Bloggeburtstag

Sonntag, 24. August 2014 um 22:07

Heute wird die Vorspeisenplatte elf Jahre alt.

Dieses Blog ist nicht mehr wegzudenkender Bestandteil meines Lebens geworden – inklusive seiner Leserinnen und Leser. Ich bin sehr dankbar, wie sorgsam und wohlgesonnen Sie alle mit diesem Blog umgehen.

Ich glaube zu beobachten, dass das Bloggen immer weiter an Bedeutung verliert, die es ohnehin nie groß hatte. Viele einstige Funktionen wurden von Diensten wie Twitter, Facebook, Instagram, Pinterest übernommen. Lehrer berichten, dass heutige Schüler wieder (oder immer noch?) verblüfft sind, dass jeder und jede auch so einfach ins Internet reinschreiben kann – selbst kämen nur die wenigsten auf die Idee.

Für mich ist mein Blog mit den Jahren immer mehr Nachschlagewerk fürs eigene Leben geworden, sehr praktisch.

Anlass für eine neue Runde Tagebuchbloggen, ich versuche wieder einen Monat Chronik.

die Kaltmamsell

18 Kommentare zu „Bloggeburtstag“

  1. Konstantin meint:

    .

  2. Anke meint:

    *schmeißt Konfetti und Luftschlangen*

  3. Dentaku meint:

    Wuuuhuuu!

  4. Sabine meint:

    Herzlichen Glückwunsch!

    (A propos, kann mir mal einer erklären, wo das mit dem . herkommt? Ich nehme an, es bedeutet Zustimmung.)

  5. Sebastian meint:

    Dieses Blog ist nicht mehr wegzudenkender Bestandteil meines Lesens geworden. Ich bin sehr dankbar, wie sorgsam und wohlgesonnen Sie mit ihm und uns umgehen. Glückwunsch.

    Für mich heißt der Punkt, @sabine dass dem nichts mehr hinzuzufügen ist, zumindest von dieser Seite. Also ja, Zustimmung, wenngleich ich sie eher bei ernsten Statements kenne. Und wenn es sehr ernst ist, verstehe ich es auch mal als „Mir fehlen die Worte“.

  6. Trulla meint:

    Lesen gehörte immer zu den absolut unverzichtbaren Dingen in meinem Leben. Ich glaube, es hat mich sogar in bestimmten Situationen gerettet. Und das Internet als Erweiterung dieser Möglichkeiten – einfach großartig!

    Durch Zufall geriet ich so vor Jahren in die aufregende Arbeits- und Erlebniswelt der „Nachtschwester“, die mich sehr beeindruckte. Dadurch kam ich dann auf Ihren Blog. Und ich freue mich immer wieder, diesen entdeckt zu haben, liebe Frau Kaltmamsell! Ich fühle mich durch Ihr Bloggen bereichert.

    Dafür sage ich Danke

  7. Julia meint:

    Herzliche Glückwünsche! Ich hoffe, Sie werden nie das Blog zugunsten von Instagram o.a. aufgeben. Dazu lese ich hier viel zu gerne mit. Witzig, dass das Bloggen bei Einigen schon Anachronismus ist, während andere nichtmal wissen, dass es sowas überhaupt gibt. Meine These ist, dass weiterhin sämtliche Medienformen (sogar inklusive Videotext im TV, der nicht totzukriegen ist!) nebenher bestehen werden. Zumindest hoffe ich das für meine kleine Fressseite, die mir in den 4 Jahren Bloggerei ans Herz gewachsen ist. Für mich ist das Blog ebenfalls Nachschlagewerk, Rezeptesammlung, (kulinarisches) Tagebuch. Auch wenn ich schon einige Male ans Aufhören dachte…

  8. Liisa meint:

    Glückwunsch! Ich spendiere eine virtuelle Runde Sekt zur Feier! Und „Danke!“ für 11 Jahre lang kleine Einblicke in Denken und Leben und die vielen interessanten Hinweise auf kluge Texte, lustige (aber nie niveaulose!) Dinge und so manche kulinarische Bereicherung auch für unsere Küche!

  9. Buchfink meint:

    Mir ginge sehr viel ab, wenn es dieses Blog nicht mehr gäbe. Aber es ist ja erst 11 Jahre alt und kommt bald in die Pubertät, darf sich also noch viele Frechheiten erlauben. Vielen Dank für die vielen Denkanstöße und last but not least für allerbeste Unterhaltung.

  10. gerriet meint:

    Was Buchfink sagt.

  11. Gaga Nielsen meint:

    Kommentare waren gesperrt, als ich den Eintrag zum ersten mal gelesen habe.
    Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass ich die Kaltmamsell jeden Tag zwanghaft rituell besuchen muss, weil ich mich wahnsinnig stark für Backrezepte interessiere. Auch Dauerlauf ist nicht mein Interessensgebiet. Aber ich muss trotzdem immer wieder nachschauen, was meine Kaltmamsell treibt. Wie es ihr geht und überhaupt. Ist so ein familiäres Ding. Obwohl ich eigentlich kein familiärer Typ bin. Alles Liebe, liebe Inés.
    Deine Gaga

  12. Sabine in Norwegen meint:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag der Vorspeisenplatte. Ich lese sehr gerne über Sie und Ihr Leben- gerade weil es sich in so Vielem von meinem unterscheidet. Das erweitert sehr meinen Horizont, was bei Ihnen im grossstädtischen Süden so geschieht. Und danke für die vielen guten neue Impulse, die mir Ihr Beifang aus dem Internetz immer wieder beschert. Ihnen viel Freude beim Weiterschreiben!

  13. Sigourney meint:

    Herzlichen Glückwunsch und jippieh, endlich wieder Tagebuchbloggen. (Ich schaue aber auch ohne fast jeden Tag vorbei.)

  14. Muyserin meint:

    Werte Kaltmamsell,

    ich habe mir gerade zum ersten Mal in meinem Leben München angeschaut (wenn man von der Klassenfahrt anno 1990 absieht, in der ich die Stadt ausschließlich anhand ihrer Indie-Plattenläden navigierte), und wenn Sie wüssten, wie oft meine Münchner Gastgeberin (ebenfalls Vorspeisenplatte-Nascherin) mir gegenüber einen Ort mit der Trivia aufwertete, dass schon die Kaltmamsell darüber gebloggt hatte, wären Sie vermutlich klug beraten, sich eine Hop-on-Hop-Off-Tour lizenzieren zu lassen. (Da fällt mir gleich die Tübinger „Hier kotzte Goethe“-Plakette ein.)

    Es gibt vermutlich nur eine Bloggerin, der ich schon länger treu folge (Dooce, 2005), also müssen Sie irgendwas richtig machen.

    Vielen Dank für Ihren Fleiß, Ihre Offenheit und Ihren Esprit.

    Weiterhin alles Gute!

  15. pepa meint:

    Liebe Kaltmamsell,

    mit Fug und Recht kann ich wohl behaupten, dass ohne Dich und Deine Vorspeisenplatte mein Leben anders verlaufen wäre.
    Wenn das mal kein Alleinstellungsmerkmal ist!?

    Hab Dank dafür und allet Jute zum Blog- und Geburtstag.
    Nachträglich und von Herzen!

  16. die Kaltmamsell meint:

    Vielen Dank für die guten Wünsche!

    Ich bitte um Entschuldigung für die Kommentarsperrung, Gaga: Zum ersten Mal in diesen elf Jahren bin ich versehentlich auf diesen Knopf geraten.

    Irgendwann, pepa, würde ich diese Geschichte gerne noch etwas detaillierter hören. Die im Mittelteil.

  17. dyke meint:

    Danke für die vielen tollen Blogjahre – sonntags wie werktags ;-)

  18. kid37 meint:

    Das sind schon ganz schöne Spannen mittlerweile, die man da miteinander verbracht hat. Elf Jahre Vorspeisenplatte, danke für die Einblicke und Erzählungen!

Kommentar verfassen:

XHTML: Folgende HTML-Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Sie möchten gerne einen Kommentar hinterlassen, scheuen aber die Mühe einer Formulierung? Dann nutzen Sie doch den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein, Sternchen darüber und darunter kennzeichnen den Text als KOMMENTAROMAT-generiert. Sie müssen nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen