatte die Rollläden nicht herabgelassen, um den Sommerabendhimmel vom Bett aus anschauen zu können. Und da ich ja eh in der Nacht mindestens einmal aufwachen und aufstehen würde, konnte ich das Herablassen gegen Morgenlicht ja nachholen. So war es dann auch: Ich wachte auf – und blickte in den hellen kurz vor Vollmond. Das war sehr schön.

Morgens schaltete die Corona-Warn-App wieder auf rote Kachel: Der Sonntag – nachträglich war ich noch froher, dass ich drinnen durchgehend Maske getragen hatte. (Teste weiter negativ, symptomfrei bin ich eh).

Morgens war der Schwindel wie immer weg. Sonniger und angenehm kühler Weg in die Arbeit unter wolkenlosem Himmel.

Den Vormittag verbrachte ich mit heftigem Korrekturlesen.

Mittagessen war Birchermuesli mit Soja-Joghurt (ich hatte schon vergessen, wie gut der mir schmeckt – nicht statt echtem Joghurt, sondern auch), Pflaumen und Pfirsiche.

Nachmittags mehr Korrekturlesen der sehr anstrengenden Art (u.a. Quellenverzeichnisse), dazwischen Online-Besprechungen. Abschließend war ich gründlich erledigt.

Der Feierabend kam ein wenig später als geplant. Ich war im Westpark im Gans am Wasser verabredet, hatte vorher dort noch eine Runde lesen wollen. Jetzt kam ich lediglich pünktlich. Doch zum ersten Mal erwischte ich einen freien Tisch direkt am Teich, sah darauf Enten, darin Fische – und eine der Wasserschildkröten hervorlugen.

Es gab einen veganen Dönerteller mit Seitan, Grillgemüse, Humus, Couscous, Salat, düber Mango-Curry-Dressing. Und ein ganz ausgezeichnetes Rhabarber-Schorle.

Der Himmel hatte sich über den Nachmittag immer stärker bewölkt, es war schwül geworden. Auf dem Heimweg zu Fuß färbten sich die Wolken zudem immer dunkler, ein Gewitter wäre durchaus recht gewesen.

Zu Hause Schokolade zum Nachtisch, Lesen auf dem Balkon. Zu Bett bei bewölktem Himmel und mit neuem Buch: Hannah Gadsby, Ten Steps to Nanette: A Memoir Situation.

die Kaltmamsell

Comments are closed.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen