Das Mahlzeit-Maschinchen

Donnerstag, 20. Januar 2005 um 10:43

Herr kid37 hat die Geschichte eines wundervollen kleinen Automaten gefunden. Ich schätze mich glücklich, eine ähnlich sinnfreie und hinreißende Erfindung persönlich in Händen gehabt zu haben:

Eine Freundin von mir hatte vor vielen Jahren ein „Mahlzeit-Maschinchen“. Ihr Kusin, Techniker in einem Teilchenbeschleuniger (wir sagten immer Schleunchenbeteiliger, hihihi), hatte ihr ein metallenes Kästchen in Größe und Form eines Federmäppchens gebastelt. An einer kurzen Schmalseite waren drei Knöpfe zum Drücken und ein Regler zum Drehen angebracht. Wenn man den ersten Knopf drückte, sagte die Maschine mit einer Männerstimme „Mahlzeit“, beim Druck auf die anderen beiden ertönte herzhaft „Guten Morrrrgen“ oder ein hessisches „Hör ma uff“. Das Drehen des Reglers verstellte die Geschwindigkeit und damit die Tonhöhe. Sonst konnte das Maschinchen nichts.

Auch ihre Freunde spielten bei Besuchen gerne daran herum.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu „Das Mahlzeit-Maschinchen“

  1. Ada meint:

    Seltsam, auch mich treibt heute ein Automat in meinem Blogg um ;-)
    Schon wieder eine Gemeinsamkeit – ob wir die gleichen Zeitungen lesen?
    Liebe Grüße Ada

  2. yvonnesonne meint:

    hab mal ein wunderschönes maschinchen gebaut. sah aus wie alessi-geschirr, oben drauf steckte man verblühten löwenzahn (wie in perrine), drehte an den knöpfen und pusteflieger verteilten sich in luft und raum und zeit. sehr schön. damals war ich noch eine hoffnungsvolle künstlerin.

  3. Sebastian meint:

    Mit fehlt noch: „Mach disch verrüggt”

  4. arboretum meint:

    Oder “Kneppaache uff!”

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen