Statusmeldung 7. Juni 2013 – Alphorn, Schnitzel, Beeren, Brot

Freitag, 7. Juni 2013 um 9:05

Die Isar hat sich schnell wieder gefangen. Über die immer noch faszinierende Webcam des Wasserwirtschaftsamts verfolge ich alle paar Stunden ihren Rückgang.

Es wurde endlich sonnig und frühlingshaft warm, warm genug für Lesen auf dem schattigen Balkon (in dicken Socken und Strickjacke). Wo ich gestern Nachmittag an meinen Sinnen zweifelte, als ich von ferne Alphörner zu hören glaubte. Erst als ich darüber twitterte, wies mich der Mitbewohner darauf hin, dass er beim Heimradeln welche im benachbarten Park gesehen habe. Tatsächlich:

Alphorn

Abends hielt das Wetter immer noch, wir stellten das vorbereitete Nachtmahl in den Kühlschrank für heute und aßen das erste Mal dieses Jahr im Schnitzelgarten.

130606_Schnitzelgarten

§

Mit endlich auch aromatischen einheimischen Erdbeeren hatte ich die Tage zuvor meine erste Pawlowa gemacht.

130605_Pawlowa

Durchaus lustig zu essen (und die vier Eiweiß aus dem Kühlschrank sind aufgebraucht), doch Erbeeren mag ich weiter am liebsten nur mit einem Hauch Zucker, höchstens noch mit Schlagrahm.

§

Völlig misslungen ist mir allerdings das Bierbrot. Ich hätte den Sauerteig wohl wirklich auffrischen sollen, er war mir in seinem Glas blubbernd lebendig genug erschienen.

130606_Bierbrot

§

Der Zahnwunde geht’s sehr gut, vielen Dank für all die guten Wünsche. Schmerzen hatte ich zu keinem Zeitpunkt wirklich, die Ärztin war beim Kontrollbesuch zufrieden. Den Zahn selbst habe ich jetzt, er ist an einer Stelle von oben bis unten gesprungen, an einer anderen Stelle angeknaxt – da war wirklich nichts zu retten.
Nächste Woche kontrolliert die Ärztin nochmal, dann lassen wir zuwachsen. In zwei Monaten gibt’s ein Implantat, laut Zahnärztin sind die Voraussetzungen bei meinem Kiefer ideal.

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Statusmeldung 7. Juni 2013 – Alphorn, Schnitzel, Beeren, Brot“

  1. Micha meint:

    Neben der Hoffnung, dass sich nun endlich Sonne und Wärme durchsetzen und ihr Zahnloch wieder gut verheilt, so wünsche ich mir doch zudem, dass Sie mit meinem Rezepten bald wieder erfreuliche Erlebnisse verbinden. Darauf würde ich sogar ins Alphorn pusten – versuchsweise.

    …viele liebe Grüße

  2. M.Hurzler meint:

    Bei diesen Bildern bekommt man doch gleich Hunger. Aber das Bierbrot sieht ziemlich fest aus. Hauptsache man muss nach dem Essen nicht gleich zum Zahnarzt, weil ein Stück Zahn abgebrochen ist.

  3. die Kaltmamsell meint:

    Respekt, M.Hurzler: Der Versuch, einen Backlink für eine einzelne Zahnarztpraxis in der Schweiz zu spammen, ist neu. Welcher SEO hat Ihnen das bloß aufgeschwatzt?

Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen