Journal Donnerstag, 5. Mai 2022 – Arbeit auf drei Ebenen

Freitag, 6. Mai 2022 um 6:24

Das ist eine lange Woche. Als mich der Wecker aus einer unruhigen Nacht mit einem langen Wiedereinschlafproblem holte, musst ich erst mal überlegen, welchen Wochentag wir hatten. Das Ergebnis freute mich nicht.

Was mich freute: Der Fußweg in die Arbeit mit blauweißem Himmel und wunderbaren Nach-Frühlingsregen-Düften, kraftstrotzenem Boden, grünenden und blühenden Pflanzen.

Der Vormittag im Büro wurde dann unerwartet Guerillakrieg, in dem ich praktisch durchgehend zwei bis drei Dinge gleichzeit machen musste, z.B. Online-Infoveranstaltung/Telefon-Annahme/Dienstplan-Bearbeitung. Sehr anstrengend und mit hohem Fehlerrisiko. Vieles arbeitete ich auch zackig weg, wofür ich gar nicht zuständig bin – weil ich weder Bock noch Geduld für den Zeitaufwand hatte, die eigentlich zuständige Stelle herauszufinden. (Sie dürfen mich an diesen Satz gerne erinnern, wenn ich mal wieder genervt rumfuchtle: “Warum fragen immer alle MICH?!”)

Mittags eine rote Paprika, Birne, Joghurt mit Mango – die derart fasrig war, als hätte ich sie bei Wolle Rödel gekauft.

Nach einem Nachmittag mit ähnlich dichter Parallel-Arbeit war ich kurz nach vier fix und alle. Musst aber noch einen Termin abwarten.

Also Feierabend um die übliche Zeit. Auf dem Heimweg Einkäufe im Vollcorner.

Und Foto einer Efeu-Frisur am Bavariaring (immer noch viele Bayern-Cosplayer*innen in allen Sprachen unterwegs, das Frühlingsfest geht noch bis Sonntag) – inklusive unbeabsichtigtem Selfie.

Daheim ausführlich Yoga, diesmal 40 Minuten langsames Halten und Dehnen bei Mady Morrison.

Dann gab es Salat, jetzt gehört er wieder donnerstags zum Ernteanteil – und die kräftigen Blätter aus dem Freiland schmecken so großartig! Gestern mit Joghurtdressing, in das auch der Schnitt-Knoblauch aus Ernteanteil kam, zudem zwei gekochte Eier. Zum Sattwerden gab es anschließend Käse darunter die junge Version vom adoptierten Schaf, der schön kräftig schmeckte (derzeit kann man hier übrigens, also in der Nähe von Madrid, wieder Schafe adoptieren), Nachtisch Osterschokolade.

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu „Journal Donnerstag, 5. Mai 2022 – Arbeit auf drei Ebenen“

  1. Joël meint:

    Das Selfie ist klasse! Es gibt ein Buch von Vivian Meier in dem nur solche Selbstportais gibt.

Beifall spenden: (Unterlassen Sie bitte Gesundheitstipps. Ich werde sonst sehr böse.)

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen