Wochenendjournal – und sonst so

Montag, 11. Juni 2012 um 9:27

Am Ende des freitäglichen Arbeitstags die vorletzte Fuhre Habseligkeiten aus dem Büro heimgenommen: Teekanne und -tasse, Müslischüssel, Besteck, Schreibunterlage (ledern und von Bree, war mal ein Abschiedsgeschenk), Füller, Notizbuch, Rolodex (nicht lachen, so bewahre ich bis heute Visitenkarten auf), Schirm, Nähzeug, Aspirin, Nagelfeile, Pflaster, Herpessalbe, Haarbürste. Es bleiben bis zum letzten Arbeitsmoment: Duden und Longman als unverzichtbare tägliche Nachschlagewerke.

§

Abends den frisch gemachten Hollerblütensirup nach Rezept aus dem Wildpflanzenkochbuch mit Cava verkostet – das ist der intensivste, den ich je gekostet habe. Es hat sich also gelohnt, dass ich am Sonntag vor zwei Wochen kurz nach Sonnenaufgang im Schlafanzug rüber zum Park spazierte und erntete: Die Blüten hatten mich am Vorabend mit Wucht angeduftet und waren ideal.

§

Am Samstag so lange geschlafen, dass ich mich zwischen Sport und Brotbacken entscheiden musste, beides ging nicht. Es wurde Brotbacken, zumal es ungemütlich kalt war und regnete. Ich probierte Frau Salzkorns Walnussbrot aus – und es wurde sensationell gut. Zum ersten Mal hatte ich dabei meine neuen, länglichen Gärkörbchen verwendet, ein Kauf auf der jüngsten Auer Dult (wo die Preise seit meinem ersten Gärkörbchenkauf ganz schön angezogen hatten – war ich wohl nicht die einzige, die nach dem Entsetzen über die Preise beim Kustermann hierher geschwenkt ist).

§

Auch am Sonntag wachte ich zu Regenprasseln auf. Statt an der Isar fand mein Sport also im Abnehmstudio statt: Ein halbes Stündchen Stepaerobic, ergänzt um Gestrampel auf dem Crosstrainer.

Im Kino My Week with Marilyn nachgeholt: Achja, nett. Auch eine Michelle Williams kann Marilyn Monroe halt nur als die Karikatur spielen, die sie selbst auf der Leinwand gab. Zudem festgestellt: Als Schauspieler ertrage ich Kenneth Branagh noch ganz gut.

die Kaltmamsell

8 Kommentare zu „Wochenendjournal – und sonst so“

  1. Julia meint:

    Bei Manufactum kosten Gärkörbchen stolze 18.50 Euro. Wo gibt es denn günstigere Alternativen? Ich habe mal gehört, dass Raiffeisenmärkte die führen. Die gibt es meist aber nur auf dem platten Land. Was verlangt denn Kustermann?

  2. Nicky meint:

    Der Onlineshop „Teeträume“ hat eine große Auswahl und ist preislich kaum zu unterbieten ;)

  3. die Kaltmamsell meint:

    Super, Nicky, vielen Dank! Denn der Kustermann, Julia, liegt preislich auf Höhe Manufactum. (Da fragt die Spanierin ¿tiene musica?)

  4. typ.o meint:

    Hach, jetzt habe ich mich bei Frau Salzkorn festgelesen und gleich schon Rezepte verlesezeichnet! Danke für den Link!

  5. Christine meint:

    Würden Sie das Hollerrezept hier kund tun? Danke!

  6. montez meint:

    Super Foto mit dem Breesack!

  7. katha meint:

    hier geht’s zu unserem hollerblütensirup-rezept:
    http://www.lebensart.at/hollerbluetensirup
    freut mich, dass es so gefällt (mir auch).

  8. Micha meint:

    Hey, ich wußte gar nicht, dass dir das Brotbacken so von der Hand geht! Das nenne ich ein gelungenes Brot – und es freut mich natürlich, dass ich inspirierend sein durfte!

    Ansonsten halte ich es zum Thema Gärkorb mit Nicky: Der Versand *Teetraeume * ist nicht nur preislich, sondern auch vom Service meine erste Wahl!

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen