Urlaub ist:

Sonntag, 27. August 2006 um 9:49

– jeden Tag ein, zwei Stündchen Sport

– eine Freundin aus ihrem Büro zum Mittagessen abholen

– so oft am Schuhladen mit den dunkelgrünen Pumps vorbeikommen, dass mir einfach keine Ausrede mehr einfallen will, warum ich die alten, abgeschraddelten nicht endlich ersetze

– jeden Tag frisches Obst und Gemüse kaufen

– Frühstücken gehen, mehrfach

– die Wohnung fast durchgehend in halbwegs aufgeräumtem Zustand halten

– Stadtteile Münchens, die ich nur vom Durchfahren mit der Straßenbahn kenne, genau erkunden (diesmal Lehel)

– stundenlang mit Milchkaffee und Buch in Cafés herumlungern

– alle Wege durch die Stadt nach dem Gesichtspunkt Ästhetik und nicht Effizienz auswählen

– dabei möglichst oft an einem der Saftstände am Viktualienmarkt vorbeikommen und ein großes Glas frisch geschleuderten Karotte- / Ananas- / Sellerie- / Apfel- / rote Rüben- / Orangensaft (immer nur zwei aus der Liste kombiniert) einnehmen

– Wäsche fast umgehend wegbügeln und somit mehr als drei Tage am Stück kein einziges ungebügeltes Teil herumliegen haben

– fünf Bücher weglesen

– private Ablage machen (eineinhalb Jahre Unterlagen) und über die Wohnung verteilte Papiernester beseitigen

– Siestaschläfchen halten

– ab morgen vorbei.

die Kaltmamsell

6 Kommentare zu „Urlaub ist:“

  1. croco meint:

    Beifall!Beifall!!
    Bis auf die Gänge durch die GRoßstadt sah es bei mir ähnlich aus. Und morgen ist auch alles vorbei.
    Und Sie fahren morgen früh so weit wie bisher? Oder steht die große Veränderung jetzt schon an? Ich bin gespannt auf neue Fotos aus dem Fenster….

  2. saxanasnotizen meint:

    Beileid, dass es wieder los geht. Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt.

  3. Claudia meint:

    Ich will sofort auch Urlaub haben!

  4. creezy meint:

    Ich bin froh, dass die dunkelgrünen Pumps ein neues zu Hause haben. Das ging ja so nicht weiter mit denen … ;-)

  5. Thinkabout meint:

    Wunderbar: Den Weg durch die eigene Stadt nach dem Auge wählen, und nicht nach der Uhr… Muss ja nicht unbedingt auf die Ferien beschränkt bleiben, nicht wahr. Sollten Sie beibehalten, Frau Kaltmamsell, vielleicht ganz bewusst à Konto ein paar ungebügelte Hemden.
    Dabei manchmal vielleicht ein Foto machen.
    Das Gefühl, wenn andere staunen, was man selbst in der selben Stadt entdeckt hat, ist sehr wohltuend. Im Verdacht zu stehen, Zeit zu haben… Nichts ist erhebender, wenn’s tatsächlich stimmt. Nehmen Sie sich ein wenig davon, auch wenn die Ferien vorbei sind. Und gutes Beginnen!

  6. Lifelines meint:

    Wow das ist toll geschrieben…

    Machst du das wirklich??

    super..ich habe jetzt auch urlaub

    Und ich werde einige deiner Aktivitäten jetzt gleich mal umsetzen!!

    Danke für die Anregungen…

    Lifelines


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen