Journal Sonntag, 11. August 2019 – Hochsommersonntag

Montag, 12. August 2019 um 6:30

Sehr gut geschlafen.

Angekündigt war ein sonniger Hochsommertag, der wurde dann auch geliefert. Ich bekam nochmal Balkonkaffee, machte mich nach ausführlichem Bloggen fertig für eine Schwimmrunde im Schyrenbad.

Dorthin spazierte ich durch den Alten Südfriedhof; die zahlreichen totgesponnenen Buchsbäume aller Größen gaben dem sonst sonnig leuchtenden Anblick eine gespenstische Note.

Im Wasser war ich 11.15 Uhr, die Bahnen waren nur locker besetzt. Über glitzerndem Boden zog ich meine 3.000 Meter, es ging gut.

Zum ersten Mal in dieser Saison legte ich mich anschließend auf die Wiese in die Sonne und hörte Musik. Als Brotzeit hatte ich Pfirsiche und Pflaumen dabei.

Nachmittags füllten sich Liegeplätze und Wasserbecken, gegen drei machte ich mich auf den Rückweg. Daheim ausführliche Körperpflege, eine Käsesemmel als Snack.

In meiner Leserunde wird beim nächsten Treffen über Colson Whitehead, Sag Harbor gesprochen. Um das noch rechtzeitig bis zum Termin zu schaffen, muss ich mich dahinterklemmen. Deshalb ließ ich die Wochenendezeitung ungelesen, setzte mich mit dem Kindle auf den Balkon und tauchte in den Sommer einer schwarzen 80er-Jugend auf Long Island ein.

Für die kommende Woche waren kühle Temperaturen und regnerisches Wetter angesagt, es galt also, diesen vorerst letzten Sommerabend für ein Abendessen unter freiem Himmel zu nutzen. Herr Kaltmamsell wollte sich nicht zu viel bewegen, wir spazierten also rüber in den Schnitzegarten.

§

„‚Das Ziel ist nicht, seine Pickel schön zu finden'“.

Liebe deinen Körper, fordert die Body-Positivity-Bewegung. Besser wäre, ihn egal zu finden, sagt Anuschka Rees. Hilft Body Neutrality gegen den Schönheitswahn?

Ebent.

via @giardino

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Sonntag, 11. August 2019 – Hochsommersonntag“

  1. Berit meint:

    Ich finde den Term Body Egalness von dasnuf immer noch am Besten und wünschte da wäre ich auch..

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen