Fragebogen aus der Netzecke

Donnerstag, 27. Februar 2014 um 16:06

Chris Kurbjuhn hat einen derzeit laufenden Kettenbrief weitergereicht. Auf Provokationen wie „Wer würde denn auf so einen Quatsch antworten wollen?“ falle ich ja umgehend rein.

1. Können Skatspieler beim Billard über die Kontrabande spielen?
Nur wenn beim Seven Card Stud low angesagt wird.

2. Gibt es Gründe gegen eine Heiligsprechung von Chuck Norris? Bitte überlege sorgfältig, bevor du antwortest. In deinem eigenen Interesse.
Ich habe im gymnasialen katholischen Religionsunterricht ja noch gelernt, dass vor der Heiligsprechung die Seligsprechung steht und dass sich der dazugehörige Prozess jeweils Jahrzehnte hinzieht (u.a. wegen zu beglaubigender Wunder). Dann kam Johannes Paul II. und sprach heilig, als bekäme er dafür Akkordzuschlag. So gesehen: Warum nicht auch Chuck Norris? Wo wir gerade so schön dabei sind.

3. Ist unbemannte Raumfahrt noch sinnvoll?
Aber ja, Hauptsache Daten. Alternativ könnte man vom Geld eines globalen Konsortiums ein großes Raumschiff bauen und damit Filmproduzenten, Telefondesinfizierer, Frisöre, Unternehmensberater und Versicherungsvertreter losschicken.

4. Butter bei die Fische: zerlassen oder mit Kräutern?
Kommt sehr auf den Fisch an: Bei die Schollen zerlassen, bei die Barsche mit Kräutern.

5. Wenn statt der Beatles die Stones im Star Club in Hamburg gespielt hätten, wäre Rainer Barzel dann Bundeskanzler geworden?
Nein. Aber Helmut Schmidt wäre es länger geblieben.

6. Gründung einer Splitterpartei für Mathematiker mit dem Namen “Phiraten” – Schwachsinn oder Geniestreich?
Splitterparteien für eine bestimmte Bevölkerungsgruppe heißen Interessenvertretungen und machen Lobbyarbeit. Und ich habe den Verdacht, dass es die für Mathematiker längst gibt.

7. Vervollständige die Reihe: Mahatma Ghandi – Golda Meir – Rocco Siffredi – ???
Nana Mouskouri.

8. Wenn am Dienstag die Welt untergeht, würdest du vorher noch Mittwochs-Lotto spielen wollen?
Da, wohin diese Welt untergeht, gibt es keine Kalender.

9. Wie heißt Peter Scholl-Latour mit Vornamen?
Nahostexperte. (GehmSe das mal in die Google Bildersuche ein.)

10. Welche Stadt sollte eine Straße nach Michael Spring-Brauner benennen?
Mettlach.

11. Welcher Spitzname wäre für Stephen Hawking am geeignetsten?
His Hawkingness.

UND JETZT DARF ICH MIR AUCH QUATSCH AUSDENKEN!

1. Stepaerobics oder Zumba?

2. Schwimmbad oder Baggersee?

3. Wachs oder Rasierer?

4. Krokeen oder Krokanten?

5. Kristeva oder Fish?

6. Turnschuhe oder Sneakers?

7. Mercutio oder Jago?

8. Wohnen oder reisen?

9. OmU oder Cinemax?

10. Zug oder Auto?

11. Open Source oder Walled Garden?

Mag jemand?

die Kaltmamsell

9 Kommentare zu „Fragebogen aus der Netzecke“

  1. Chris Kurbjuhn meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  2. vered meint:

    Nein danke. – Nachwirkung der Migräne?

  3. GabyS meint:

    ******************KOMMENTAROMAT**********************

    Made my day

    *******************************************************

  4. Croco meint:

    :)

  5. kiezneurotiker meint:

    Großartig gekontert. Gut so, dann muss ich es nicht mehr machen. :)

  6. New Number 2 meint:

    „Nahostexperte“ rabl!

  7. dorothy_jane meint:

    Kroküsse.

    Sehr gerne gelesen. :)

  8. Joel meint:

    His Hawkingness
    sehr schön ;-)

  9. Lakritze meint:

    Chapeau!
    (Nahostexperte. Natürlich!)


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen