Journal Samstag, 29. August 2015 – Chiemgauer Obstbäume im Sommer

Sonntag, 30. August 2015 um 9:20

Am Samstag wollten wir wandern, und mir fiel als Erstes der Obst- und Kulturweg Ratzinger Höhe ein: Ich war ihn mit Herrn Kaltmamsell schon mal im Herbst gegangen, mit meinen Eltern vergangenes Jahr zur Blütezeit – nun wollte ich ihn im ausgehenden Sommer sehen, ich erhoffte mir ganz viele Zwetschgen, Äpfel und Birnen an den Bäumen. Bedenken hatte ich, weil die Strecke nur wenig beschattet ist und für den Tag wolkenlose 30 Grad angekündigt waren. Wir gingen trotzdem, mit viel Wasser im Rucksack, Kappen auf dem Kopf und in kurzen Hosen. Da ich den Weg gut kannte, erschienen mir meine Wanderstiefel überdimensioniert: Große Teile sind geteert, raues Gelände gar nicht dabei. Ich entschied mich für meine ausgemusterten, halbhohen Aerobischuhe, die sich als genau richtig herausstellten. Eine weniger gute Idee war es, mich nicht wirklich gründlich mit Sonnenschutz einzucremen: Meine Schultern hätten das ganz gut vertragen.

Es war eine wundervolle Wanderung. Wir sahen wie erhofft eine Menge Obst in allen Farben: Die Äpfel und Birnen brauchten alle noch ein paar Wochen bis zur Ernte, an Zwetschgenbäumen wurde bereits geerntet, ich lernte die hellrot-gelbe Pflaume Königin Viktoria kennen (ebenfalls noch nicht reif – die würde ich gerne mal probieren), ich sah riesige alte Bäume, frisch gepflanzte und mittelgroße junge Bäume. Tiere waren gestern eher sparsam verteilt: Ein paar Pferde, Kühe, Schafe, Hühner, Krähen – aber kein einziger lebendiger Greifvogel (lediglich ein toter im Stettener Bach). Wasser hätten wir durchaus noch mehr mitnehmen können: Die Bächlein, an denen wir vorbeikamen, führten so wenig Wasser, dass ich nicht recht daraus trinken wollte. Es war völlig wolkenlos und heiß, doch immer wieder ging ein angenehmer Wind. Abschließend eingekehrt beim Schützenwirt im Eichental.

150829_02_Ratzinger_Höhe

150829_07_Ratzinger_Höhe

150829_11_Ratzinger_Höhe

150829_14_Ratzinger_Höhe

150829_18_Ratzinger_Höhe

150829_19_Ratzinger_Höhe

150829_20_Ratzinger_Höhe

150829_26_Ratzinger_Höhe

150829_34_Ratzinger_Höhe

150829_39_Ratzinger_Höhe

150829_44_Ratzinger_Höhe

150829_52_Ratzinger_Höhe

150829_55_Ratzinger_Höhe

Auf der Rückfahrt waren wir am Priener Bahnsteig und im Zug umzingelt von bayerisch kostümierter Jugend. Sie stiegen alle in Rosenheim aus. Spätere Recherche ergab: Gestern hatte dort das Herbstfest begonnen. Mittlerweile weiß ich ja, dass man auf diese Art von Party seit ein paar Jahren nur noch verkleidet geht.

§

Abends The Princess Bride von DVD. Es muss doch mehr Gelegenheiten geben zu zischen: „Hello, my name is Inigo Montoya. You killed my father. Prepare to die.“

die Kaltmamsell

3 Kommentare zu „Journal Samstag, 29. August 2015 – Chiemgauer Obstbäume im Sommer“

  1. Ilse Zambonini meint:

    Hab ich mir doch gedacht, dass du dieses (letzte?) perfekte Wochenende mit einer schönen Wanderung würdigst! Und wie schön. Und so eine gesunde, fast vegane Brotzeit!

  2. mhs meint:

    hä? muss ich meinen Ironie-Detektor neu justieren? Leberkäs mit Spiegelei und grüner Garnitur fast vegan zu nennen, muss bayrische Humor sein… Ansonsten alles sehr lecker: Wetter, Wanderung und Einkehr. Inklusive Bierfilz gegen die heuer echt lästigen Wespen. Sieht nach ner richtig guten Zeit aus.

  3. Sigourney meint:

    Ja, ich suche auch immer verzweifelt Möglichkeiten, die letzten Sätze anzubringen.
    „As you wish“ kriege ich mit mit schöner Regelmäßigkeit unter, aber das kapiert dann immer keiner….


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen