Journal Donnerstag, 25. Oktober 2018 – Ausschau nach Eventmanagement

Freitag, 26. Oktober 2018 um 6:50

Früher Wecker für eine Runde Hantelschwingen mit Fitnessblender: schön, aber überraschend anstrengend für die Schultern.

Der Herbstwind hatte sich gelegt, hinterließ einen bunwolkigen Himmel, durch den immer wieder die Sonne schien. Es ist immer noch viel zu trocken in ganz Deutschland.

Nach der Arbeit Treffen im Café Marais mit eventuellen Managerinnen des großen Fests, eine erfreuliche Begegnung. (Und eine Erinnerung ans herrliche Café Marais, an dem ich regelmäßig vorbeispaziere, das ich für Verabredungen aber dann doch immer wieder vergesse.)

Daheim erst mal alle Nägel entlackt und gekürzt. Musste dringend mal wieder sein: Ich mag es gar nicht, bei der Körperpflege an mir runter zu sehen und auf halb abgeschubberten Zehennägellack zu blicken. Und wenn ich den Lack von den Zehen entferne, nimmt die Nagellackentferner-Flüssigkeit eh etwas vom Nagelhärter auf meinen Fingernägeln mit, also kann ich die auch gleich machen.

Das Nachtmahl bestand aus einer großen Schüssel Ernteanteil-Salat, Eiscreme, Schokolade.

§

Technik-Bashing, das im Grunde Veränderungs-Bashing ist, ignoriere ich inzwischen meist mit einem Achselzucken. Das ist nun auch nicht konstruktiv, und so bin ich froh, dass manche immer wieder darauf hinweisen, welchen Schaden dieses Bashing anrichtet, z.B. Sascha Lobo:
„Das Smartphone ist an allem schuld, Ausrufezeichen!“

Wenn man der Jugend vorwirft, sich nicht länger dieser altertümlichen Technik zu unterwerfen, wirft man ihr eigentlich vor, nicht zu sein wie man selbst. Insbesondere dort, wo es veralteten, heute irrelevanten Gewohnheiten entspricht. Ja, Urgroßvater kannte noch die Zügelsignale, mit denen man Pferde lenkte, warum wendest du sie nicht in Deinem Elektroautomobil an, Marie?

§

Bei uns geht vermutlich erst nächste Woche der Endspurt der Lokalteile mit Friedhofsthemen zu Allerheiligen los. Bleibt noch genug Zeit, diese Geschichte aus dem Wall Street Journal zu übersetzen oder zu lokalisieren:1
„Disney World’s Big Secret: It’s a Favorite Spot to Scatter Family Ashes“.
via @sixtus

§

Wieder eine atemberaubende Bildstrecke im Atlantic: Zum Tag der Büchereien vorgestern werden besondere Bibliotheken auf der ganzen Welt gezeigt.
„Browsing the Stacks: A Photo Appreciation of Libraries“.

Mein Liebling: 11. Das Büchereipferd!

  1. Jaja, ich weiß, Letzteres ist in Deutschland schwierig weil Bestattungspflicht. []
die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Journal Donnerstag, 25. Oktober 2018 – Ausschau nach Eventmanagement“

  1. Madame Graphisme meint:

    Das Walskelett in der Bibliothek ist großartig!
    Bibliotheken brauchen mehr große, faszinierende Dinge, an denen man sich festgucken kann.

  2. arboretum meint:

    Ich hoffe ja sehr, dass der Dokumentarfilm Ex Libris: New York Public Library auch in ein Kino in meiner Nähe kommt.

  3. Elisabeth meint:

    Ich bin ja nicht gläubig, aber meine Himmelsvorstellung wäre eine Bibliothek. Danke für den Link!


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen