It gets better

Samstag, 9. Oktober 2010 um 15:28

Die Lebensgeschichten von Schwulen und Lesben sind bis heute im seltensten Fall einfach. Ihr Erwachsenwerden ist meist um ein Vielfaches schwieriger als ohnehin schon, wenn sie in einer heteronormativen Welt feststellen, dass sie nicht dazu passen, dass irgendwas nicht stimmt.

In den USA fällt derzeit eine Serie von Selbstmorden schwuler Teenager auf, die wegen ihrer Homosexualität erniedrigt, verfolgt und beschimpft wurden. Das war Anlass für ein bewegendes Projekt: It gets better. Erwachsene Schwule, Lesben und Transgenders erzählen auf YouTube ihre Geschichte, um Teenagern Mut zu machen: Es wird nicht immer so schlimm bleiben, wie es jetzt ist, es wird besser – wirklich. Die Begründung des Projekts auf YouTube:

Billy Lucas was just 15 when he hanged himself in a barn on his grandmother’s property. He reportedly endured intense bullying at the hands of his classmates—classmates who called him a fag and told him to kill himself. His mother found his body…. I wish I could have talked to this kid for five minutes. I wish I could have told Billy that it gets better. I wish I could have told him that, however bad things were, however isolated and alone he was, it gets better.

But gay adults aren’t allowed to talk to these kids. Schools and churches don’t bring us in to talk to teenagers who are being bullied. Many of these kids have homophobic parents who believe that they can prevent their gay children from growing up to be gay—or from ever coming out—by depriving them of information, resources, and positive role models.

Why are we waiting for permission to talk to these kids? We have the ability to talk directly to them right now. We don’t have to wait for permission to let them know that it gets better. We can reach these kids.

Vielleicht mögen Sie mit diesem Video anfangen: It gets better – and funnier.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Aufmerksam wurde ich auf das Projekt ausgerechnet über ein amerikanisches Foodblog: Amateur Gourmet Adam Roberts beschreibt ein Abendessen, das er für seine Eltern und die Eltern seines Partners Craig zubereitet hat. Adam erzählt dabei, wie undenkbar dieser Abend noch vor zehn Jahren gewesen wäre – und beweist: It gets better.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „It gets better“

  1. katha meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Genau!

    *******************************************************

  2. Anke meint:

    Großartig! Danke!

  3. Liisa meint:

    Sie sind „schuld“, dass ich gestern Abend nicht das getan habe, was ich vorhatte, sondern Videos aus dem Projekt angeschaut und angehört habe. Ein tolles, bewegendes und wichtiges Projekt! Danke für den Hinweis!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen