Friday Five 0311

Sonntag, 30. November 2003 um 9:32

Und jetzt komm mir keiner damit, dass heute gar nicht Freitag ist. Hat Robinson seinen Begleiter am Sonntag „Sunday“ gerufen?

1. Do you like to shop? Why or why not?
Eigentlich gar nicht. Es ist mit schleierhaft, wie jemand „Shopping“ als eigenständige Freizeitbeschäftigung ansehen kann. Am allerschlimmsten: Kleidung. Geht nur, wenn ich mich selbst unter Druck setze: „So, Kaltmamsell, bevor Du nicht diese beiden dringend nötigen schwarzen Hosen gekauft hast, gibt es KEINEN Milchkaffee!“
Ausnahme: Lebensmittel. Ob Supermarkt, Türke ums Eck oder Markt – ich brauche sicher immer doppelt so lange wie der Durchschnitt.

2. What was the last thing you purchased?
Buntes Krepppapier für einen selbst zu bastelnden Adventskalender.

3. Do you prefer shopping online or at an actual store? Why?
Jahahaha! Für mich wurden Online-Shops erfunden! Vor einigen Jahren entdeckte ich erst mal Kataloge, heute pflege ich eine Mischung von Katalogen und Online-Shops. Warum? Weil erst mal jederzeit verfügbar und dann weil diskret.

4. Did you get an allowance as a child? How much was it?
Die genaue Staffelung der Beträge weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich aber, dass der Sprung auf 50 Mark pro Monat einherging mit einem Konto bei der Sparkasse, auf das ich das Geld überwiesen bekam. Dann war ich da vielleicht 17? Ich musste aber weder Schulutensilien noch Kleidung von diesem Taschengeld kaufen. Das war wirklich den Dingen vorbehalten, die meine Eltern als unnötig ansahen.

5. What was the last thing you regret purchasing?
Zwei Billighosen vom Grabbeltisch. Sie waren so billig, dass ich glaubte, es mir leisten zu können, mich ums Anprobieren zu drücken. Daheim stellte sich heraus, dass die Teile komplett verschnitten sind.

von hier

die Kaltmamsell

1 Kommentar zu “Friday Five 0311”

  1. Thuner meint:

    What was the last thing you purchased?

    500-Watt Hallogenbaulampe, 3-poliges Kabel, Stecker, Lichtregler, Backstein, Schrauben und Dübel. Gesamtkosten 50 Franken.
    Statt der entsprechenden "Designerlampe" für 500 Euro.

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen