Der 20. Rosentag

Dienstag, 21. Mai 2013 um 10:54

130521_Rosentag

Seine Geschichte.
Meine Geschichte.

die Kaltmamsell

27 Kommentare zu „Der 20. Rosentag“

  1. Buchfink meint:

    Ach ich liebe diese altmodischen Geschichten! Aber finden Sie nicht, dass dieser wunderbare Strauß eine etwas größere Vase verdient hätte?

  2. die Kaltmamsell meint:

    NOCH größer, Buchfink? Ich habe dieses 52 Zentimeter hohe Gerät seinerzeit eigens für diesen Einsatz einmal im Jahr angeschafft. Bei einem noch größeren Behälter hätte ich ernsthafte Lagerprobleme.

  3. pepa meint:

    Allerherzlichste Glückwünsche!

  4. Rubyeva meint:

    Herzlichen Glueckwunsch! Ich freue mich mit Ihnen beiden.

  5. Sebastian meint:

    Genau!

  6. Dentaku meint:

    Die besten Glückwünsche!

  7. Antje meint:

    Wunderschöne Geschichte(n) – herzlichen Glückwunsch – auf die nächsten 20 Rosen ;)

  8. Anja meint:

    Herzliche Glückwünsche Ihnen und dem Mitbewohner!

  9. Sabine meint:

    Herzlichen Glückwunsch!

    Wird’s zu Wolf Hall eine Besprechung geben? Ich lese es gerade mal wieder und bin Hals über Kopf in die Erzählperspektive verliebt.

  10. Frau-Irgendwas-ist-immer meint:

    Herzlichen Glückwunsch – auf noch viele folgende Rosentage!

  11. Mareike meint:

    (Der Kommentaromat geht grade nicht. Daher:)

    Gerne gelesen. Alle Jahre wieder.

  12. kelef meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  13. trippmadam meint:

    Auch von mir die besten Wünsche. Was für wunderschöne Rosen.

  14. Sabine meint:

    Bis über beide Ohren, wollte ich sagen. Die ganze Romantik hier macht mich ganz wuschig.

  15. Julia meint:

    Hach! Zu schön. Und ich lese es jedes Jahr immer wieder gerne :)

    PS: Zu Wolf Hall erwarte ich natürlich auch eine Rezension. Ich bin auch von dem Nachfolger (“Bringing up the bodies”) schrecklich angetan und warte sehnsüchtig auf das Ende der Trilogie. Bin sehr gespannt, wie Sie es finden…

  16. die Kaltmamsell meint:

    Vielen Dank für die Glückwünsche!

    In Wolf Hall stecke ich noch (25%), bin überaus angetan – wo ich Historienromanen gegenüber grundsätzlich Misstrauen hege. Da scheint der Booker Price mal nachvollziehbar zu sein. Mal sehen, ob ich drüber schreibe.

  17. umienne meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen

    *******************************************************

  18. Ilse meint:

    20 Jahre und immer noch Rosen! Das ist wunderbar.

  19. Croco meint:

    Bin ganz gerührt, immer wieder gerührt, wenn ich die beiden Geschichten lese.

  20. Trulla meint:

    Glückwünsche Ihnen, Frau Kaltmamsell, und Ihrem auch im Herzen mitwohnenden Angetrauten und viele, viele weitere Rosentage!

    Beider Sicht auf den Beginn einer wunderbaren Gemeinschaft ist einfach schön und anrührend. Doch meine ich, auch hier so etwas wie “Brauthormone” zu erkennen, nur anders, komplexer, wie es Ihnen entspricht.

  21. lihabiboun meint:

    Wie oft werde ich Ihre schönen Geschichten noch lesen ? Jedes Jahr wieder eine Freude. Weiterhin alles Gute und noch viele Rosen!

  22. richensa meint:

    Oh wie schön! Habe auch mit pochendem Herzen die beiden damit verbandelten Geschichten gelesen…

    Einfach schön!

    Wünsche noch viele Jahre des Sich-Rosen-Schenkens…

    U made my day…

  23. Steffie meint:

    Ist es denn schon wieder so weit? Meinen herzlichen Glückwunsch.

  24. Uschi meint:

    Ich kriege auch immer einen ähnlich schönen Strauß und habe auch eine Einmal-im-Jahr-Vase… Glückwunsch!

  25. die Kaltmamsell meint:

    Eine Verwechslung, Uschi: Den Strauß bekommt natürlich der Mitbewohner, als Dank für seinen damaligen Mut jedes Jahr eine Rose mehr.

  26. Uschi meint:

    *lach* Da sind wir eindeutig konventioneller unterwegs.

  27. katha meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Gerne gelesen

    *******************************************************

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen