Silvester auf der Burg

Donnerstag, 30. Dezember 2004 um 22:44

Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich diesen Anti-Silvester-Termin vereinbart habe, aber ich hoffe, dass die Abmachung noch gilt. Das heißt: mit einem zugezogenen Berliner, einer zugezogenen Hamburgerin, einem zugezogenen Münchner bei einer gebürtigen Schweizerin auf einer Schweizer Burg. Fast ausschließlich Meschuggene, müsste also nett werden.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu “Silvester auf der Burg”

  1. Mykoplasma meint:

    Myko, Du selbst hast mir vor kurzem geschrieben, dass Du den Kontakt begrüßt, den Du jetzt als „Terror“ bezeichnest.
    In Deinem Blog hast Du selbst darauf hingewiesen, dass Du unter schweren psychischen Störungen leidest, Du nanntest sie „schizoid“.

    Zweimal dreist gelogen. Da es per Mail nicht durchgeht: Entferne doch bitte diesen kruden Blödsinn. Ein ehrliches „Verpiss dich Myko“ täte es auch. Aber _das_ „Liebe Kaltmamsell“ ist Rufmord, was du da betreibst. Dass ich sowas in meinem Blog oder sonstwo nie gesagt habe, weißt du, weiß ich. Also bleib doch einfach bei der Wahrheit. Mag sein, dass du dich da irgendwie cool bei fühlst, Instrument für dieses Lumpenpack zu werden, aber cool ist das sicher nicht, nur unfair.

  2. die Kaltmamsell meint:

    Die Zitate in Deinem Blog kann ich nicht verlinken, da Du es offline geschaltet hast. Die zitierte Mail hingegen habe ich noch. Ich bleibe bei beiden Aussagen.

    Verpiss Dich, Myko.

  3. pappy meint:

    six million ways to die- choose one.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen