Journal Mittwoch, 15. September 2021 – Crosstrainer aushäusig

Donnerstag, 16. September 2021 um 6:12

Gute Nacht, ein bisschen zu früh zu Ende.

Der Morgen war zwar bedeckt, aber immer noch mild: Ich zog ohne Jacke los in die Arbeit.

Am Vormittag immer wieder bewusst die ratzekurzen Haare genossen und dass mir nichts mehr in die Stirn hängt.

Mittags kurz raus zum Discounter für Einkäufe (Obst, Brotzeit, Süßigkeiten). Mittagessen waren die Nudeln in gehaltvoller Sauce vom Vorabend. Meine Zeitung war wieder nicht geliefert worden, das Abteilungs-Exemplar hatte sich schon jemand anders geschnappt – dann las ich halt überm Mittagessen zur Abwechslung die FAZ (auch wenn mich der Verzicht auf Lokalnachrichten schmerzte – ich werde beim Süddeutschen-Abonnentenservice ein bisschen böse werden müssen, wenn mir die bezahlte Zeitung über Wochen einfach nicht geliefert wird; reine Meldung der Nichtlieferung hat nicht geholfen).

Nach Feierabend zog ich mich um und marschierte zum Sportverein: Endlich mal wieder ein Stündchen Crosstainer, der heimische ist ja dauerhaft kaputt. Ich schwitzte ordentlich, kam aber nicht zur Ruhe – ich hatte meine Kopfhörer vergessen, die Halle unter den Ausdauergeräten war menschenleer ohne Training, ich konnte meinen Geist nur an den verschiedenen Anzeigen der Trainingsintensität festhalten.

Unter düsterem Himmel ging ich heim, duschte, stellte das Abendessen fertig.

Das Linsenpüree mit Croutons schmeckte gut, aber nicht spanisch (obwohl nach spanischem Rezept aus dem Internet zubereitet). Vielleicht braucht es deutlich mehr Knoblauch und Olivenöl.

Zu heftigem Regen ins Bett.

§

Hotel Matze als Youtube-Film: Paartherapie mit Hazel und Thomas, also mit Hazel Brugger und ihrem Mann Thomas Spitzer.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/bvN4uOsWUtU

Auch als Podcast wie gewohnt.

Fand ich wirklich spannend. Unter anderem überraschte mich, wie Thomas Hazel beschreibt, nämlich ausgesprochen kompetitiv.
Klasse auch, dass Hazel sich ein wenig in die Karten schauen lässt, wie ihre Comedy funktioniert – was so leichthin und lakonisch wirkt, ist natürlich exakt berechnet und durchgeplant.

die Kaltmamsell

4 Kommentare zu „Journal Mittwoch, 15. September 2021 – Crosstrainer aushäusig“

  1. Claudia Groh meint:

    Toller Haarschnitt – Steht Ihnen ausnehmend gut.

  2. Claudia meint:

    Wir haben uns nach mehrmaliger Nicht-Lieferung der SZ (und aus noch anderen Gründen) für das ePaper entschieden. Wäre das nicht auch eine Lösung für Ihr Problem?
    Herzliche Grüße aus Bonn!
    Claudia

  3. Jenny meint:

    Das war einer der Gründe, warum ich mein SZ-Abo gekündigt habe. Die Umstellung nach dem Urlaub hat nie funktioniert und es waren mehrmalige Reklamationen nötig bis die Zeitung mal wieder kam. Für den Preis könnte das E-Paper auch schon mit drin sein. Dann wäre es nicht so ärgerlich. Aber ich lese auch lieber auf Papier.

  4. Saarländerin meint:

    SZ-Lieferung … hier in 81375 ein immer wiederkehrendes Problem, derzeit (toitoitoi) läuft‘s sehr gut. Aber wehe wenn mal der Wurm drin ist, dann hilft weder Bitten noch Drohen.
    Allerdings war die Reklamationsstelle großzügig mit vorübergehender gratis Freischaltung des online Zugangs als Entschädigung.

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen