Wo der Bartl den Most her holt

Mittwoch, 28. Juli 2004 um 17:50

Lotto1752

Als ich vor diesem Laden in Wien stand (das Schild, das die neuen „Lotto Computer“ anpreist, ist Emaille!), kam mir München schlagartig poplig vor. Die paar Jahrhunderte Habsburger sind an jeder Straßenecke sichtbar.

1752 – da hatte München grad mal einen Kurfürsten, und über’n Marienplatz wurden noch die Kühe getrieben.

die Kaltmamsell

2 Kommentare zu „Wo der Bartl den Most her holt“

  1. Kristof meint:

    Na, das hat mal Stil.

    (JaJaJa)

  2. Goedi meint:

    Wien ist anders… (GUT SO!)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen