Journal Freitag, 6. September 2019 – Zumindest die Füße schön

Samstag, 7. September 2019 um 8:58

(Außerdem langweilen mich meine Schmerzen.)

Also dann halt warme Jeans. Es war kühl und regnerisch, ich kam aber ohne Schirm durch meine Wege.

Der Arbeitstag war durchgeplant, doch das Dasein entschied sich, gestern eine Runde Wahnwitz einzulegen. Dummerweise gehörte auch Unlösbares dazu, das erzeugte ein ungutes Grundgefühl.

Für Mittag hatte ich mir beim Bäcker einen Laugenzopf und ein Stück Sandgebäck („Kakaozunge“) mitgenommen, auf die ich mich freute. Gemeinerweise stellte sich die Kakaostange aber nicht nur an den Enden Schokolade-los heraus (vor einem Jahr waren sie knackig-dick mit Schokolade überzogen), sondern auch noch vorgestrig: Ich rülpste nach dem Verzehr noch eine ganze Weile leicht angeranzelte Butter.

Pünktlicher Freitagsfeierabend, ein paar Biosupermarkt-Einkäufe auf dem Weg heim.

Zuhause verabscheidete ich Herrn Kaltmamsell zu seiner Abendverabredung und bereitete mein Nachtmahl vor: Salat aus Ernteanteil waschen (er brauchte ein Vollbad, weil arg dreckig), Tahinidressing erstellen. Dann verließ ich das Haus nochmal: Ich hatte einen späten Pediküre-Termin, zu dem ich radelte. Der war sehr angenehm, vor allem hatte ich anschließend schöne Füße.

Ich hatte mich für einen Lack entschieden, der möglichst weit entfernt von denen war, die ich daheim habe.

Eine große Schüssel Salat mit Tomaten ganz allein für mich, dann noch ordentlich Schokolade.

Post vom Finanzamt: Eine Erinnerung, ich müsse noch die „Einnahmenüberschussrechnung“ für das Jahr 2018 nachreichen. WAS? WIE? WER? WAS IST DAS? Zum einen ist unsere Einkommensteuererklärung für 2018 längst durch (Herr Kaltmamsell ist da sehr pünktlich, wir machen sie uns auch so einfach wie möglich, indem wir nicht nach Absetzbarem suchen – u.a. weil wir beide Steuern völlig in Ordnung finden) und wir haben bereits nachgezahlt. Zum anderen hatte ich das noch nie. Erste Recherchen haben ergeben, dass das irgendwie mit der erzwungenen Mitgliedschaft bei der VG Wort zu tun haben muss, ohne die es seit vergangenem Jahr keine Ausschüttung für meine Blogtexte hier gibt. Denn damit gelte ich wohl auch als Freiberuflerin und muss eine zweite Steuererklärung abgeben – selbst wenn ich die VG Wort-Ausschüttung bereits in der Einkommenssteuerklärung angegeben habe. Es wird kompliziert, zefix.

§

Georg Diez diagnostiziert nach dem Wahlergebnis des vergangenen Wochenendes eine Abkehr von der Demokratie – nicht nur in Deutschland, sondern in der westlichen Welt. Im Gegensatz zu mir bleibt er aber optimistisch.
„Was Deutschland schaffen muss“.

die Kaltmamsell

8 Kommentare zu „Journal Freitag, 6. September 2019 – Zumindest die Füße schön“

  1. Martina Wergin meint:

    Liebe Frau Kaltmamsell, haben Sie ggf. schon einmal über das Thema Schuhwerk im Kontext mit Ihren Beschwerden nachgedacht? Stichworte: Schuhe mit Null- oder Minusabsatz, Barfuss-Schuhe. Ihnen ein schönes Wochenende!

  2. Nathalie meint:

    Wenn ich bzgl Steuern helfen kann, sag Bescheid.

  3. Sandra meint:

    Ja, das wollen wir unbedingt wissen, was Sie so gerülpst haben. Oder schreiben Sie das hier rein, um sich später daran zurück zu erinnern?

  4. PaulineM meint:

    Danke für den Diez-Artikel. Auch mir fällt es an manchen Tagen schwer optimistisch zu bleiben. Aber wollen wir die Fehler der Vergangenheit wirklich wiederholen und wegschauen und uns selbst beruhigen, wenn wir eigentlich schreien müssten? Auch Herr Buddenbohm https://www.buddenbohm-und-soehne.de/ hat heute einen sehr interessanten Artikel zu den Wahlen geteilt. https://www.spiegel.de/netzwelt/web/afd-wahlergebnisse-was-konservative-linke-und-medien-falsch-machen-a-1285183.html

  5. Margrit meint:

    Sieht nach ner überschaubaren EÜR aus: Einnahmen = was Sie in der Einkommensteuer angegeben haben, Ausgaben = 0.

    P. S. Sandra is doof (Tschulligung).

  6. Nina meint:

    Ja mei, lesen‘s doch woanders, wenn‘s Ihnen hier nicht recht behagt.

  7. Sandra meint:

    @Margrit: Sowas ist Ihnen eine Beleidigung wert? Puh! Oder eher: Buh! :)

    Und Nina: Ja, ist wohl wirklich besser, da haben Sie Recht. Aber vieles ist auch hochinteressant. Daher bin ich hin- und hergerissen.

  8. Trolleira meint:

    Kann ich nur beipflichten, wenn ich nach längerem gehen ohne mal wieder in Schuhen mit gutem Fußbett oder Einlagen laufe, sind meine HüftSchmerzen oft wieder weg oder besser.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen