20six

Mittwoch, 28. April 2004 um 16:50

„ich weiß sie mögen 20six nicht so sehr, aber da gibt´s nicht nur ‚kinderblogs’!“ schreibt ein „der sven“ in Ankes Kommentaren. Dann schaun wir doch mal nach. Denn als mir meine künftige Schwägerin letzthin erzählte, sie hätte sich bei 20six ein Blog eingerichtet, wunderte ich mich, warum mir von diesen vielen Blogs noch kein einziges auf die Blogroll geraten ist, nicht einmal beim Blogbummeln begegnet. Ich nehme mir also die 20six-Blogroll von „der sven“ vor und notiere jeweils die ersten Sätze der jüngsten Einträge (sollte als Korpus durchgehen):

protokoll der letzten tage und stunden.
samstag abend sehr gelacht, beim anarcho-clown leo bassi, anschliessend noch ein paar worte gewechselt mit dem herrn, eine kleine trinkung abgehalten, fast food gegessen (auch schon länger her, dass letzte mal fast food), eine liebe bekannte getroffen, „bist du auch gleich da?“ … ich denke darüber nach (…)

die uni ruft!
mehr in zehn jahren!

too much of nothing.
kennen wir ja bereits:`aufnichtslusthab`-phasen.verdammt hemmend in allen dingen.gehen aber bekanntlich weg.ich muss einfach irgendetwas tun,brauche irgendeinen fixpunkt.eine beschäftigung.(…)

Geistesgeschwätz.
Blahblahblah…

Wir schreiben uns jetzt jeden Tag. Wusste gar nicht, dass er so ein liebes und eloquentes Schlitzohr ist. Leider eröffnete er mir gestern, dass er auf Kellnerin Antje ausm „Humboldt“ steht (sie aber nicht auf ihn!). Und es macht mir nicht mal was aus. Ernsthaft. Denn ich bin bis jetzt nur medium-verknallt. (…)

[Hausarbeit-Revival]
Da ich hier die Arbeit an meiner letzten Hausarbeit mehr oder weniger dokumentiert habe, werd ich auch was zum Ergebnis schreiben. Welches mich über alle Maßen erfreut hat. Eine schöne 1,7 die mich mehr als zufrieden stellt :) Den Dozent scheinbar auch und er hat auch freundlicherweise nichts vom 2maligen Abgabetermin-Verschieben gesagt hehe… (…)

wieder da
((Foto von einem exotischen Berg))
„alle reisen haben eine heimliche bestimmung, die der reisende nicht ahnt.“
[martin buber]
bin wieder zurück, aber immer noch nicht sicher, wie es hier weiter gehen wird.

Tonight, I have good news und I have bad news
Die gute Nachricht ist: ich war heut pünktlich wach,
die schlechte Nachricht ist: der Prof lag leider flach,
Die gute Nachricht ist: Wir war’n zum frühstücken beim eitel,
Die schlechte Nachricht ist: bei mir saß nichteinmal der scheitel.(…)
—-
Pink oder hellblau?
Streiche ich das Gästezimmer nun pink oder hellblau? Ich kann mich nicht entscheiden und die bessere Hälfte ist auch keine wirkliche Hilfe (‚Warum streichst Du’s nicht weiß?‘).(…)

Ruhe
Heute genieße ich die Ruhe .. ich bin alleine zuhause, habe dies und jenes gemacht. Und dann lag ich auf der Couch und habe „Unterwegs“ gehört…. mein neues Hörbuch und driftete ab..(…)

„Er saugt Staub und wäscht ab. Er ist eine richtige Perle“
Der wilde Helmut Berger (…)

viele Dinge…
1. meine andere Ratte ist auch tot.
irgendwas scheine ich falsch zu machen :(
Sie lag einfach tot im Käfig. Gestern abend war sie noch putzmunter… Heute morgen auch. und heut nachmittag war sie tot. (…)

am abend
juhu, ich freu mich schon, weil wir heute morgen bei einer „job fair“ waren, wo ich ein paar interviews hatter..und bei einer company hab ich einen job bekommen..und das war ja überraschend einfach..naja.. (…)

erster sonnenbrand
naja, fast… man könnte es angekokelt nennen. was für ein wahnsinnig schönes wetter!!!
den ganzen nachmittag schön beim baseball in der sonne gesessen und gescort. fein, fein haben die jungs da gespielt. (…)

… und sie lassen sich immer was neues einfallen
die leute von BigBrother. jetzt haben sie eine transsexuelle frau ins haus geschickte. ich muss ja sagen, als ich Maxime gestern bei ihrem einzug gesehen habe, da musste ich doch recht heftig schlucken. (…)

mal wieder kurz blicken lassen. das konzert war das beste bisher. die jungs stellen alles in den schatten. es bleiben keine wünsche offen. sie spielten neue und alte lieder, sie improvisierten, sie gaben solo-einlagen (…)

zweiter tag ohne
bisher keine ausfallerscheinungen wegen nicht schlafen können o.ä. das ist gut und wird hoffentlich so weitergehen. was nicht gut ist: ich muss jetzt arbeiten und hab keinen bock.

Randgruppen
Heute war ich in der Früh beim Einwohnermeldeamt, und ich muss sagen, ich bin hochbegeistert. Ein Hurra für die Stadt! Offensichtlich ist man für Gleichberechtigung bei der Einstellung körperlich Benachteiligter: (…)

weites meer
ich sitze in einem boot. rund um mich nur wasser. andere boote sind in der nähe, kommen mal dichter, sind immer öfter jedoch weiter entfernt. das ufer ist kaum noch in sicht, es schwindet in der entfernung, habe ich das gefühl.

[heute ist toll]
Toll,toll,toll:
-Urlaubsplanung[Nordsee,mit Sven und all den lieben Leuten]
-eine 2+ in Deutsch [weniger eine 4 im Chemie-Test]
(…)

>ein kleiner schritt
[in diesem blog bin ich] WEG VOM FENSTER.

heutige geistesverfaasung war eindeutig geistesabwesen. fragt mich nicht, wo ich war. jegliche versuche mich zurückzuholen scheiterten kläglich.leider.

Eigentlich wollte ich Berlin…
…aber jetzt wirds am ersten Mai wohl doch nur Recklinghausen. Aber was heißt hier nur? Manuel Andrack ist auch da. Und schwarz/rot Atemgold09 – eine der besten und vor allen Dingen größten COmbos, die ich kenne. Genial. (…)
—-
[all i can do is try…]
diese woche war irgendwie schön. nach 8 monaten wieder meine schwester, meinen pap und meine stiefmam gesehen. ich vermiss sie schon richtig. und wenn ich das lied „my father’s eyes“ von eric clapton höre kommen mir jedes mal die tränen. (…)

habs überlebt. tadaaa. war gar ned schlimm… dafür bin ich wieder verletzt worden. sie hat es nicht absichtlich getan… aber das foto tat weh. nerv. egal. jetzt ist es geklärt. hab ihr ne mail geschrieben wie weh das getan hat wegen IHM … dann hat sie zurück geschrieben… bla… bla…(…)

tag 4
heute ist ein guter tag. ich fühl mich wohl. fühle ich mich im büro wohler als zuhause?
hier sind meine aufgaben ganz klar deklariert. außerdem hat die urlaubszeit schon begonnen.

[Balkon gegebüber]

HELFT MIR!
welche liedzeile soll aufs t-shöört?
[a] home is nun mal where your heart is. [kettcar]
[b] you’ve got all these great answers to all these great questions. [biffy clyro] (…)

Erinnerung
…und dann kam Dein Anruf und ich war allein mit Dir – allein über die ganze Welt hin, allein mit Deiner zärtlichen Stimme, – und ich kann mir nicht helfen, mir zittern die Hände und ich musste nachher in den Spiegel blicken:(…)

Verzweifelte Suche…
… nach den ganzen Notizen, Vokabeln und sonstigen Vermerken in meinem Englisch-Wörterbuch…
Sofern wir in der Klausur am Montag unser eigenes Dictionary benutzen wollen, müssen wir das morgen abgeben, damit es überprüft werden kann.(…)

Film der wohl gut ist
Eternal Sunshine of the Spotless Mind.
Mit Jim Carrey, Kate Winslet, Kirsten Dunst, Mark Ruffalo, und Elijah Wood
Über Gedächtniss Erasement

grübeleien über zentrale dinge des lebens. ;)
so, ich habe vorhin mein neues blog angelegt, nachdem ich lang hin- und herüberlegt hatte, ob das nun sinnvoll/notwendig wäre. (…)

Kate bleibt hier
*wein* sniiiiiiiiiiiiiiiiffffffff..
Raucherzimmer im 5 Sterne Hotel, Flug alles abgesagt..
Kein Trip nach London. Meeting wurde abgesagt. Bin sooo traurig, wäre soooo gerne nach London gejettet. Alleine in der Grossstadt, Kate die kleine Assistentin..

Alle Schreibungen und Zeichensetzungen sic!

die Kaltmamsell

13 Kommentare zu “20six”

  1. trinko meint:

    mann oh ham sie zeit…

  2. Knut Budnase meint:

    Erschütternd! Zwei tote Ratten! Ein Abgrund tut sich auf und die Welt geht unter. Den Kommentar in dem entsprechenden 20six-Blog, daß sich in den Güllekatakomben einer jeden urbanen Unterwelt eine große Auswahl an possierlichen Ersatznagetieren befindet, die nur darauf warten, eingefangen und einem kleinen Käfig zu Tode geliebt zu werden, konnte ich mir so gerade eben mühsam verkneifen. Ausgerechnet in diesem Moment läutete mein Telefon. Am anderen Ende befand sich meine alte Tante und berichtete mir schluchzend vom Freitod ihres Wellensittichs. Nur gut, daß sich das Mikrophon meines Telefons abschalten läßt.

  3. Friedrich T. Hoffmann meint:

    Was ist mit mytagebuch.de ? Da ist doch ihre geschätzte Mimmy……:
    http://www.mytagebuch.de/profil.php?id=8381

  4. Gerhard meint:

    Und ich dachte immer, mit dem Fortschreiten der pädagogischen Wissenschaft wird alles besser.

  5. Stefan meint:

    Mit dem Fortschreiten der pädagogischen Wissenschaft wird vieles anders. Ganz gewiss werden die Leistungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Deutsch nicht besser. Dafür beherrschen aber schon zwölfjährige Schülerinnen und Schüler das Raubkopieren von Inhalten aus fremden Arbeiten, die sie im Internet gefunden haben.

  6. die Kaltmamsell meint:

    Hey, nicht zu sehr unken: Einige wagen sich sogar an Großbuchstaben.
    Meine eigenen Tagebücher hatten zu Teenie-Zeiten ähnliche Inhalte. (Vor allem der Einsatz des "naja" hat mich ganz nostalgisch gemacht.)

    Danke an Friedrich für den Link zur Fliege!

  7. Mykoplasma meint:

    Worüber man lästert, das hat man nicht überwunden. ;-)

    Das Ratten-Requiem ist mein Favourit, obwohl es im Internetz viel schönere Ausführungen zu dem Thema gibt. (…Pucki sprang zuckend in die Luft und Blut kam aus seiner Nase, dann biss er mich und kreischte – ich blutete wie ein angestochenes Schwein…)

    Meine Meinung zur Existenzberechtigung von Weblogs: solange jemand geistige Eigenleistung zeigt, soll man ihm den Spaß gönnen.

  8. die Kaltmamsell meint:

    Habe ich gefiltert, ausgewählt oder gewertet? Es handelt sich durchgehend um nackte und direkte Zitate, das war mir wichtig.

  9. Parka Lewis meint:

    Machen Sie das doch mal im großen Stil und nennen es Das Echolog.

  10. die Kaltmamsell meint:

    Ui! Ob Walter Kempowski von Blogs weiß? Sollen wir ihm ein Echolog zum 75. Geburtstag schenken?

  11. jean luc meint:

    na und?

    was ist schlimm an kinderblogs? das internetz ist für jeden da.
    und dann lachen hier alle – auch nur wie bei raab im fernsehen.

  12. the-sun meint:

    Hallo Kaltmamsell,

    ich schäme mich ja auch für mein eingebundenes 20six-log. Vor allem, wo ich auch manchmal das Gefühl habe, das Durchschnittsalter mit meinen 31 um mindestens 10 Jahre zu sprengen.

    Aber ich muss zu meiner Verteidigung sagen, ich bin etwas ‚englischfaul‘ und 20six war ja sooo schön einfach :-)

    Nette Grüße,

    Britta

  13. Blogs! Buch Blog » So geht´s Blogbusiness meint:

    […] s auf der Basis des Bonbonverteilers 20six. Eine Entscheidung, die für manche spitzzüngige Beobachter erst mal seltsam sein mag – der Ruf von 20six ist dank Aktionen wie “De […]

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen